Ehrfahrungen mit "reBuy"?

Apple91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.11.2017
Beiträge
105
Hallo Kollegen,

ich möchte ein MacBook Pro 13 verkaufen. Dieses ist nun 3 bis 4 Jahre alt, aber in einem tadellosen Zustand. Es läuft auch einwandfrei. Auf der Homepage von reBuy wird mir nun ein Preis angegeben mit dem ich mehr als nur zufrieden wäre. Hat jemand von euch schon Erfahrungen mit denen gemacht? Läuft das alles echt so reibungslos ab, wie man sich das vorstellt? Oder würdet ihr mir dringend hiervon abraten?

Danke im Vorfeld für eure Hilfe.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.298
Ich habe dort öfters mal Bücher und CDs gekauft und das lief immer super. Hardware habe ich dort allerdings noch nicht gekauft.

/edit: Acho.. du willst verkaufen. Damit habe ich noch keine Erfahrung. Ich fand die 50 Cent die die mir per CD geben wollte zu wenig. Auch kein wunder wenn die die für 99 Cent verkaufen.
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Ich kann nur von wirkaufens.de berichten - 2 mal genutzt, 2 mal gute Erfahrungen, allerdings wurden die 7 Tage bis das Geld aufm Konto ist nicht ganz eingehalten.
Man muss natürlich bei der Bewertung realistisch sein, ein mehrere Jahre altes Gerät kann man nicht als "wie neu" beschreiben.

Was bieten die denn preislich im Vergleich?
 

Apple91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.11.2017
Beiträge
105
Habe grade wirkaufens getestet, die bieten mir bei den gleichen Angaben ca. 30€ mehr....
Möchte ein MacBook Pro 13 2014 verkaufen...läuft alles tadellos und sieht super gut aus.
Es wurde immer sehr gut gepflegt.
 

tom555

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
1.707
Ich wollte mal ein iPhone verkaufen, das auf der Seite mit 300 Euro bewertet wurde. Sie wollten mir dann letztendlich nur 80 Euro zahlen obwohl das Gerät so gut wie keinerlei Macken hatte. Ich hatte nicht damit gerechnet die vollen 300 zu kriegen aber 220 Euro Abzug für ein vom Aussehen her fast neuwertiges Gerät war mir dann zu mies.
 

icefinger

Mitglied
Mitglied seit
27.12.2013
Beiträge
60
Hatte bei reBuy bisher keine Probleme. Habe bisher immer den Betrag bekommen, welcher online angegeben wurde.
Habe dort auch schon 2 IPhone gekauft, war und bin sehr zufrieden.
 

Apple91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.11.2017
Beiträge
105
Ich wollte mal ein iPhone verkaufen, das auf der Seite mit 300 Euro bewertet wurde. Sie wollten mir dann letztendlich nur 80 Euro zahlen obwohl das Gerät so gut wie keinerlei Macken hatte. Ich hatte nicht damit gerechnet die vollen 300 zu kriegen aber 220 Euro Abzug für ein vom Aussehen her fast neuwertiges Gerät war mir dann zu mies.
Das ist mehr als heftig....:nono:
Vor sowas habe ich auch Bammel....
 

tom555

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.10.2004
Beiträge
1.707
Du hast aber kein Risiko, wenn dir der Betrag nicht passt, kannst du jederzeit sagen, dass du es zurück willst. Ich habs dann bei eBay verkloppt und hab das 3 Fache gekriegt. Kann aber ein Einzelfall sein, hab es seitdem nicht mehr probiert.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.952
Das ist mehr als heftig....:nono:
Vor sowas habe ich auch Bammel....
Wie schon gesagt wurde: Im schlimmsten Fall verkaufst du denen das Gerät eben nicht. ;)

Verkauft habe ich über solche Plattformen noch nie [da es bei eBay und Co. meist deutlich bessere Kaufangebote von Privatpersonen gibt], gekauft aber schon mehrfach. Dabei gab's nie Probleme. :)
 

Macuser4880

Mitglied
Mitglied seit
09.07.2018
Beiträge
436
Ich würde eBay empfehlen. Ab und zu gibt es dort gebührenfreie Tage. Heute ist übrigens auch so ein Tag, soweit ich weiß.
Ohne Gebühren bekommst du dort 99% einen besseren Preis als bei Rebuy.
 

schwerdl

Mitglied
Mitglied seit
15.05.2008
Beiträge
76
Im Falle einer schlechten Bewertungen kannst du das Angebot ablehnen und dir dein Gerät zurückschicken lassen. Am besten imei/Seriennummer notieren und Fotos vom Gerät machen.
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.973
da es bei eBay und Co. meist deutlich bessere Kaufangebote von Privatpersonen gibt
keine Frage, das ist oft so.
Mir ist aber der Aufwand zu hoch, mich mit den Kunden rumzuschlagen, die über jeden Pfennig diskutieren und selbst bei sehr fairen Preisen noch handeln oder diskutieren.
Sorry, da sind mir der (zeitliche) Aufwand und meine Nerven zu schade. Aber das kann jeder sehen wir er will.
 

coolboys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2010
Beiträge
2.343
Man macht bei reBuy.de oder den anderen Ankaufsportalen gute und schlechte Geschäfte. Nur einmal habe ich etwas zurücksenden lassen, da mir der Preis zu niedrig war.

