Einstieg: Notebook oder Workstation???

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von n11, 11.10.2004.

  1. n11

    n11 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Hi @ all,

    ich bin gerade dabei in die MAC-Welt einzusteigen und weis nicht, ob ich mir eher eine Workstation besorgen sollte oder eher ein Powerbook. Zur Zeit tendiere ich eher zur WS, da ich glaube dass man da für das gleiche Geld mehr Performance bekommt. Liege ich da richtig???

    Welche Leistung sollte ein Einsteigergerät haben???

    Mit welcher Preisklasse muss ich rechnen???

    Danke im vorraus.
     
  2. Also erstmal heißt das bei Mac nicht Workstation, denn auf Arbeit reagieren manche Nutzer allergisch. :)

    Ein Desktop ist immer dann vorzuziehen, wenn man auf die Mobilität verzichten kann.

    Außerdem kommt die Power des G4 Prozessors nie an die des G5 heran. Wenn du Power und eine moderne Architektur willst, dann G5. Sonst Powerbook.
     
  3. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Also Einsteiger und Workstation widersprechen sich schon mal ein wenig. Wie immer: Sag was du vor hast und wir sagen dir, was du brauchst.
    Auch folgender Satz muss sein: Wenn du mit Windows (oder was auch immer) keine Probleme hast und dich zuvor noch nie richtig mit dem Mac oder was anderem auseinandergesetzt hast, dann lass es bleiben und sieh ihn dir erst noch ein wenig aus der Ferne an! Das beugt Mißverständnissen vor!

    Zum technischen: Klar hat ein PowerMac G5 mehr Leistung als ein PowerBook G4.
     
  4. Alidey

    Alidey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Die Frage klärt sich ganz einfdach, wenn du dir selber Gedanken machst ob du mobil sein willst mit deinem Mac oder nicht. Von der Rechenleistung her liegt ein G5 natürlich ein gutes Stück vor einem G4 PB.
     
  5. Sörnäinen

    Sörnäinen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Also -

    ich hab mich entschieden, gar keinen Desktoprechner mehr zu haben, sondern nur noch ein Notebook. Das 15" Powerbook macht mich glücklich, was das betrifft. Ultimativ für meine Bedürfnisse - aber ich habe wenige rechenintensive Aufgaben und spiele keine 3D-Shooter....

    Auf die Mobilität möchte ich generell nicht mehr verzichten.
     
  6. Alidey

    Alidey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Sicherlich ist das PB 15" ein tolles Gerät, hab ja schließlich selber eines.
    Wenn du aber wenige rechenintensive Aufgaben hast, wie du selber sagst würd ich mir überlegen ob es nicht ein 14" iBook auch tut.
     
  7. Sörnäinen

    Sörnäinen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Am iBook stört mich im wesentlichen die Auflösung des Bildschirms...
    ... und der PCMCIA-Slot am 15" Powerbook freut sich jetzt über die UMTS-Möglichkeiten.
     
  8. Alidey

    Alidey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Gut, sind zwei Gründe für ein Powerbook! Da fällt das iBook wirklich raus!
    Dann viel Spaß damit, wenn es da ist!!!
     
  9. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    05.06.2003
    @n11

    die Frage ist doch nicht wieviel Performance man bekommt sondern wieviel man braucht. Ich würde bei der Wahl Deines Rechners eher auf Bedarfsaspekte achten.
    Welche Aufgaben soll Dein Rechner erfüllen?
    Willst Du den Rechner auch mal mitnehmen können ?
    usw.

    Also die Frage an DIch selbst sollte sein: Was will ich mit dem Gerät tun? - und nicht "Wieviel GHz bekomme ich für X Euro"
     
  10. Sörnäinen

    Sörnäinen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.303
    Zustimmungen:
    87
    Mitglied seit:
    04.10.2004
    Eben.
    Für mich ist zuklappen, mitnehmen, aufklappen, weiterarbeiten - also die Arbeitsumgebung und alle Daten jederzeit dabei "on the fly" das wichtigste.
    Wer viel Video oder Musik macht oder gerne Ballerspiele spielt, für den wär´s dann doch sicher eher ein G5!

    Oder abwarten, bis die DualCore G4-Powerbooks auf dem Markt sind!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen