Ein Leben ohne Apps

Diskutiere das Thema Ein Leben ohne Apps. Das interessiert mich: inzwischen sind ja einige User so etwas von durchorganisiert, dass der...

Ein Leben ohne Apps, ist es möglich...?

  • argghh, allein der Gedanke macht mich kirre

    Stimmen: 5 33,3%
  • verdammt, wo waren noch Zettel und Stift

    Stimmen: 2 13,3%
  • den Weg in die nächste Kneipe kenne ich eh

    Stimmen: 3 20,0%
  • Pech gehabt, hoffentlich ein Garantiefall

    Stimmen: 1 6,7%
  • ich benutze das Gerät / die Apps eh nur zum millern

    Stimmen: 1 6,7%
  • was bitte sind Apps

    Stimmen: 3 20,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    15
  • Umfrage geschlossen .

Schleuderbogge

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
1.009
Das interessiert mich: inzwischen sind ja einige User so etwas von durchorganisiert, dass der Verlust oder Defekt eines Gerätes schlimme Folgen haben könnte... :o

Wie ist es bei Euch, so long, Thomas
 

pr0xyzer

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
1.612
Es würde "natürlich" auch ohne gehen. Aber stimmt schon, man gewöhnt sich einfach sehr schnell daran. Wenn ich doch mal mein iPhone vergesse (kommt zum Glück nur selten vor) vermisse ich es schmerzlich ;)

Ist aber eben wie mit dem Leben vor dem Handy! Da konnte man auch kommunizieren ohne gleich ein Feuer machen zu müssen. Kann sich nur keiner mehr vorstellen :D
 

maccoX

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2005
Beiträge
11.961
Bisher hatte ich ein 3G, jetzt schon seit 7.7. nicht mehr, da frühzeitig verkauft und jetzt bald mein iPhone 4 kommen sollte.

Ohne iPhone ists für mich unerträglich. Es ist unglaublich wie schnell man sich an so einen Begleiter gewöhnt!

Wenn ich an meinem alten Ersatzhandy jetzt etwas tippen muss kommts mir schon nach 1/2 Worten, das Teil an die nächste Wand zu pfeffern - wer bitte kam auf die Idee drei -oder gar 4!- Buchstaben auf eine Taste zu legen??? - ARG!

Ausserdem vermisse ich mein mit iCal abgeglichenen Terminkalender der mich an alles erinnert, meine eingetragenen Alarme und vor allem auch das Gefühl der Freiheit und egal wo ich bin, ich find immer nach Hause/ oder zu zu einem Restaurant, Tankstelle etc.

Mit dem iPhone hatte man einfach das Gefühl, das was auch immer passiert, es ist egal, man hat alles was man braucht dabei. Klingt jetzt vielleicht irgendwie arg komisch, aber mit meinem 0815 Handy fühlt man sich im Vergleich dazu irgendwie verloren.
 

sanem

Mitglied
Mitglied seit
08.06.2010
Beiträge
83
Es ist aufjeden Fall ein Fortschritt und hat etwas magisches :D
Die App´s bieten einen ernormen Mehrwert.
Beispiele:
Wo ist die nächste Bank? APP: AroundME
Etwas überweisen? APP: Ioutbank
Welche Apotheke hat Notdienst? APP : Apothekensuche
Mit den ÖPNV losfahren? APP: DB Navigator/Fahrinfo Berlin
Das Wetter in der benachbarten Stadt.? APP: Wetter APP
Notiz- und Kalenderbuch - ICal + Notizzettel
Irgendwo hin fahren mit dem Auto - APP: Navigon Telekom Select
DHL Paketsendungverfolgung - APP Safari DHL-Seite

Fazit:
Das Iphone,mit den Apps, ist nicht nur ein teures "Spielzeug", sondern es erleichtert den Alltag und vorallem im Business Bereich ist es sinnvoll.
 

Lueur Despoir

Mitglied
Mitglied seit
10.09.2009
Beiträge
145
Ich habn iPhone, aber ich nutzt fast nie Äpps.
 
Oben