El Capitan - Freecom Hard Drive Dock Quattro - SSD möglich / sinnvoll? - Ja. Empfehlung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Atad

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2003
Beiträge
418
Punkte Reaktionen
60
Hallo an alle da draußen in den Weiten des Internet,

da mein iMac mit der ab Werk eingebauten Festplatte schon ganz schön in die Jahre gekommen ist (24 Zoll Anfang 2009), möchte ich auf einer externen Festplatte schon einmal vorsorglich den El Capitan installieren. Denn es könnte ja eventuell sein, daß die interne Platte in naher Zukunft das Zeitliche segnet. Da ich eine Externe Docking Station habe, möchte ich diese mit einer zweiten externen Platte bestücken. Auf der anderen Platte liegt das Time Machine Backup.

Vorhandene Hardware

Freecom Hard Drive Dock Quattro, mit zwei Einschüben, ein 2,5" und ein 3,5", für SATA I / II Festplatten; über Firewire 800 (Datenübertragungsrate max. 800 Mbit/s) verbunden

Im 3,5"-Einschub ist die Festplatte für das Time Machine Backup.


Für die externe El Capitan-Installation bleibt also noch der 2,5" Einschub. Eine Festplatte muß ich noch kaufen. Wenn ich das mit den Datenübertragungsraten richtig verstehe, hätte eine HDD den engeren Flaschenhals im Vergleich mit einer SSD. Daher wäre es sicherlich sinnvoll, wenn ich eine SSD kaufe. Nun hat eine SSD ja eine SATA III-Schnittstelle. Meine Externe Docking Station stellt aber nur SATA I und II zur Verfügung. Frage hierzu: Ist SATA III abwärts kompatibel? So, daß eine SATA III-SSD mit dem vorhandenen Dock mit SATA I/II-Schnittstelle betrieben werden kann. (Bei meiner vorhandenen 3,5" WD10EFRX steht leider nur "SATA" drauf. Nichts von I / II oder III. Ich weiß also nicht, welche Schnittstelle die Platte hat. Auf der Seite von Western Digital finde ich genau diese Platte nicht mehr. Folgendes Datum steht auf der Platte: 17 Jan 2016.)

Noch eine Fragen (1):

An diejenigen, die das o. g. Dock haben und an die, die eine Antwort wissen: Ist es überhaupt möglich, mit dem gestarteten Mac OS auf der einen Platte im Dock auf die zweite Platte im Dock zuzugreifen?

Und noch eine Frage (2):

Sollte zu (1) die Antwort "Ja" lauten und eine SSD ist für meinen Zweck sinnvoll: Welche SSD ist empfehlenswert? Hersteller? Modellreihe?

Und noch eine Frage (3):

Welche Argumente sprechen eventuell gegen eine SSD und welche für eine HDD? (Ich weiß, der günstigere Preis einer HDD im Vergleich zu einer SSD bei gleicher Speicherkapazität ist ein Argument für eine HDD und gegen eine SSD. Gibt es noch weitere Argumente?)


Das war es.

