Elektro-Auto

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
233
Moin, Moin, Kollegen,

Ihr habt mir bei diversen Angelegenheiten schon gute Ratschläge und Kaufempfehlungen gegeben.

Jetzt habe ich eine Frage, die überhaupt nicht in dieses Forum passt. Ich hoffe, jedoch, Ihr könnt mir ein anderes Forum empfehlen, in das meine Frage passt und in dem ich genauso gut beraten werde wie bei Mac-Fragen in diesem Forum.

Ich fahre seit 20 Jahren einen alten BMW 318i. Mit Verbrennungsmotor. Eine veraltete Technologie. Ich will mir ein Elektro-Fahrzeug zulegen. Innerhalb der kommenden fünf Jahre.

In welchem Forum kann ich hierzu Fragen posten, nach Besonderheiten eines Elektrofahrzeugs, die ich als Neuling beachten muss? Und nach Kaufempfehlungen für ein bestimmtes Elektro-Auto mit bestimmtem Budget?

Ich hoffe, Ihr habt Empfehlungen.

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
233
Aber ich kann mich beraten lassen über Besonderheiten, die mir als Fahrer eines Verbennungsfahrzeugs fremd sind. Und mit welchem Elektrofahrzeug jemand gute Erfahrungen gemacht hat.
 

geronimoTwo

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2009
Beiträge
8.965

akumetsu

Aktives Mitglied
Registriert
19.08.2011
Beiträge
2.383
für diesen Zeitraum kann man keine Empfehlung aussprechen, egal welches Forum du wählst.
Aber wenn man ein paar Jahre in einem Fachforum zu dem Thema mitliest fällt die Entscheidung sicher leichter...

