eigenen server aufsetzen

  1. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    37
    hallo,

    kennt jemand ein gutes turorial, wo von 0 an beschrieben wird, wie man einen eigenen webserver aufsetzt? (also es soll nen linux server mit http,ftp,php,mysql etc werden, der dann irgendwie immer zu erreichen ist).

    ich freu mich auf interessante posts.

    Hannes
     
    pfannkuchen2001, 05.09.2006
  2. pret

    pret

    Hallo

    http://www.debianhowto.de/doku.php/de:howtos

    ist zwar nur für debian aber das benutze ich nun mal :)

    mfg pret
     
    pret, 05.09.2006
  3. Eppi

    EppiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.10.2004
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    7
    Hi,

    PHP-Apache Tutorials findest du wahrscheinlich zu genüge über Google.
    FTP und Mysql findest du halt separat. Für genaue Frage findest du hier bzw. in anderen Foren mit Sicherhet auch Leute die dir helfen. Die eierlegendene Wollmilchsau denke ich gibt es nicht. Aussdem will man jar gar nicht jeden Dienst immer erreichen können um potentielle Angriffe zu verhindern.
    Welche Distri willst du benutzen?

    Gruss Eppi
     
    Eppi, 05.09.2006
  4. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.163
    Zustimmungen:
    3.887
    manche webhoster bieten dir so was schon installiert an...
     
    oneOeight, 05.09.2006
  5. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    37
    @ oneOeight: Das weis ich sehr wohl, aber da ein freund nunmal einen DSL anschluss hat mit einem gigantischen up kanal, wär es doch ne schicke sache, da einen eigenen webserver hinter den router zu hängen!

    und @ eppi:
    welche distri? hm eigendlich bin ich da für alles offen! vielleicht sollte ich aber sagen, das der server nen rechner mit 300Mhz, genügend speicher und 512Mb SD-Ram ist... also würde suse 10 schonmal nicht in frage kommen, weil man ja die recourcen schon ein bischen schonen will, gell?!

    Hannes
     
    pfannkuchen2001, 06.09.2006
  6. pfannkuchen2001

    pfannkuchen2001 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2006
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    37
    @ pret: wieviel Linux Ahnung hattest du, als du den server aufgesetzt hast? und was hast du aufgesetzt (http?, ftp?, bliblablubb?)

    PS.: kann man als völliger Linux noob ;) das schaffen?

    Hannes
     
    pfannkuchen2001, 06.09.2006
  7. Tobse23

    Tobse23MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2006
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    6
    Es gibt die Server Version von Ubuntu

    http://www.ubuntu.com/download

    Das ist ein Vollwertiger LAMP und sehr einfach zu installieren.
    Was du dann noch brauchst wäre ein ftp Programm, dass aber auch leicht einzurichten ist, wenn du ein klein wenig Ahnung hast von dem was du machst.
     
    Tobse23, 06.09.2006
  8. .mac

    .mac

    ich hoffe, du weisst, was du tust, wenn du einen server vom internet aus erreichbar machst. das ist eine große verantwortung und du kannst dir sehr viel ärger einhandeln.
    abgesehen davon - kinderleicht ist das alles schon, bei den meisten distributionen sind die dinge, die du willst, bereits mehr oder weniger sinnvoll vorkonfiguriert. trotzdem musst du immer alles im auge haben, was auf deinem server passiert und dich selbstständig um die sicherheit kümmern, was bei linux nicht immer ganz einfach ist.
     
    .mac, 06.09.2006
  9. AxlF

    AxlFMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.04.2004
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    14
    Also ich finde es ebenfalls sehr wichtig, sich erst auszukennen und dann einen Server Online holen.
    Ich habe zuhause sehr viel Offline, bzw. im eigenen Netz getestet und ausprobiert bevor ich mir meinen Server in ein Rechenzentrum gestellt habe.

    Was mir dabei immer wichtig war/ist, dass ich die Dienste die ich betreibe Möglichst absichere um einem Missbrauch vorzubeugen (z.B. mailserver als OpenRelay, Webserver mit suexec etc...). Man will ja nicht als Spamschleuder oder ähnliches fungieren, und einem selbst (und anderen auch) immense Kosten zu verursachen...

    Gruß,
    Alexander

    P.S.: Ich weiß. Jeder fängt klein an. Aber sammle viel Erfahrung offline, und dann häng Ihn ans Netz.
     
    AxlF, 24.11.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - eigenen server aufsetzen
  1. mac*berlin
    Antworten:
    32
    Aufrufe:
    1.304
    mac*berlin
    25.03.2017
  2. billyblue
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    758
  3. janpi3
    Antworten:
    27
    Aufrufe:
    1.868
    xell2202
    08.02.2006
  4. chrizke
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    375
  5. _Hubsi_
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    4.302
    hagbard86
    18.11.2005