Gruß

Atad
 
Zuletzt bearbeitet:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ja, SATA ist abwärtskompatibel. Du kannst und solltest also unbedingt eine SSD nehmen.
Welche Argumente sprechen eventuell gegen eine SSD und welche für eine HDD?
Gar keine, außer bei sehr hohem Speicherplatzbedarf oder Servern/Netzwerkspeichern.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.595
Punkte Reaktionen
1.189
Frage hierzu: Ist SATA III abwärts kompatibel?
Ja, SATA I, II und III sind jeweils abwärts kompatibel.
Du kannst also locker eine SATA III Platte in das Dock stecken.
(Ich denke auch nicht dass es irgendwo noch SATA I oder II gibt)
Noch eine Fragen (1):
An diejenigen, die das o. g. Dock haben und an die, die eine Antwort wissen: Ist es überhaupt möglich, mit dem gestarteten Mac OS auf der einen Platte im Dock auf die zweite Platte im Dock zuzugreifen?
Ja, ich habe ein "verwandtes" Dock und ja, geht problemlos - ist ja ein Bus System.
Und noch eine Frage (2):
Sollte zu (1) die Antwort "Ja" lauten und eine SSD ist für meinen Zweck sinnvoll: Welche SSD ist empfehlenswert? Hersteller? Modellreihe?
Das ist ein unendliches Thema und hängt ganz stark von deinen Anforderungen ab. Dein Anfang 2009 hat wie mein Early 2008 seine Beschränkungen auf den Schnittstellen und die ganz schnellen hypermodernen SSD machen ehrlich gesagt nicht wirklich großen Sinn. Ich habe das gerade ausprobiert und aus meinem aktuellen Projekt SSD im iMac 20" Early 2008 gerade hier: https://www.macuser.de/threads/wo-kleinere-ssd-beziehen-imac-8-1.871489/ ein paar erste Erfahrungen berichtet.
Und noch eine Frage (3):
Welche Argumente sprechen eventuell gegen eine SSD und welche für eine HDD? (Ich weiß, der günstigere Preis einer HDD im Vergleich zu einer SSD bei gleicher Speicherkapazität ist ein Argument für eine HDD und gegen eine SSD. Gibt es noch weitere Argumente?)
Es gibt kein Argument gegen SSD, es sei denn du willst unbedingt eine einzelne 20TB Platte. Bei den üblichen SystemDisk-Größen ist der Preisunterschied nicht sonderlich gravierend (wenn man so kleine HDD überhaupt noch bekommt). Die SDD ist, selbst auf der internen SATA 3G Schnittstelle, so viel schneller, dass eine HDD überhaupt gar keinen Sinn mehr macht. Nach meiner aktuellen Erfahrung empfehle ich sogar direkt die interne HDD gegen eine SSD zu tauschen, der Unterschied ist einfach zu groß und die Aktion bei den Baujahren auch noch relativ einfach. Große Datenmenge verarbeitet man sowieso besser nicht auf der Systemplatte und dafür kannst du ja externe FW Platten nehmen - aber auch dort, der Unterschied bei SSD ist einfach so gravierend, dass ich von HDD bis auf wenige Spezialfälle abrate.

Berichte mal über deine weiteren Überlegungen. Wir sind gespannt!
 

Atad

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2003
Beiträge
418
Punkte Reaktionen
60
Dankeschön, walfreiheit und MiketheBird für eure Antworten. Ich hatte länger keine Zeit mich dem Projekt zu widmen, deshalb melde ich mich erst jetzt.

Nun ja, da hätte ich eine Wette verloren. Wenn ich denn gewettet hätte, daß mein o. g. Dock einen Einschub für 2,5“ und einen für 3,5“ Festplatten hat. Als ich meinen Beitrag geschrieben habe, war ich jedenfalls fest dieser Meinung. Das Dock hat aber leider nur einen Einschub, den man wahlweise für eine 2,5“ oder eine 3,5“ Festplatte nutzen kann. Ich nutze das Dock nur ungefähr einmal im Monat, um ein Backup von dann neuen und/oder bearbeiteten Dokumenten zu machen. Und dies tue ich immer mit derselben 3,5“ Platte. Irgendwie ist mir jedenfalls entfallen, daß nur eine Platte genutzt werden kann.

Nun hat sich also mein Plan, das Dock gleichzeitig für das System und das Backup zu nutzen, erledigt.
 

Atad

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2003
Beiträge
418
Punkte Reaktionen
60
Meine neuen Überlegungen sind nun:


Möglichkeit A

In das vorhandene Dock kommt eine SSD mit El Capitan. Speicherkapazität? Auf der z. Z. benutzten Platte sind ca. 350 GB von 640 GB belegt. Es sollte also eine 500 GB SSD ausreichen.

Für die vorhandene externe HDD (1 TB) mit dem Backup wäre ein zweites Dock eine Lösung. Zukunftssicher wäre ein Dock mit USB 3.x. USB als Schnittstelle muß sein, da mein iMac damit zurecht kommen muß.


Möglichkeit B

Eine 500 GB SSD direkt in den iMac einbauen. Bei meinem iMac von Anfang 2009 ist dies ja nicht allzu schwierig. Zumindest interpretiere ich die Schritte einer solchen OP, wie sie in den Anleitungen im Internet dafür zu finden sind, für mich als einfach. Jedoch ist dies mit dem Risiko verbunden, daß dabei etwas schief geht und der iMac nicht mehr zu gebrauchen ist. In erster Linie denke ich dabei an den Aus- und Einbau der Scheibe. Geht die kaputt, wäre das allein schon sehr ärgerlich. Außerdem soll der iMac in ein bis zwei Jahren durch einen neuen ersetzt werden. So lange werde ich wohl mit El Capitan noch zurecht kommen.

Aber trotz des Risikos, reizt es mich schon, die alte HDD herauszuholen und eine SSD in den iMac zu implantieren. Zum einen würde mir die OP Spaß machen und zum anderen – finde ich – ist es ja auch die elegantere Lösung.


Fragen zur eventuellen OP:

Die Scheibe. – Diese ist mit Magneten am iMac befestigt (laut iFixit) . Mittels zweier Saugheber kann man die Scheibe herausheben. Kann man da etwas falsch machen? iFixit weist nur auf Stifte hin, die man abscheren könnte. Deshalb soll die Scheibe „direkt nach oben“ gezogen werden. Also direkt weg vom iMac weg, ohne einen seitlichen Winkel, wie ich das verstehe. Ist das alles, worauf bei der Entfernung der Scheibe zu achten ist? Oder gibt es weitere Tücken? Und/Oder habt Ihr noch hilfreiche Hinweise für einen erfolgreichen Aus- und Einbau der Scheibe? Wenn ja, dann teilt mir diese bitte mit.

Die SSD. – Der iMac ist ja nun schon etwas älter. Könnte es sein, dass er nicht jede SSD (500 GB oder eventuell auch 1 TB) akzeptiert? In Anbetracht eines Mac-Neukaufs in ein bis zwei Jahren, möchte ich die SSD dann wieder herausnehmen und anderweitig weiterverwenden, z. B. mit meinem o. g. Dock, welches auch eine eSATA-Schnittstelle hat. Daher dachte ich an eine z. Z. moderne SATA SSD, z. B. eine WD Red SA500 NAS SATA SSD.

Temperatursensor – Lüfterdrehzahlsteuerung. – Wie ich an einigen Stellen gelesen habe, könnte es Probleme mit der Lüfterdrehzahl geben, weil das System die Temperatur des Massenspeichers – nun eine SSD – nicht mehr erkennt und die Lüfter deshalb mit voller Drehzahl fährt. Sofern mir der Temperatursensor bei der OP nicht kaputt geht und ich ihn direkt an die SSD klebe, sollte es dieses Problem doch eigentlich nicht geben. Der iMac kann ja wohl mittels des Temperatursensors nicht erkennen, was für ein Massenspeicher – HDD oder SSD – in ihm steckt. Oder reicht bei dieser Überlegung mein technisches Verständnis nicht aus? Nun gut, sollte es doch Probleme geben, welche Lösung gibt es, dem entgegen zu wirken?


An MiketheBird:

Hattest Du Probleme mit der Lüfterdrehzahlsteuerung? In Deinem Bericht zum Umbau deines iMac hast Du geschrieben, dass der Umbau aller Sensoren einfach war. Über die Steuerung der Lüfterdrehzahl hast Du nichts geschrieben. Daher nehme ich an, dass es keine Probleme gab. Ist dem so?
Welchen Festplattenrahmen hast Du für den Umbau verwendet? Wenn es geht, wäre es schön, wenn Du einen Link setzen würdest. Danke schön.


Das war es für heute.

Gruß

Atad
 

Atad

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.10.2003
Beiträge
418
Punkte Reaktionen
60
Hallo an Alle,

meine Entscheidung ist vor einigen Tagen gefallen. Ich werde die Möglichkeit B aus #5 umsetzen, d. h. eine SSD wird eingebaut.

Dazu habe ich noch einige offene Fragen, die ich jedoch nicht hier stellen werde, da es ein neues Thema ist.

Wer zum Thema "HDD-Austausch gegen eine SSD" in einem iMac 24" (Anfang 2009) mir und den anderen interessierten Lesenden hilfreiche Antworten geben kann oder wer einfach nur wissen möchte, wie es weiter geht, den bitte ich auf folgenden Link zu klicken:

https://www.macuser.de/threads/imac-24-zoll-anfang-2009-hdd-raus-ssd-rein-einige-fragen-vorher.876675/

Danke für Eure Aufmerksamkeit hier.


Gruß

Atad :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten