Elektriker will Hauptsicherung trennen - bleiben Daten erhalten

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
125
Hallo Freunde,

durch einen Stromausfall im Wohnzimmer, Küche und Garten in der etage meiner Eltern möchte nun der Elektriker nächste Woche zur weiteren Fehlersuche die Hauptsicherung für das ganze Haus herausnehmen, um diese gegebenenfalls zu wechseln und sich, wenn nötig auf wertere Fehlersuche zu begeben.

Die Etagen untereinander sind, lt. Elektriker, nicht räumlich getrennt. Wir haben zwar für jede Etage eine Hauptsicherung, der Elektriker möchte aber die Haupsicherung zur effektifen Suche herausnehmen.

In der oberen Etage (Büro) habe ich einen iMac (2019). Wenn der Elektriker nun die Sicherung entfernt wie koppele ich meinen iMac ab, um Datenverlust zu verhindern.

Alle angeschlossenen Festplatten sicher entfernen - auch die Backup Festplatte (Time Mashine) u. USB Stifte,
Ausschalten ist klar,
danach den Stecker vom iMac ziehen? Oder?

Ist damit zu rechnen, das - nach menschlichem Ermessen - Daten verloren gehen, wenn der iMac so vom Strom entfernt wird.

Bitte freundlich um Ratschläge und Unterstützund in dieser Angelegenheit

Herzlichen Dank im Voraus!

Schönes Wochenende wünscht Medvedev
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.774
Ist damit zu rechnen, das - nach menschlichem Ermessen - Daten verloren gehen, wenn der iMac so vom Strom entfernt wird.
Ganz ehrlich: Wie kommt man auf so nen Quatsch? Du hast schon geschrieben, dass du den Rechner (und die ganze Peripherie) runterfahren wirst und ausschalten wirst. Wie kommst du jetzt auf das schmale Brett, dass ein Trennen von der Spannungsversorgung nun zum Datenverlust führt? Hast du auch Angst dass deine Rechner Daten verlieren wenn du den Stecker aus der Steckdose ziehst während sie ausgeschaltet sind? Oder wenn du das USB-Kabel einer korrekt "ausgeworfene" USB-Festplatte ziehst? Denn nichts anderes stellt das Trennen der Hauptsicherungen da.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
5.580
Verliert Dein iMac seine Daten wenn Du den Stecker aus der Steckdose ziehst?
Nein, unter Normalumständen natürlich nicht.
Die Daten sind auf der Festplatte oder SSD gespeichert, und auch die Konfigurationsdaten in den Computern
sind seit Jahrzehnten in Speicherbausteinen gepuffert, die keine Spannungsversorgung benötigen und/oder sind mit einer
Batterie gepuffert.

Die einzige theoretische Gefahr ist der Stromausfall im laufenden Betrieb, der unter seltenen Umständen einen Datenverlust zur Folge haben kann.

Also fahr deinen Rechner vor der Stromabschaltung runter und ziehe den Stecker.
Wenn die Arbeiten beendigt sind, und alles wieder ordentlich funktioniert, steckst Du ihn wieder ein, und alles läuft wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.299
Du musst nur aufpassen, wenn du die externe Festplatte hoch hebst, dass die Daten nicht an der Seite heraus fallen.

Nee, also da passiert nichts mit den Daten. Einfach alles vom Strom trennen und gut ist.
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
125
Hallo Freunde,

ich bedanke mich herzlich für Eure Antworten!
Bitte habt Verständnis, daß ich bsorgt war, wie ich meinen Mac "sicher vom Stromnetz" kriege.

Glücklicherweise hatte ich selbst noch nicht mit einer abgeschalteten Hauptsicherung oder einem Strpmausfall zu tun.
Ich bitte also diesbezüglich um Nachsicht.

Zu meiner weiteren Rechtfertigung: Ich bin Besitzer einiger Internetradios: Hier mußte ich erst kürzlich nach einem Kabel Modem Ausfall in meiner Etage die Grundeinstellungen, Favoriten und Sendereinstellungen wieder teilweise von Hand durchführen.

Muß mir für diesen Zweck mal einen neueres Kabel Modem kaufen - Fritz!Box mit Wlan Mash - um den Sicherheitsschlüssel nach Fritz!Box-Ausfall nicht immer per Hand zuweisen zu müssen.