@ TE: kann leider kein E-Auto Forum empfehlen, aber da sollte sich schon was finden lassen...
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
3.014
Grundsätzlich würde ich das eigene Moblitätsverhalten prüfen, dann die Infrastruktur dazu.
Momentan ist die Lademöglichkeit vor Ort neben den Preisen der Fahrzeuge oft der größte Hinderungsgrund.
Das einzig aktuell kaufbare e-Auto ist der Spring von Dacia aus Chinesischer Produktion, weil es auch ohne Staatsknete in finanzieller Reichweite liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
14.022
Grundsätzlich würde ich das eigene Moblitätsverhalten prüfen, dann die Infrastruktur dazu.
Momentan ist die Lademöglichkeit vor Ort neben den Preisen der Fahrzeuge oft der größte Hinderungsgrund.
Letztens erzählte mir eine Frau, dass sie und ihr Mann sich ein neues modernes Auto letztes Jahr kauften und begeistert seien.
Anfangs war es zwar für sie etwas gewöhnungsbedürftig, aber jetzt – jetzt fährt sie nur noch "automatisch".
Sogar die meisten Kurven.
:crack:
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
233
Grundsätzlich würde ich das eigene Moblitätsverhalten prüfen, dann die Infrastruktur dazu.
Momentan ist die Lademöglichkeit vor Ort neben den Preisen der Fahrzeuge oft der größte Hinderungsgrund.
Das klingt schon einmal sinnvoll.
Das einzig aktuell kaufbare e-Auto ist der Spring von Dacia aus Chinesischer Produktion, weil es auch ohne Staatsknete in finanzieller Reichweite liegt.
Und der kommt gerade nicht in Frage, weil er ein reines Stadtauto ist. Und ich zum Teil auch längere Strecken fahren will. Und die umgerechneten 46 PS, die der Dacia hat, machen den geringen Neupreis von 12.000 € auch nicht wett.
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
3.014
Moin! Na ja, die Angaben sollten nicht erst Stückchenweise gemacht werden.
In 5 Jahren kann sich noch einiges ändern,
von noch erscheinenden Modellen bis hin zu “längere Strecken fahren will“, was auch immer das sein soll..
Stand heute ist die Reichweite für längeres Strecken ab 400km halt ab 35 aufwärts.
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.884
Und mit welchem Elektrofahrzeug jemand gute Erfahrungen gemacht hat.
Ich fahre seit einem Jahr sehr zufrieden Renault Zoe. Man merkt, dass die Plattform extra für E-Fahrzeuge gebaut wird und das Renault das nicht erst seit wenigen Jahren macht. Ich habe eine Wallbox zu Hause und mein Nutzungsverhalten passt zu den, im Vergleich zum Benziner, kürzeren Reichweiten. Ist die geforderte Entfernung größer, tausche ich mit meiner Frau die Fahrzeuge und nutze dann einen Hybrid, bei noch größeren Entfernungen nehme ich dann die Bahn.
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.884
Stand heute ist die Reichweite für längeres Strecken ab 400km halt ab 35 aufwärts.
Ja, wobei man bei E-Autos sehr deutlich merkt, dass das vom eigenen Fahrverhalten abhängt und von der Temperatur. 400km mögen im Sommer klappen - im Winter sind es dann sicher nur noch 300km. Beschleunigt man viel oder fährt deutlich über 100km/h, werden es sicher noch mal weniger sein; gut möglich, dass das im Winter mal nur 200km sind. Da muß man sein Fahrverhalten anpassen ( was aus Gründen der Ökologie und der Sicherheit eh sinnvoll ist), wg. der Temperaturen ist ein E-Fahrzeug mit Wärmepumpe dringend angeraten, aber auch dann bestimmt die Außentemperatur die Reichweite deutlich mit!
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
233
Ja, wobei man bei E-Autos sehr deutlich merkt, dass das vom eigenen Fahrverhalten abhängt und von der Temperatur. 400km mögen im Sommer klappen - im Winter sind es dann sicher nur noch 300km. Beschleunigt man viel oder fährt deutlich über 100km/h, werden es sicher noch mal weniger sein; gut möglich, dass das im Winter mal nur 200km sind. Da muß man sein Fahrverhalten anpassen ( was aus Gründen der Ökologie und der Sicherheit eh sinnvoll ist), wg. der Temperaturen ist ein E-Fahrzeug mit Wärmepumpe dringend angeraten, aber auch dann bestimmt die Außentemperatur die Reichweite deutlich mit!
Na, das sind doch schon einmal Informationen, die einem Fahrer eines Autos mit Verbrennungsmotor etwas fremd sind und die man beim E-Auto-Kauf wissen sollte. Danke.
 

stefan_m

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
316
Da explizit nach Foren gefragt wurde.

Als allgemeine E-Auto-Seite kenne ich Going-Electric. Im Forum bin ich selber nicht aktiv, die Seite hat aber auch einen E-Auto-Routenplaner und ist gleichzeitig ein Verzeichnis für öffentliche Ladestationen.

Ein Forum, dass ich gut kenne und eine nette Community hat sind die Prius-Freunde. Originär geht es da zwar um den Toyota-Prius, aber viele ehemalige Toyota-Hybrid-Fahrer (mich eingeschlossen) sind jetzt elektrisch unterwegs. Außerdem kann man sich da auch ganz gut über die Zwischenschritte Hybrid/Plugin-Hybrid auf dem Weg vom reinen Verbrenner zum reinen E-Auto informieren.

Tja, und dann bin ich noch gelegentlich im tff-Forum unterwegs. Ist halt auch Markenspezifisch, Tesla eben.

Was ich sonst noch empfehlen kann:
YouTube-Kanal von NextMove. Da gibts wöchentliche E-Auto-News und auch immer wieder ausführliche Einzelvideos zur E-Auto-Thematik. NextMove selbst ist ein reiner E-Auto-Verleiher. Da kann man alle möglichen E-Auto-Modelle für kurze oder auch längere Zeit ausleihen. Gelegentlich bieten die auch (kostenlose) Überführungsfahrten neuer E-Autos zwischen ihren Standorten an und alte E-Autos die aus dem Verleih raus gehen, kann man wohl auch kaufen.

