Elgato Eyetv

mulder1

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
30
Punkte Reaktionen
0
Hi,
hab mich gerade hier durch gelesen. Meine neue Frage: kann ich die 4.er Software für EyeTV Sat benutzen und wenn ja, wie kann ich diese kaufen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Goofy2

Registriert
Dabei seit
20.06.2020
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Die willst du nicht wirklich, glaube mir!

Kleine Fehlerliste von EyeTV4 auf macOS Mojave (mit Catalina ist an den Betrieb von EyeTV4 schon gar nicht zu denken, schon ein paar mal probiert, EyeTV läuft dort höchst instabil und reisst sehr häufig das ganze System runter!!!):

1. Die neue Version von EyeTV zeigt die Frames im Editfenster nicht mehr an (bei der Vorgängerversion von EyeTV4 hat dies noch funktioniert!)

2. Nach einer Weile (mindestens nach einem Tag, ist reproduzierbar) friert das Vorschaufenster ein. Abhilfe schafft EyeTV beenden und wieder neu zu starten.

3. Das Exportieren von Videos in einem Format, welches mit den üblichen Programmen weiterverarbeitet werden kann (Bsp. Quicktime, Plex etc…) ist leider mit der Version 4 nicht mehr möglich (dies konnte die Version 3 noch). Liest man das .eyetv File mit einem VLC Decoder ein, kann es manuell ohne zu konvertieren in ein lesbares Format umgewandelt werden. Diese Funktion würde ich mir als Exportfunktion wieder wünschen.


Der Support spielt toter Käfer....

Die offizielle Formularseite (https://www.geniatech.eu/support/) geht in ein schwarzes Loch (keine Ticketbestätigung nichts....)

Mit einem Mail an eyetv-eyetv3osx-support@eu-geniatech.com bekam ich schliesslich sogar eine Ticketbestätigung, das wars dann aber auch schon. Selbst nach mehreren Reminders kein Lebenszeichen vom EyeTV Support ;-(.

traurig traurig, da es sich bei geniatech um absolut properitäre Lösungen handelt, heisst es wohl den ganzen Mist entsorgen und eine vernünftige Alternative mit funktionierendem Support suchen. Kennt da jemand etwas?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.545
Punkte Reaktionen
2.723
Kennt da jemand etwas?

Ja, ein ordentliches Fernsehgerät. Es gibt ja genügend Auswahl.:unsure:

Im Ernst, das ist alles nichts neues. Die Software war noch nie etwas anderes als ein Wackelkandiat.
Einzig EyeTV 3 - aber auch erst zum Schluß hin - war ziemlich stabil und tat was es sollte.

Wenn man das alles so mit verfolgt ist die Version 4 eigentlich nichts anderes. Es läuft genau so wie EyeTV 3 am Anfang.
Verlässt vermutlich das experimentelle Stadium kurz vor Produktabkündigung. VIelleicht sollten Sie auch OpenSource draus machen, damit ein paar fähige
Leute sich endlich der Sache annehmen und auch ein Schuh daraus wird. Man kann manchmal nichts aus einer Software machen an der schon
10 andere zuvor Jahrelang herumgedoktert haben.

Ansonsten würde ich an dereren Stelle das Zeug komplett über den Harz kicken und sauber neu programmieren. Punkt.
Dafür Geld zu verlangen ist eine Frechheit.
 

bowman

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.10.2003
Beiträge
2.958
Punkte Reaktionen
1.704
traurig traurig, da es sich bei geniatech um absolut properitäre Lösungen handelt, heisst es wohl den ganzen Mist entsorgen und eine vernünftige Alternative mit funktionierendem Support suchen. Kennt da jemand etwas?