Leider hat Vodaphone keine FritzBox mehr zur miete sondern den bekannten Giga Cube! Möchte aber gerne eine neue, modernere Fitz, gerne auch zum Kauf, diese Option bietet der Konzern aber leider nicht an.

Herzliche Grüße Medvedev
 

Medvedev

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2019
Beiträge
125
Ich würde zur Sicherheit alles ausdrucken.

Oder abschreiben.
Einige meinen hier sie könnten hier fröhlich vor sich hin spötteln...!

Daher wandele ich mal den bekannten Spruch ab in "Wer eine blöde Frage stellt, braucht für den Spott nicht zu sorgen".

Dies trifft zumindestens auf einige Antworten u. Kommentare zu, allerdings bei weitem nicht auf ALLE!!!

Grüße Medvedev
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.994
Herzliche Grüße Medvedev
Hey, freundliche Fragen sind immer gestattet – kein Thema! :)

Übrigens, ich nehme den iMac öfter mal mit oder stelle ihn woanders auf, incl. der Daten-Platte (USB),
dabei muss ich ja auch jedesmal alles komplett vom Strom nehmen.


P.S: In dem Fall verstehe ich das Spötteln ... weil wir doch alle so super schlau sind ...
ist aber sicher nicht böse gemeint! :)
 

pk2061

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
1.215
Du kannst aber eine Kabel Fritzbox im freien Handel kaufen und die dann benutzen.
Du musst Vodafone dann nur die MAC-Adresse mitteilen und Vodafone gibt dir die Zugangsdaten für die Telefonie.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.982
Du musst nur aufpassen, wenn du die externe Festplatte hoch hebst, dass die Daten nicht an der Seite heraus fallen.

Nee, also da passiert nichts mit den Daten. Einfach alles vom Strom trennen und gut ist.
Jetzt nicht so ein Quatsch. Wichtig ist es die Platten mit ruhiger Hand zu bewegen, sonst schüttelt es die Bits und Bytes durcheinander.
 

jteschner

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.05.2006
Beiträge
1.751
Mach dir nichts draus und nimms mit Humor.
Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten ...
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.358
Einige meinen hier sie könnten hier fröhlich vor sich hin spötteln...!

Daher wandele ich mal den bekannten Spruch ab in "Wer eine blöde Frage stellt, braucht für den Spott nicht zu sorgen".
Einige der Kommentare sind gar nicht so spöttisch. Beschäftige Dich etwas mit Grundlagen....
Bei Deinem Auto musst du doch auch wissen das im Tank was drin sein muss, damit das Auto fährt...
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
304
Ein Tipp fällt mir noch ein: Wenn Du bisher nur das TM-Backup auf der externen Platte haben solltest, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt, ein zweites (grundsätzlich vom Strom getrenntes, im Idealfall ausgelagertes) der wichtigsten Daten zu erstellen.
Die Tipps, auch die Platten etc. sauber zu trennen, sind vollkommen richtig. Aber wenn es zu Ausfällen oder Überspannungen kommt, hast Du diese Gelegenheit möglicherweise nicht mehr. Dass sowas passieren kann, hast Du ja nun mehr oder weniger direkt erlebt.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.363
Wenn man eine Fritzbox will kann man auch zu einem passenden DSL Provider wechseln wie z.B. 1&1.
sind wahrscheinlich eh günstiger, 30€ dauerhaft für eine 50.000er Leitung + eine AllnetFlat SIM mit 1GB Datentraffik für das Handy + eben eine kostenlose Fritzbox (keine Miete, geschenkt!). Ich hab intern auf den neuen Tartif gewechselt und hab jetzt eine zweite, neuere Fritzbox bekommen.

Edit: Eine zweite Backupplatte die nur zum Backup erstellen als kurzfristig angeschlossen wird ist auf jeden Fall sinvoll.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
7.982
Der imac ist bei Lieferung auch nicht am Strom angeschlossen, trotzdem funktioniert die mitgelieferte Software.

Transferleistung.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
12.363
Der imac ist bei Lieferung auch nicht am Strom angeschlossen, trotzdem funktioniert die mitgelieferte Software.

Transferleistung.
Die könnte ja auf einem festen Speicher „eingebrannt“ sein und die Daten landen dann auf einem flüchtigen :noplan: :hehehe: