Eine (vielleicht blöde) Frage zu den Intel-Macs

  1. koli.bri

    koli.bri Thread Starter

    Hallo.

    Hab mich gerade mal mit der Suche schlau gemacht, aber bin nicht schlau draus geworden.

    Die Intelprozessoren der neuen Macs sind ja x86-Basiert.

    Wenn ich mir das jetzt von Windows herleite, hab ich ja was den Prozessor angeht zwei (große) Alternativen: Intel und AMD, beide x86-Basierend.
    Da das bei Windows ja an und für sich keinen Unterschied macht, ob jetzt Intel oder AMD, und ich mir nicht vorstellen kann, dass in der Windows-Installation zwei Versionen drin sind, gehe ich mal davon aus, dass die beiden Prozessorhersteller dne gleichen Befehlssatz verwenden.

    Wenn sie das tun, müsste es doch jetzt an und für sich egal sein, ob in dem neuen Macs Intel oder AMD steckt, da der Befehlssatz ja gleich ist.
    Der Kram, der das unterbindet liegt doch auf dem Logicboard, oder? Dieser komische "böse" Chip (War das jetzt TCPA oder TPM?)

    Nur der Interesse halber, bin mit meinem G4'er Ibook vollkommen zufrieden!

    gruß
    Lukas
     
    koli.bri, 06.03.2006
  2. Peacekeeper

    PeacekeeperMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    234
    Ein AMD Prozessor passt mechanisch nicht.
    Von der Binären Ansteuerung ist das kein Problem.
    Nur das Mainboard ist von Intel, unterstützt daher nur Intel CPUs mechanisch und vom Chipsatz aus. Softwareseitig wie gesagt vollkommen egal.
     
    Peacekeeper, 06.03.2006
  3. Larsen2k4

    Larsen2k4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    186
    Mal alles andere außen vor gelassen, wird es schon an dem unterschiedlichen Sockel scheitern - wie auch in normalen PCs ;)
     
    Larsen2k4, 06.03.2006
  4. elf-eins

    elf-eins Thread Starter


    Na, ich bin mir nicht so sicher. Denn was bindet dann OS X an die Macs? Ansonsten müsste doch OS X auch auf jedem AMD zu installieren sein, oder? :rolleyes:
     
    elf-eins, 06.03.2006
  5. Peacekeeper

    PeacekeeperMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    6.835
    Zustimmungen:
    234
    Die gehackten VErsionen laufen ja auch auf AMD Maschinen.
    OS X wird durch ein Trusted Platform Module gebunden, Intel CPUs gibt es doch auch in nicht-macs ;).

    AMD und Intel CPUs sind kompatibel, sie bieten die gleichen Befehlssätze an.
    AMD hat die 64Bit-Erweiterung gegen die Implementierung von SSE3 "getauscht".
     
    Peacekeeper, 06.03.2006
  6. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.160
    Zustimmungen:
    3.885
    das intel os x ist mit kompiler-switches für die intel cpus kompiliert worden...
    die gehackte version für AMD hat extra für AMD cpus kompilierten kernel....
    allerdings veröffentlich apple neuerdings nicht mehr die sourcen für den kernel...
     
    oneOeight, 06.03.2006
  7. Larsen2k4

    Larsen2k4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    2.447
    Zustimmungen:
    186

    Woher das wohl kommen mag... ;) :D
     
    Larsen2k4, 06.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Eine (vielleicht blöde)
  1. malawiheiko
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    483
    malawiheiko
    17.06.2016
  2. KaiFoto
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    445
    KaiFoto
    28.12.2015
  3. nik553
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    581
  4. hagi91
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    569
    Hausbesetzer
    30.11.2015
  5. varo
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.033