Und da ich bzgl. des ersten Links den E-Auto-Routenplaner erwähnte: Es gibt noch einen (besseren ;)), nämlich "A Better Routeplanner" mit vielen Konfigurationsmöglichkeiten. Praktisch für E-Autofahrer, aber auch sehr informativ, wenn man sich mal eine Vorstellung machen will, wie weit man mit einem bestimmten E-Auto kommt bzw. wo und wie oft man laden kann/muss.
 
Zuletzt bearbeitet:

samacnun

Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
67
Hallo Thobie,
also ich bin letztes Jahr von meinem gut 20 Jahre alten BMW 323i auf ein Telsa Model 3 umgestiegen und habe diesen Schritt nicht bereut (sprich wenn ich erst heute wechseln würde, würde meine Wahl wieder auf den Tesla fallen).

Wenn nicht sofort ein neues Auto brauchst (du schreibst "innerhalb der kommenden fünf Jahre"), wäre es sicherlich interessant, erst mal abzuwarten, denn bis dahin werden noch viele Hersteller neue Modelle herausbringen. Aber mach bloß keine Probefahrt ;)
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
233
Hallo Thobie, also ich bin letztes Jahr von meinem gut 20 Jahre alten BMW 323i auf ein Telsa Model 3 umgestiegen und habe diesen Schritt nicht bereut (sprich wenn ich erst heute wechseln würde, würde meine Wahl wieder auf den Tesla fallen).
Also das Model 3 habe ich mir im Internet schon angeschaut. Der vordere Innenraum ist ja wirklich futuristisch, ohne Armaturen hinter dem Lenkrad und somit direkt vor dem Fahrer, sondern nur der Flachbildschirm an der Mittelkonsole

Das Model gefällt mir gut, scheint aber z.B. mit einer Höchstgeschwindigekit von 260 km/h für mich überdimensioniert und fällt auch vom Preis her vermutlich aus meinem finanziellen Rahmen, auch gebraucht.
Wenn nicht sofort ein neues Auto brauchst (du schreibst "innerhalb der kommenden fünf Jahre"), wäre es sicherlich interessant, erst mal abzuwarten, denn bis dahin werden noch viele Hersteller neue Modelle herausbringen. Aber mach bloß keine Probefahrt ;)
Warum nicht? Das habe ich für die kommenden Wochen eingeplant, bei BMW, VW und Tesla, eventuell auch Renault.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
12.179
Also das Model 3 habe ich mir im Internet schon angeschaut. Der vordere Innenraum ist ja wirklich futuristisch, ohne Armaturen hinter dem Lenkrad und somit direkt vor dem Fahrer, sondern nur der Flachbildschirm an der Mittelkonsole
Sieht bedientechnisch maximal unergonomisch aus. Wenn ich fahre, will ich auf die Straße gucken und nicht neben mir an einem Flachbildschirm mich durch diverse Ebenen klicken müssen.
Dass so ein Quatsch überhaupt zugelassen wird...
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.884
Sieht bedientechnisch maximal unergonomisch aus. Wenn ich fahre, will ich auf die Straße gucken und nicht neben mir an einem Flachbildschirm mich durch diverse Ebenen klicken müssen.
Dass so ein Quatsch überhaupt zugelassen wird...
Ist es nicht! Dinge die Du mit 1-2 Clicks erledigen kannst sind erlaubt wärend der Fahrt. Alles andere ist verboten und wird bestraft wie Handy Nutzung am Steuer.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
12.179
Ist es nicht! Dinge die Du mit 1-2 Clicks erledigen kannst sind erlaubt wärend der Fahrt.
Kannst du denn alles Wichtige mit 1 - 2 Klicks erledigen?
Trotzdem must du zur Seite sehen, wenn du nur wissen willst, wie schnell du bist. Das ist eine ganz andere Ablenkung als nur mal kurz den Blick etwas abzusenken, aber die Blickrichtung beizubehalten.
 

Ähnliche Themen

Oben Unten