Einfacher Fileserver

  1. McGreen

    McGreen Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich möchte einen File-Server in meinem Home-Lan installieren.
    Ein Mac- und ein Wintel-Rechner sollen auf die Lan-HD zugreifen
    können.

    Ich habe einen Intel-Rechner "über" auf dem ich eine große
    IDE-HD sharen möchte.

    Ich suche nun eine einfache Möglichkeit ein kleines
    "System" zu instalieren, wechles dies erledigt.

    Ob OpenDarwin was wäre ?

    Hat jemand Erfahrungen mit so einer eigen kleinen NAS ?

    Dank und Gruß
    McGreen
     
    McGreen, 01.09.2004
  2. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Wenn an dem Mac OS X läuft, gibt es verschiedene Möglichkeiten.
    - Linux und Samba
    - FreeBSD und Samba
    - Darwin und Samba
    - ...

    Wenn Du ein klassiches Mac OS verwendest, benötigst Du noch zusätzlich Dave, PCMac-LAN o. ä.

    Ich persönlich habe mir FreeBSD und mitLinux gute Erfahrungen gemacht.
    Wenn Du einen NFS-Client für Windows findest, wäre anstelle von Samba auch NFS zu empfehlen.
     
    maceis, 01.09.2004
  3. Selket

    SelketMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Würde Dir auch Linux + Samba raten. Solltest Du Dich nicht mit Linux auskennen, empfehle ich Dir ein Klicki-Bunti-Linux, z.B. Suse, Mandrake oder Fedora, bei denen musst du nur das entsprechende Packet auswählen und los gehts. Bist Du aber ein Linux-Freak, vergiss alles was ich sagte :)
     
    Selket, 01.09.2004
  4. ThaHammer

    ThaHammerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Mache eine Linux Installation ohne Grafische Oberfläche, mit Samba. Danach gibts Du einen Ordner für alle frei und fertig!
    So das war jetzt mal die Kurzfassung! :D

    Bei Fragen zu Samba rühr Dich nochmal kurz hier.
     
    ThaHammer, 01.09.2004
  5. tamago

    tamagoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ... nimm Suse 9.x

    Hallo,
    habe auch ein Fileserver laufen. Da ich mich beruflich mit Linux beschäftige, empfehle ich Dir für den "Einstieg" Suse 9.x (ich rate Dir zu Linux ..). Diese Distri ist relativ einfach zu administrieren und es gibt genügend Foren, die Dir weiterhelfen können.
    Installiere Suse ohne grafische Oberfläche. Yast (der Konfigurator) läuft auch auf der Shell. Du kannst also vom Mac oder Dose aus per Putty den Server prima konfigurieren und administrieren. Noch eleganter geht es mit Webmin, über den Browser.

    Samba ist zwar schnell installiert, muss man aber in der Regel noch einwenig "feintunen". Sonst klappt es nicht sauber mit den Rechten und versteckten Dateien.

    Gruß
    Michael
     
    tamago, 01.09.2004
  6. McGreen

    McGreen Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke an ALLE für die schnellen Antworten !!!

    Das hört sich nach dem an, was ich gesucht habe.
    Danke ThaHammer !

    Leider habe ich fast keine Erfahrung mit Linux - nur das ich mal mit Live-Linux Knoppix und SUSE auf CD gespielt habe...

    Wenn ich Darwin und Samba ohne grafische Oberfläche installieren möchte, wie sollte ich da am Besten vorgehen ?

    Gibts vielleicht schon ein HowTo im Netz ?

    Gruß
    McGreen
     
    McGreen, 01.09.2004
  7. ThaHammer

    ThaHammerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Wie oben schon gesagt wurde, empfehle auch ich Suse. Allerdings nimm nie die Version mit einer Null dran, die sind meist noch Fehlerhaft. Ich habe hier in der Arbeit 9.1 läuft prima.

    Also, ich gehe mal von Suse aus. Da startest mit der Boot CD. Danach kommen die ganzen Einstllungen was Du machen willst usw. Dort auf Neu installieren ohne Grafisches System anklicken und weiter. Es kommen noch weitere Einstellungen, Am besten die Platte komplett platt machen, danach die 3 Partitionen einrichten. Home, Swap und die Bootpartition.

    Frage einfach weiter hier nach.
     
    ThaHammer, 01.09.2004
  8. McGreen

    McGreen Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.08.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Finetuning

    So, habe es jetzt angegangen...
    und habe SUSE 9.1 Prof. installiert.

    Ich habe bis auf die Office Anwendungen alles nach Standard
    installiert. Ging alles wunderbar !!!

    Wie bekomme ich jetzt den Samba File-Server drauf ?
    Den Samba-Client Dienst habe ich schon über Yast installiert.

    Und wie sieht es mit ...
    - Patchmanagemt
    - Prinzip der minimalen Dienste
    aus ?

    Wenn ich nur Samba brauche, kann ich dann eine Minimal-Installation
    machen ? und was muß ich dann auswählen ?

    Dank und Gruß
    McGreen
     
    McGreen, 02.09.2004
  9. maceis

    maceisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Ja.
    Wie das Paket des Samba Servers heisst weiss ich nicht, aber es gibt doch afair im YAST eine Suchfunktion.
    Mit dem Suchbegriff "Samba" oder "smb" solltest Du auch den Server finden.
    Die Vorteile der Minimal-Installation liegen u. a. in höherer Sicherheit und Geschwindigkeit.
    Was Du sonst noch brauchst, erfährst Du über die Abhängikeiten automatisch.
     
    maceis, 02.09.2004
  10. ThaHammer

    ThaHammerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    Du mußt danach smb und nmb Dienste auch einschalten. Im Yast nach Runlevel suchen und beide auf 3 stellen.
    Nach einem Neustart sollte es laufen! Mit rcsmb status kannst Du testen ob es läuft!
    Analog dazu auch mal rcnmb status ausprobieren.

    Das wäre die Installation! Danach geht es ans konfigurieren. Dazu später mehr. :D
     
    ThaHammer, 02.09.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Einfacher Fileserver
  1. Tiburon
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    349
    diver68
    06.06.2014
  2. DocX
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    500
  3. donquichotte
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    3.005
  4. Marcus12345
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    834
  5. brettsportler
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.162
    phoenix_ob
    13.09.2008