Elgato Turbo264HD - kleine Revolution !?

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.197
Was mich bisher störte: mit dem Turbo HD Stick konvertierte HD Videos werden in Toast für Blu-ray neu kodiert. Das muss wirklich nicht sein! :(
du musst toast einfach auf nicht "automatisch" stehen lassen, sondern auf "eigene" umstellen, sonst kodiert der immer neu...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: shorafix

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Darf man nach der Quelle für diese Info fragen?
Ich nahm die Elgato Seite als Quelle, da auf dieser steht der Stick nimmt in h264 auf. Da die Systemanforderung dafür ziemlich gering sind schließe ich daraus das darin ein Hardware Encoder verbaut ist.

Prima das dein ursprüngliches Problem mit dem Update gelöst wurde.
Ich hab bis jetzt 10 Videos mit der neuen Software umgewandelt (mkv und xvid). Bis jetzt stimmt der Ton bei allen. Exportiert wurde auf AppleTV Preset angepasst Ton auf 128, Video bei MKV auf 5000 und bei xvid auf 2500.
 

shorafix

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
2.225
du musst toast einfach auf nicht "automatisch" stehen lassen, sondern auf "eigene" umstellen, sonst kodiert der immer neu...
Danke, das werde ich dann einmal am Wochenende ausprobieren. Spannend ist dann aber immer die Frage, ob die Blu-ray auf diversen "Standardplayern" - also nicht im PC - auch wirklich läuft. Aber das ist ja bekanntlich ein anderes (leidvolles und heissdiskutiertes) Thema. :)
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
Ich nahm die Elgato Seite als Quelle, da auf dieser steht der Stick nimmt in h264 auf. Da die Systemanforderung dafür ziemlich gering sind schließe ich daraus das darin ein Hardware Encoder verbaut ist...
Aha. Das klingt aber anders als:

...Der Video Capture hat, wie der Turbo Stick, einen h264 Encoder Chip drin welcher die Umwandlung per Hardware erledigt.
denn das klingt nach: "So isses" und nicht "ich vermute". ;)

Grüße,
Flo
 

RFG

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
738
Zur Information

Ich habe gerade auf 1.0.2 updaten können. keine Ahnung, wie sich das auswirken wird, encodiere gerade mit ca 80 fps einen Film. Ziemlicher Fortschritt, denke ich
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Ich hab mal ein paar Beispieldateien berechnet. Die meisten mit dem Turbo Stick. Eine davon wurde mit einer weit verbreiteten Software umgewandelt.
Damit kann man die Bildqualität etwas vergleichen.
Beide wurden mit dem TV Preset erstellt.

Quellvideo war eine Aufnahme vom Astra HD Promo Kanal (1080i, h264).

Softwareencoder TV Preset: klick

Turbo264HD TV Preset:
klick

Turbo264HD iPod Preset:
klick

Turbo264HD iPod Hochauflösung Preset:
klick

Turbo264HD iPhone Preset:
klick

Turbo264HD PSP Preset:
klick

Turbo264HD 720p Preset:
klick

Turbo264HD 1080p Preset:
klick
 

shorafix

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
2.225
Ich hab mal ein paar Beispieldateien berechnet. Die meisten mit dem Turbo Stick. Eine davon wurde mit einer weit verbreiteten Software umgewandelt.
Damit kann man die Bildqualität etwas vergleichen.
Beide wurden mit dem TV Preset erstellt.[/URL]
Grüss Dich und vielen Dank für die Mühe die Du Dir gemacht hast. Bei allen Clips ist auffällig, dass die Bewegung nicht sehr flüssig ist. Das deutet auf ein suboptimales Deinterlacing des 1.080i Ausgangsmaterials hin. Kannst Du den Originalclip einmal mit dem JES-Deinterlacer bearbeiten? Damit habe ich die besten Erfahrungen bei der Wandlung von 1.080i auf p gemacht. Alternativ könntest Du auch den Originalclip zum Download bereitstellen und ich kümmere mich um das Deinterlacing.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Ja, das Problem ist das ich zu schnell war und die Originalaufnahme
gelöscht habe......
Sonst hätte ich sie auch online gestellt.
 

shorafix

Mitglied
Mitglied seit
24.03.2008
Beiträge
2.225
Ja, das Problem ist das ich zu schnell war und die Originalaufnahme
gelöscht habe......
Sonst hätte ich sie auch online gestellt.
Schade. Es kommt mir so vor, als ob das Ausgangsmaterial ursprünglich in einem Amerikanischen Format mit 60i gefilmt wurde und das Pulldown für 25p fehlerhaft durchgeführt wurde. Das könnte die kleinen regelmäßigen Ruckler und die beiden großen Ruckler (jedesmal an der gleichen Stelle) erklären. :(
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Ich mach heute mal eine neue Aufnahme von dem Ganzen.
Läuft ja rund um die Uhr in Schleife.
 

eupinkepank

Mitglied
Mitglied seit
29.05.2007
Beiträge
271
Habe mir den Stick nun auch gegönnt und bin eigentlich begeistert.
Nun habe ich aber ein Problem...

Habe geschätzte 877 DVDs mit Filmen von meiner Videokamera.
Alle im "richtigen" DVD Format (Also VIDEO_TS).
Die will ich nun alle in .m4v wandeln.
Ich bekomme das nicht hin, alle nacheinander anzustellen.
Er bietet mir nur an, einen großen Film draus zu machen.
Ich will aber 877 "kleine" Filme haben... Also 1 DVD = 1 .m4v File.
Ich finde die Einstellung dafür nur nicht....
 

lengsel

Mitglied
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
4.612
...bietet mir nur an, einen großen Film draus zu machen. Ich will aber 877 "kleine" Filme haben...
Mit dem kleinen Slider in der Mitte unter der Dateiliste kann man zwischen einzeln (877 Dateien) und verkettet (1 Datei) umschalten.

Um dann nicht bei allen Dateien einzeln das Format einstellen zu müssen, das Format bei einer Datei mit gedrückter alt-Taste einstellen. Gilt dann für alle.

Grüße,
Flo
 

sDesign

unregistriert
Mitglied seit
21.05.2006
Beiträge
1.284
So ich hab mir Heute nach langem überlegen auch den Stick gekauft und wollte jetzt eigentlich damit beginnen Files für meinen Philips TV in mp4 zu wandeln.
Das Problem ist jetzt nur das er mir bei Dateien mit AC3 Audio im Quellmaterial im Zielformat immer ne AAC draus macht :(
Wie kann ich denn alles so einstellen das er mir AC3 ausgibt also den Ton einfach durchreicht? Die Option AC3 ist bei mir übrigen ausgegraut :(
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
So, hier die neuen Aufnahmen:

Original:
klick


Turbo264HD TV Preset:
klick

Turbo264HD iPod Preset:
klick

Turbo264HD iPod Hochauflösung Preset:
klick

Turbo264HD iPhone Preset:
klick

Turbo264HD PSP Preset:
klick

Turbo264HD 720p Preset:
klick

Turbo264HD 1080p Preset:
klick
 

maximized

Registriert
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
4
Hallo zusammen,
auch ich habe mir den 264.HD gekauft und war zunächst auch sehr begeisert. Mein Worklflow sieht so aus... Import und Konvertierung von "Vado HD" Avi Files in H264, da iMovie 09 die Files der Vado HD sonst nicht direkt einlesen kann.

Soweit so gut... bei zwei Importen gab es mal Tonprobleme (asyncron) - aber ein neuer Import brachte meistens ein gutes Ergebnis.

Will ich allerdings mit dem Elgato aus iMovie heraus den fertig geschnittenen Clip exportieren, komme ich mittlerweile ganz nah an die Verzweiflung. Exportiere ich mit dem Stick (720p), habe ich anschließend grundsätzlich Fehler im Bild (meistens bei Übergängen) und zum Ende des Filmes ist der Ton aber sowas von asyncron, dass es einen echt traurig macht. Exportiere ich den Film "normal" mit iMovie, gibt es keinerlei Probleme. Top Bild und super syncroner Ton.

Hat jemand von Euch evtl. ähnliche Probleme mit dem Stick und dem Export von iMovie 09 Clips ?! So ist das Ding unbrauchbar ...

Achja, SW Version 1.0.2!

Ich freue mich auf Eure Antworten und bin gespannt, ob mir jemand helfen kann...

Liebe Grüße
Christoph
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Das liegt am Stick. Mit avi Files ist es genau das Gleiche.
Ich hab dem Support schon vor 1 Monat eine Beispieldatei geschickt.
Passiert ist noch nichts.

Im Moment nur brauchbar bei mkv und EyeTV Umwandlungen.
 

maximized

Registriert
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
4
Liegt das nur an unseren beiden Sticks oder haben alle die gleichen Probleme? Irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass jemand sein Teil zurückgeschickt hat (weil es auch sehr heiß geworden ist - bei mir übrigens auch ziemlich warm) und mit einem neuen Stick alles wunderbar gewesen ist.

Mal ganz ehrlich ... so ist das Teil doch total unbrauchbar oder nicht ?!?!?!

Haben alle die Probleme mit Vado HD (oder anderen konvertierten avi-files) / iMovie oder funktioniert das auch bei jemandem tadellos?

LG
Christoph
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Also da es mit einige Sachen problemlos funktioniert auch wenn der Stick gut warm ist, schließe ich aus das es an dem Stick liegt.
 

maximized

Registriert
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
4
Hallo Agent, hast du nicht in deinem letzten Posting geschrieben "Es liegt am Stick!" ;) ?!

Was genau funktioniert denn bei Dir alles und was funkitoniert nicht? Unter iMovie dauert das Exportieren mit Stick auch verhältnismäßig lange ...
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.361
Mit "es liegt am Stick" meinte ich das komplette Paket. Stick und Software auf dem Mac.

Also bei mir funktioniert der Export von mkv Dateien. MPEG2/h264HD Aufnahmen welche mit EyeTV gemacht wurden (allerdings ist zwischendrin immer mal wieder eins dabei welches nicht stimmt).

Teils funktionieren auch avi Dateien. Meistens jedoch nicht. Der Ton ist am Ende meilenweit vom Bild entfernt.
 
Oben