Einbinden von externer Festplatte dauert lange

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von wuschiba, 12.09.2006.

  1. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Hi!

    Ist es normal, daß eine externe Festplatte nach anstecken an den USB-Port fast 60 Sekunden braucht, bis das Symbol auf dem Desktop erscheint?
     
  2. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.813
    Zustimmungen:
    881
    ich habe hier eine 400 GB Platte ueber FW 400 in 25 Sekunden gemountet. Die Platte ist bis zum Anschlag voll und das File System entsprechend Umfangreich.
     
  3. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Ok... ähnlich bei mir. FAT32 - kann das auch ein Problem sein? Schließlich ist FAT ja nicht so toll... (Scheiß Kompatibilität zu Windows-Leuten).

    Aber warum geht die Prozessorauslastung auf über 70% wenn ich sie ans USB anstecke (Prozesse: mds, coreservicesd)? Und wenn ich was mit ihr mache, 40-50%. Scheint auch mal zu indexen für Spotlight, aber trotzdem... der MacBook-Fön geht dann gleich auf Windstärke 12...

    Ich mein, klar, FireWire hat ja seinen eigenen Controller und USB nicht. Trotzdem, warum hebt das MacBook ab, wenn ne HDD dransteckt?
     
  4. Homer

    Homer MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    22.03.2003
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    7
    Bei mir ist es auch so:

    Fat32 300Gig Platte: dauert eeeewig.

    Fat32 120Gig Platte: Einschalten .............. da!

    Kanns mir auch nicht ganz erklären.

    Homer
     
  5. starwarp

    starwarp MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    das indexieren abschalten hilft da auch ein wenig
     
  6. screamingvinyl

    screamingvinyl MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    2.503
    Zustimmungen:
    65
    Hm, ich hab meine externe (160GB) in 2 x mac osx journaled und 1x FAT 32 partitioniert, braucht 15sec., wenn überhaupt. Das ganze über Firewire.
    Grad mal mit USB getestet, das braucht auch so lange.
    Muss also nicht unbedingt an FAT32 liegen.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.661
    Zustimmungen:
    596
    FAT hat sicher gewisse Nachteile, aber es ist immer noch eines der schnellen Dateisysteme - deutlich schneller, als z.B. NTFS.
     
  8. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Ich hab geguckt wo ich das machen kann, aber in Preferences Spotlight geht das irgendwie net.
     
  9. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Oh... ok. Ich dachte immer, daß NTFS auf der Windose (Ohne Indexdienst, erweiterte Rechteverwaltung, etc.) schneller war. Rein gefühlsmäßig. Warum ist FAT (technisch) schneller?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen