Eine Formel in Tausende von Zellen kopieren, aber nicht wie im Handbuch.

Cinober

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
809
Ich möchte in einer Liste mit Tausenden von Einträgen (Zeilen) eine Formel über alle "Zeilen" hinweg in die Zellen kopieren (Beispiel: SUMME(X1:Y1) ). Das geht laut Excel aber nur, wenn die zu kopierenden Formeln in der Spalte links daneben eine Zahl (!) vorfinden. Da, wo eine Zelle (noch) leer ist, wird auch nichts reingeschrieben. Auch wenn nur eine einzige Zelle von Tausenden keinen Inhalt hat, beendet EXCEL die Kopierung genau an dieser Stelle, fährt also nicht "nach" der leeren Zelle mit dem Kopieren fort. Bei Tausenden von Einträgen kommt man so nicht weiter.

Ich hatte mir von EXCEL eigentlich erwartet, dass ich eine Formel in einer Zelle anwähle und dann vor dem Kopieren einen von mir benannten Bereich (z.B. Z2:Z3000) angebe, in den die Formel dann reinkopiert werden soll, auch wenn links in der Spalte nichts (also leer) ist. Aber das scheint es nicht zu geben. Es muss immer links neben der Formel-Spalte eine Spalte sein, in der Zahlen stehen.

Weiß jemand, wie man es machen könnte? Klar, ich könnte durch Ziehen der Maus den Bereich nach unten aufziehen. Aber das dauert Minuten, und am Ende macht man einen Fehler und muss von vorne anfangen. Puhhhhh.

Cinober
 

ruerueka

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2004
Beiträge
1.485
Eventuell verstehe ich dein Problem nicht, und vielleicht verhält sich Excel 365 auf Windows anders, als auf dem Mac, aber unter Windows kann ich:
- die Formel in die erste gewünschte Zelle schreiben
- mit "Strg-Shift-Pfeiltaste runter" alle Zellen dieser Spalte bis zur letzen markieren (bei mir: Zeile 1048576), ohne dass links nebendarn etwas steht
- mit STRG-U (Unten auffüllen) die Formel in alle Zellen setzen.

Ich hab das eben in nem leeren Tabellenblatt probiert und hatte links nebendran nur in 2 willkürlich gesetzten Zellen etwas stehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

Cinober

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
809
... oh, das klingt gut. Das werde ich gleich mal probieren. Danke.

Cinober
 

Cinober

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.01.2012
Beiträge
809
Schaffe es nicht. Ich kann zwar mit "STRG+SHIFT+Pfeil" rund 1 Mio Zellen in der Spalte markieren - in nullkommanichts. Das ist beeindruckend. Aber die Zwischenwerte, z.B. Zeile 3000 sind damit nicht erreichbar. Mit "STRG+Pfeil" kann ich deutlich langsamer markieren. Aber das dauert bei 3000 Zeilen dann auch noch 3-4 Minuten oder sogar länger.

Man müsste einen Weg finden, dass nicht 1 Mio Zellen auf einen Schlag markiert werden, sondern eben nur z.B. 3000. Ob man das irgendwo einstellen kann unter Tabellengröße oder so? Es gibt so kleine Kontextmenus an den Zellen. Aber die verstehe ich nicht so recht. Die poppen manchmal auf, warum auch immer.

Ich habe jetzt mal mit dem zweiten, langsameren Befehl gearbeitet. Ziel erreicht. Aber Komfort ist das natürlich nicht, zumal man 4 Minuten auf eine Taste drücken muss. Man kann nicht mal in der Nase bohren in der Zeit. Wie wohl Sekretärinnen von Großfirmen mit solchen Problemen umgehen?

Dennoch vielen Dank - für Deine Anregungen. Hat mich gefreut.

ACH SO! - Die Kombi "STRG+U" tut nichts bei mir. Meinst Du "STRG+V"?

Cinober
 

arno

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2003
Beiträge
88
Probiere es evtl. mal mit "Wenn_Dann_Sonst"
=WENN(A1="";"";Deine_Formel)
 

Twoflowers

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2009
Beiträge
432
Formatiere den Zellbereich doch als Tabelle.

- Markiere eine beliebige Zelle in der Tabelle oder einen Zellbereich, der als Tabelle formatiert werden soll.
- Klicke auf der Registerkarte Start auf Als Tabelle formatieren

Wenn Du dann in der ersten Zeile einer Spalte eine Formel einträgst und die Zellen "darunter" alle leer sind, sollte die Formel in allen Zellen darunter erscheinen.

Edit: hier die Doku
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cinober und ruerueka

ruerueka

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2004
Beiträge
1.485
ACH SO! - Die Kombi "STRG+U" tut nichts bei mir. Meinst Du "STRG+V"?
Ich meinte STRG-U. Und ich bediene Excel unter Windows, d.h. auf dem Mac kann es dafür ein anderes Kürzel geben.
Das hieß zumindest in meiner Erinnerung "Nach unten auffüllen" und macht das, was du sonst mit der Maus machst: Es kopiert den Wert der Zelle obendran und passt bei Bedarf die Formel an, um relative Bezüg zu erhalten.
Hier findest due es unter "Inhalt der oberen Zelle einfügen": https://www.excel-insights.de/usability/alle-excel-shortcuts#:~:text=Excel Tastenkürzel: Eingabe und Einfügen von Werten und,F4 unverzichtbar für einen sinnvollen Einsatz von Excel.
Die aktuell korrekte Bezeichnung hab ich nicht gefunden, da die sinnvollen Dinge ja mittlerweile im GUI nicht mehr einfach auffindbar sind...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Cinober

ruerueka

Mitglied
Mitglied seit
04.04.2004
Beiträge
1.485
Formatiere den Zellbereich doch als Tabelle.
Kannte ich noch nicht, danke, werde ich auch mal mit spielen. Ist aber eine lustige Idee, in einem Tabellenbearbeitungsprogramm Inhalte nochmal extra als Tabelle auszuzeichnen um dann komfortable Tabellenfunktionen anwenden zu können. Das kommt sicher daher, dass die netten BWL-Kollegen aka "Berater" Excel als Datenbank, Kalender und Textverarbeitung missbrauchen und darum der ehemalige Schwerpunkt "Tabelle" nochmal extra verpackt werden musste..
 

Twoflowers

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2009
Beiträge
432
Ist aber eine lustige Idee, in einem Tabellenbearbeitungsprogramm Inhalte nochmal extra als Tabelle auszuzeichnen um dann komfortable Tabellenfunktionen anwenden zu können
Ja ist auf den ersten Blick ein wenig schräg. Aber zum Verwalten von Daten lohnt es sich. Wenn Du in einer Zeile diverse berechnete Spalten hast und die Tabelle um eine Zeile erweiterst, werden die Formeln gleich eingefügt. Wenn man mitten in einem Arbeitsblatt ist, reicht auch STRG + L um eine solche Tabelle festzulegen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ruerueka

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.105
Ist aber eine lustige Idee, in einem Tabellenbearbeitungsprogramm Inhalte nochmal extra als Tabelle auszuzeichnen
Genau sowas ist doch Teil des Tabellenkonzepts in Numbers. Oder irre ich mich da?

Aber zu Excel:
Auch ich war anfänglich überrascht, dass es in Excel nicht nur Arbeitsmappen und darin Arbeitsblätter gibt, sondern auch das separate Konzept einer Tabelle auf einem Arbeitsblatt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ruerueka