HDHomeRun + Plex (mit Plexpass Lifetime-Lizenz oder Abo):

https://www.plex.tv/de/tv/
https://www.silicondust.com/hdhomerun/

Funktioniert hier seit Jahren, läuft unabhängig vom Mac auf div. Geräten. Ist teurer als die Elgato-Lösung, kann aber auch deutlich mehr (lokaler Streaming Server eigener Medien, praktisch jedes Gerät als Client nutzbar, kann direkt ans TV streamen, Synchronisierung mit Mobilgeräten etc...).
Aktuelle Kabel-Fritten können möglicherweise auch die HDHomeRun ersetzen. Plex listet noch andere kompatible Reciever auf:
https://www.plex.tv/de/tv/#modal-live-tv-hardware
https://support.plex.tv/articles/225877427-supported-dvr-tuners-and-antennas/
 

maceis

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.09.2003
Beiträge
16.881
Punkte Reaktionen
624
Bei mir ist es noch schlimmer (netstream4sat).
  • EyeTV 4 kann nicht mehrere Sendungen hintereinander aufnehmen, wenn die nachfolgende unmittelbar oder kurz nach der vorangehenden beginnt. Die Aufnahme startet auch dann nicht, wenn gerade ein Fernsehfenster offen ist, auch nicht, wenn dieses gar nichts anzeigen kann.
  • Auch kann man nicht Aufnahmen starten und den LiveTV Buffer behalten. Alles was beim Start der Aufnahme evtl. schon gelaufen ist, wird gelöscht.
  • Des Weiteren kommen beim Programmieren von Aufnahmen keine oder nur fehlerhafte Meldung, wen sich mehrer Aufnahmen überschneiden.
  • Die Benutzeroberfläche hat sich m. E. ebenfalls im Vergleich zur 3er erheblich verschlechtert.
Die Liste könnte ich noch fortsetzen, aber es reicht auch so schon.

Alternativen habe ich gesucht, aber nicht gefunden. Bei der Hardware für SAT-TV sieht es ähnlich bescheiden aus. Diese merkwürdige Compliance (oder wie die sich nennen), ist m. E. eine Totgeburt.

Gruß
maceis
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo eyeTV-Nutzer,

nach den hier geschilderten Erfahrungen bin ich bei der 3er geblieben und habe einen 2014-Mini komplett neu aufgesetzt (NVME und Mojave). Dann eyeTV3 neu installiert. Danach gab es einige Erfahrungen, wo ich schon dachte, ich hätte die 4er installiert…
Erst war kein Ton zu hören, egal, was ich an den Einstellungen versucht habe. Erst ein Neustart des Mini brachte den Ton. Das ist auch jetzt noch unregelmäßig so.
Dann ließ sich gar nichts programmieren. Deswegen habe ich allerhand gesucht und in den (Sicherheits-)Systemeinstellungen alles um- und eingestellt, was so hier bei MU als Lösung angeboten wurde. Zunächst tat sich über Tage nichts. Dann plötzlich war eine Testaufnahme über Nacht auf der Platte! Bislang unklar, wieso das jetzt geht. Hoffentlich bleibt das so.
Noch klappt es nicht, die Aufnahmen zu verlängern, also vor oder nach der eigentlichen Länge des Beitrags eine Sicherheitszugabe in den eyeTV-Einstellungen festzulegen. Es ist völlig egal, ob ich 10 Minuten oder 30 auswähle: Der Start der programmierten Aufnahme ist immer nur ganz knapp vor dem Beginn des Beitrags… Das ist bei manchen Sendern ziemlich unglücklich, weil die sich nicht an ihre Zeiten halten.

Man könnte ja zufrieden sein. Aber wenn man nicht weiß, wieso etwas geht (oder nicht), dann bleibt die Sache wackelig.

Welche plist oder andere pref müsste man löschen oder "modifizieren", um eyeTV zu einem stabileren Verhalten zu bewegen?