Die wollten für einen Mac-Mini laut meiner vorherigen Beschreibung auf deren Webseite 350 Euro zahlen. Den Mini habe ich darauf hin eingesandt und bekam drei Tage später die Nachricht, das der Mini angeblich Probleme mit der HDD haben soll.

Die haben mir auf Grund dessen nur 180 Euro dafür geboten. Den Preis habe ich dann abgelehnt. Und was die da behaupten, ist absolut Mist. Der angeblich defekte Mini werkelt seit dem er zurückgeschickt wurde hier immer noch ohne Probleme (Mac Mini 2014, 1.4 GHz Core i5, 4 GB RAM, 500 GB HDD, Intel Grafik 1536 MB).

Ich empfehle immer die eBay Kleinanzeigen - da habe ich schon so manche Apple-Hardware gut verkauft. Im Jahr 2016 ein iMac Late 202, Intel Core i5 2,9 GHz, 1 TB FusionDrive 21,5" mit original Apple Keyboard und Magic Mouse. Der Käufer hatte die Möglichkeit alles zu prüfen vor dem Kauf und ist zufrieden damit. Bekommen habe ich 950 Euro.

Ich empfehle immer grundsätzlich eBay Kleinanzeigen. Da bekommt man in der Regel mehr als bei den Ankaufsportalen (Klar, die wollen auch was verdienen).

Gruß coolboys
 

tomric

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.851
Mit Rebuy hab ich noch nichts gemacht, aber mit Flip4New (flip4shop auf Ebay), zweimal verkauft, einmal gekauft, nie Probleme und recht faire Preise...
 

Apple91

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.11.2017
Beiträge
105
Das witzige ist ja, ich bin sehr überrascht von deren guten Angebote...
Möchte ein MacBook Pro 13 (Mitte 2014) mit i5GHz (3.1) 8GB Ram und 256er SSD um sehr guten Zustand um die 800€ zahlen....ich bekomme bei Ebay net mehr...
 

roedert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.01.2011
Beiträge
11.651
Ohne Gebühren bekommst du dort 99% einen besseren Preis als bei Rebuy.
Schau dir das mal genau an - habe es schon öfter erlebt, dass der dort gezahlte Preis höher ist als der Durchschnitts-ebay-Preis. Verstanden habe ich das zwar auch nicht, war aber so.
Und Du beklemmst dein Geld wie vereinbart, kannst nicht mit einem zu geringen Auktionserlös auf die Nase fallen und musst dich nicht mit den Privatkäufern rumärgern.
 

Macuser4880

Mitglied
Mitglied seit
09.07.2018
Beiträge
436
und musst dich nicht mit den Privatkäufern rumärgern
Ich muss aber mein Gerät losschicken, bevor ich das Geld habe. Wenn ich dann mit dem angebotenen Preis nicht einverstanden bin, wird das Gerät an mich zurückgeschickt. Das ist mir zu aufwendig. Lieber zuerst Kohle in der Tasche haben, dann Versand. In diesem Fall fühle ich mich wohler.
 

iPhill

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.02.2011
Beiträge
8.952
keine Frage, das ist oft so.
Mir ist aber der Aufwand zu hoch, mich mit den Kunden rumzuschlagen, die über jeden Pfennig diskutieren und selbst bei sehr fairen Preisen noch handeln oder diskutieren.
Sorry, da sind mir der (zeitliche) Aufwand und meine Nerven zu schade. Aber das kann jeder sehen wir er will.
Hm, weiss nicht, kenn ich so nicht - vielleicht liegt's aber ohne jetzt pauschalisieren zu wollen an der Schweizer Mentalität. :o
Es bietet sich auch ein Zusatz à la: "Es werden keine Nachverhandlungen geführt, der Auktions-Abschlusspreis versteht sich als final und vertraglich geschuldet" oder ähnliches an und das reicht dann im Normalfall auch. Und sollte doch einer anders ankommen, wird auf den Zusatz verwiesen und nicht auf eine Diskussion eingegangen.