Ein TFT an PC und PowerBook

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    kann man eigentlich ein TFT-Display mit DVI-Eingang eigentlich an ein PowerBook (sollte denn endlich mal das G5-PB kommen :rolleyes: ) und an einen entsprechenden PC anschließen. Ich denke mal ich brauche da eine Art Switch. Bisher habe ich aber nur superteure Switches gefunden die auch noch als USB-Switch fungiren.

    Das ist aber gar nicht nötig, bzw. ohnehin sinnlos da wir sowieso 2 Paar Tastatur+Maus haben. Zur Not sollen nämlich auch 2 Personen gleichzeitig an den beiden Rechnern "arbeiten" können.

    Ich brauche nur etwas mit dem ich den Monitor umschalten kann. Das kann doch nicht so teuer sein.
     
  2. macintrash

    macintrash MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    normalerweise haben heutige TFT monitore 2 DVI eingänge und einen VGA eingang.

    hat das dein TFT nicht?
     
  3. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Das wäre mir neu. Normalerweise doch nur 1xDVI und 1xDsub. Aber ich habe eh noch gar keins. Ich hatte mit dem neuen Formac Gallery™ Xtreme™ 1900 oder dem EIZO FlexScan L568 geliebäugelt.
     
  4. macintrash

    macintrash MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG]
    schau dir mal den 19" nec1980SX an der hat 2 DVI und einen VGA eingang und du kannst vorne am monitor switchen.
    designmässig ist er schlicht, und schwarz.
    positiv aber das der rand um das panel herum nur etwa 1cm misst!
    bild-qualitätsmässig noch immer der referenz TFT laut prad.de
    (tft spezialisten)

    verwechsel ihn aber nicht mit dem 1980sx-i , der hat ein anderes panel verbaut welches zwar eher für spiele geeignet ist aber weniger für grafikanwendungen wegen dem kontrastverhältniss.

    verstellmöglichkeiten sind hervorragend.
    man kann ihn um 90° drehen und nach vorne und hinten kippen sowie in der höhe verstellen.
    recht massiv das ganze.

    einziger negativpunkt ist der preis von 800 bis 900€

    17" ist für 1280x1024 ein wenig klein! lieber 19" , da passt die auflösung viel besser.
     
  5. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    Nicht schlecht. Der wäre genau das richtige. Dann könnte ich sogar noch ein iBook anschließen. Leider sind 600-650 EUR die absolute Schmerzobergrenze.

    17" denke ich sind nicht optimal, werden mich aber nicht stören da ich an XGA auf 12" gewöhnt bin.
     
  6. macintrash

    macintrash MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    hat dein genannter eizo nicht auch einen VGA und einen DVI eingang?
    da könntest du die DOSE anschliessen per VGA und den MACINTRASH per DVI :)
     
  7. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.760
    Zustimmungen:
    2
    *schieb*

    Immer noch nichts gefunden. Der NEC ist ideal. Scheidet aber wegen dem Preis aus. An mein zukünftiges PowerBook kommt das TFT per DVI ran. Der PC ebenfalls. VGA kommt mir nicht in die Tüte. Meine Freundin erbt dann mein iBook das vielleicht mal per VGA dran gehängt wird. Ist aber nicht sooo wichtig. Das ganze sollte halbswegs Spiele und Videotauglich sein. Der PC wird wohl den Videorecorder ersetzen.

    Welches TFT? ggf. Welcher DVI-Umschalter?
     
Die Seite wird geladen...