Für Ratschläge dankbar und schönes Wochenende
Waldschraht
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
2.338
Punkte Reaktionen
348
ja, eyetv4 ist eine Frechheit. Aber dazu wurde ja schon alles gesagt. Es ist angeraten, will man bei eyetv3 bleiben und nicht weiter als bis Mojave gehen, nur die Version 3.6.9 (7524) zu benutzen, da funktioniert noch so ziemlich alles, hier mit netstream 4c. Sollte noch jemand einen DVB-T2 Usb Stick von geniatech benutzen, herzliches Beileid, da läuft eyetv3 allerdings sehr unzuverlässig.
 

Badoshin

Mitglied
Dabei seit
25.05.2004
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
200
Der DVB-T Stick läuft bei mir mit Version 3.6.9 zuverlässig.
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo Don Michele,

hier ist v3.6.9 (7530 NICHT 7524!) in Verwendung! Ich wollte ja extra die letzte 3er installieren, weil irgendwo zu lesen war, dass die auch ordentlich funktionieren würde. Wie würde ich an die "alte" Version kommen? Auf der eyeTV-Seite finde ich keinen Hinweis auf die 7524. Und würde das was ändern? Denn so richtig sauber installieren würde ja nur klappen, wenn ich wieder alles (!) neu einrichte, die eyeTV-Dateien verstecken sich ja in unendlich vielen Ordnern… Also die Festplatte schrubben, MacOS neu, eyeTV neu und wieder tagelang rumprobieren, bis irgendwann zufällig (?) ein Teil von dem klappt, was man für den Betrieb braucht?

Heute war es mal wieder so: Mini-Mojave hochfahren, damit wird eyeTV3 automatisch auch gestartet. Ton weg. Hilft alles nix, Mini-Neustart, Ton wieder da.
Auch nervig: IMMER startet eyeTV3 mit dem Senderfenster und "vergisst" meine Sendeliste. Früher startete eyeTV3 im Programmfenster und gut.
Immer noch kann ich die Länge der programmierten Aufnahmen nicht ändern, egal was ich mache, es bleibt immer gleich, keine Verlängerung.
Für mich (als Laien!) bedeutet das: Die Änderungen werden nirgends gespeichert, wie sonst sollte ein Computer sonst so "vergesslich" sein?

Deswegen ja meine Frage: Gibt es eine Datei, die man/ich modifizieren kann, damit eyeTV3 macht, was der Anwender will? Mit Melissengeist einreiben?

Ich habe noch eine 4C rumliegen, die ich schon längst einsetzen wollte. Aber irgendwie habe ich keine Lust dazu, wenn nichtmal die Solo-310-Nummer richtig so klappt, wie ich es von früher kenne.

Danke für Hilfen und Ratschläge!
 

FrankyGZ

Mitglied
Dabei seit
12.02.2012
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
97
Und wie verhält sich EyeTV wenn Du wartest bis der Mac mit dem Bootvorgang fertig ist und Du EyeTV händisch startest?
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo FrankyGZ,

bislang war das automatische eyeTV-Starten vor allem für die programmierten Aufnahmen, mitten in der Nacht oder in Abwesenheit.

Habe eben mal probiert, was passiert, wenn ich den automatischen eyeTV-Start abwähle. Dann gibt's zwar den Start-Gong vom Mini, dann ist aber Ende, nichtmal der Apfel erscheint!
OK, Hardreset mit Einschalter: eyeTV startet trotzdem sofort! Aber gleich mit Ton. Wenn ich das eyeTV-Menu anwähle, um mal bei den Einstellungen nach dem Haken zu sehen, dann kann man das Menu nicht aktivieren. Also erstmal in den Finder und wieder zu eyeTV zurück, jetzt kann ich das Menu verwenden und der Haken ist tatsächlich nicht bei "EyeTV bei Anschluss des Gerätes starten" gesetzt. Hat aber keine Wirkung!

Jetzt nehme ich mal alle Haken weg und starte den Mini neu:
Der Startvorgang läuft durch, Ton da, aber eben auch der eyeTV-Start automatisch. UND: Nicht mehr das Senderfenster, jetzt mal das Archivfenster gleich geöffnet! Schön, wenn man versteht, warum das so und nicht so geht!!!
Aber: Ins Menu kann ich nicht, erst wieder durch den Umweg über die Finder…

Nach den bisherigen Erfahrungen: Das müsste ich jetzt ungefähr eine Woche so lassen, dann könnte vielleicht eyeTV tatsächlich NICHT beim Hochfahren vom Mini ausgeschaltet bleiben. Zuverlässig oder?

Ganz früher gab es ja mal sowas wie Startup-Objekte, die man bei den Systemeinstellungen festlegen konnte. Bin da schon lange nicht mehr drin, deswegen: Muss ich eyeTV noch an einer anderen Stelle "deaktivieren", ums dann nach dem Hochfahren vom Mini händisch zu starten? Im Moment finde ich nix Passendes…
 

FrankyGZ

Mitglied
Dabei seit
12.02.2012
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
97
Ja leider bin ich damit auch nicht mehr so up to date. Nachdem die EyeTV Version 4 rauskam habe ich das alles aufgegeben und nur noch mit VLC über meine Fritzbox 6490 TV geschaut.
 

ballplayer5

Neues Mitglied
Dabei seit
27.09.2020
Beiträge
32
Punkte Reaktionen
12
Hallo Don Michele,

hier ist v3.6.9 (7530 NICHT 7524!) in Verwendung! Ich wollte ja extra die letzte 3er installieren, weil irgendwo zu lesen war, dass die auch ordentlich funktionieren würde. Wie würde ich an die "alte" Version kommen?
Hier gibt die älteren Versionen: https://www.geniatech.eu/de/support/eyetv-3-de/

Ich habe allerdings auch die 3.6.9 (7524) im Einsatz, da dort der Bug mit der Aufnahmezeit (also wie viele Minuten davor oder danach aufgezeichnet wird) noch nicht vorhanden ist.
 

don_michele1

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
2.338
Punkte Reaktionen
348
Der DVB-T Stick läuft bei mir mit Version 3.6.9 zuverlässig.
aha! und du hast auch eine Exportfunktion für Video und die Vorschau bei Bearbeitung wird nicht in kleinen weissen Briefmarken angezeigt? Und du befindest dich in Deutschland und empfängst in h265 terrestrisch über Antenne? und die Aufnahmen stoppen nicht nach 30 Minuten? Dann hast du echt Glück gehabt
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo Ballplayer5,

den Link werde ich ausprobieren. Aber es bleibt die Frage: Wie sollte ich vorgehen, um diese "stabile" Version 7524 über die neuere zu schieben? Muss ich tatsächlich das gesamte System (also die Platte) neu aufsetzen, um wirklich sicher zu sein, dass nichts Verbuggtes noch da ist?
Oder reicht es, einfach das 7524-eyeTV aus dem Download in den Programmeordner zu schieben und das 7530 damit zu überschreiben? Erfahrungen?

Mir graut vor dieser ewigen Rumbastelei! Und dass die neuere Version etwas zerschießt, was bereits gut lief!!! Unglaublich. Aber diese Aufnahmeverlängerung ist ja wirklich nicht ganz überflüssig…

Ich kann mich Don Michele nur anschließen: Jeder, der eyeTV am Laufen hat (so wie ich bis vor zwei Wochen) und nix von irgendwelchen Bugs merkt, kann sich glücklich schätzen, weil es wirklich an Voodoo grenzt, bis irgendwas wieder so läuft ——— und ob!

Und besten Dank für Eure Mitteilungen und Ratschläge!
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo Franky,

machst Du dann gar keine Aufnahmen mehr? Mit VLC geht das doch nicht, oder?
 

Badoshin

Mitglied
Dabei seit
25.05.2004
Beiträge
786
Punkte Reaktionen
200
aha! und du hast auch eine Exportfunktion für Video und die Vorschau bei Bearbeitung wird nicht in kleinen weissen Briefmarken angezeigt? Und du befindest dich in Deutschland und empfängst in h265 terrestrisch über Antenne? und die Aufnahmen stoppen nicht nach 30 Minuten? Dann hast du echt Glück gehabt
ja genauso. Habe ich wohl Glück gehabt.
 

FrankyGZ

Mitglied
Dabei seit
12.02.2012
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
97
Hallo Franky,

machst Du dann gar keine Aufnahmen mehr? Mit VLC geht das doch nicht, oder?
Ich habe auf meiner Synology TVheadend eingerichtet (mit den TV-Daten aus der Fritzbox) und das ist perfekt. Geht auch ganz prima mit einem Raspberry, habe ich auch noch einen am laufen. Vor allen Dingen hat man da perfekte Aufnahme- und Wiedergabemöglichkeiten und das alles ohne Stress sowie für wenig Geld (die Synology und ein paar Raspis hatte ich ja sowieso schon). Das mit VLC ist nur am Mac. Mein Panasonic TV hat Zugriff auf TVheadend und kann das alles wiedergeben.
 

Waldschrahdt

Mitglied
Dabei seit
28.05.2007
Beiträge
323
Punkte Reaktionen
26
Hallo Franky,

leider habe ich bislang mit Raspberry keinen Kontakt. Vielleicht kriege ich ja noch die Kurve und fange damit mal an, denn das hört sich wirklich sehr verlockend an! Und bestimmt käme ich dann nochmal mit ein paar Fragen…

JEDENFALLS:

Das Runterstufen auf v3.6.9(7524) hat tatsächlich die programmierte Aufnahme plus Verlängerung gebracht! Hoffentlich ist das stabil.

Besten Dank für diesen Tipp! Stimmt also doch: Früher war alles besser?

Bei meinen Versuchen, die seltsamen eyeTV-Verhaltensweisen zu beheben, bin ich auch auf die Zugriffsrechte gestoßen. Irgendwo habe ich hier im Forum auch den Tipp aufgeschnappt, sogar die Sicherheit>Bedienungshilfen zu versuchen, wenn ein Programm gerade bei Startprozeduren nicht richtig läuft.

Im Moment steht also eyeTV dort eingetragen, auch entsprechend unter „Festplattenzugriff“.

Nun aber noch eine weitere Frage, die ich bislang nicht lösen konnte, die jedoch mit den Zugriffsrechten zu tun hat:

Bei der Neuinstallation der SSD (samt MacOs und eben auch eyeTV) habe ich den ganz schlichten Installationsweg genommen und keine Extrabenutzer oder sonst wen noch angelegt. Es gibt also nur „mich“ als Zugriffsberechtigten. Dachte ich jedenfalls.

Ich kann aber nicht auf das Startlaufwerk zugreifen. Unter „Info“ steht, dass ich nur „lesen“ darf. Jeder Versuch, mich als Zugriffsberechtigten überhaupt in die Liste einzutragen, scheitert: Mir nicht erlaubt, habe die Zugriffsrechte nicht.
Als oberster Eintrag in der Liste steht ausgegraut „Laden…“, der dann lesen und schreiben dürfte, wenn das Gelade jemals abgeschlossen sein würde. (Oder ist das irgendein Hinweis auf Bin und ich sollte meinen Mini der NSA geben?)

Ich bin dann einem Artikel aus der MacWelt gefolgt, aber leider passt der mit Befehl-r beim Neustart und entsprechendem „reset password“ im Terminal nicht, weil sich dann ein anderes Dialogfenster öffnet, wo nicht die Option für die Korrektur der Zugriffsrechte zu finden ist. Ich könnte eben wirklich nur das Passwort ändern, sonst nix.

Weiß jemand, wie ich die Zugriffsrechte für das Startvolume bekomme? Oder ist das ohnehin Quatsch, da was ändern zu wollen, und soll so sein?
 
Oben Unten