1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Ehrendoktor für Putin

Diskutiere das Thema Ehrendoktor für Putin im Forum Archive.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Und wo wir gerade im Putin-Thread sind und Ihr immer von "Opposition" redet.
    Wer wäre für Euch denn ein angemessener Oppositionskandidat und wer sollte die bald anstehende Präsidentschaftskandidatur gewinnen, wenn es nach Euch ginge?
     
  2. punkreas

    punkreas Mitglied

    Beiträge:
    1.347
    Zustimmungen:
    1.453
    Mitglied seit:
    11.12.2012
    Gorbatschow.
     
  3. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Dem würde ich mich absolut anschließen. :D
    Is aber leider nich
     
  4. zeitlos

    zeitlos Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    346
    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Jupp hat's vorgemacht.
     
  5. LosDosos

    LosDosos Mitglied

    Beiträge:
    18.538
    Zustimmungen:
    4.103
    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Ich hätte mir am 24.9. auch Helmut Schmidt gewünscht.
     
  6. macjosbert

    macjosbert unregistriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    247
    Mitglied seit:
    03.09.2009
    Die Atomwaffen gehörten der Sowjetunion und waren auch in deren Zuständigkeit, also in Moskau und nicht in Kiew. Sei mir nicht böse stonefred, aber deine Interpretation ist letztendlich ein gutes Argument für Kim Jong Un und Konsorten sich atomar zu bewaffnen. Vielleicht landeten deswegen auch die Raketenhardware aus der neueren Ukraine nach Nordkorea, oder doch vielleicht doch nur wg. dem Profit?

    In Kiew gehts übrigens wieder drunter und drüber. Der Schokoladenprinz hat bestimmt durch den Druck der befreundeten Geldgeber eine Initiative zur versprochenen Abhandlung des Minsk-Abkommens unternommen und bekam direkt Druck von den, sagen wir mal freundlich, Nationalisten. In Deutschland heißen die Nazis. :)

    http://derstandard.at/2000065408412/Parlamentssitzung-in-Ukraine-nach-Tumulten-unterbrochen

    Oh schau mal, hier sogar mit mehr Text und Bild:

    http://www.n-tv.de/politik/Kampf-ums-Mikro-beendet-Debatte-article20068774.html
     
  7. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.373
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.305
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Die Ukraine war genauso Sowjetunion wie Russland, oder? :hehehe:
    Ich bin Dir da nicht böse. Schau was der Kreml in den letzten 10 Jahren angerichtet hat. Jeder an Russland grenzende Staat der keinem Verteidigungsbündnis angehört muss sich vor den Angriffen Russlands fürchten.
     
  8. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.373
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.305
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Weisst Du, jeden deutschen Politiker prüft man auf eine evtl. STASI-Vergangenheit, aber dem Ober-STASI Putin wirft man nichts vor. Komisch, oder?
     
  9. macjosbert

    macjosbert unregistriert

    Beiträge:
    0
    Zustimmungen:
    247
    Mitglied seit:
    03.09.2009
    Gesetzt der Fall, Schottland würde unabhängig, hätte Schottland ein Anrecht auf den Besitz von atomaren Waffen des United Kingdom? Klare Antwort: Nein!

    Das sollte jeder Anrainerstaat der sogenannten Weltmächte haben. Ich sehe hier keine präferierte Stellung Russlands. Im Gegenteil, USA (Hinterhofpolitik) ist da noch aggressiver; Israel, Großbritannien und Frankreich sind sogar unlegitimiert mit militärischen Spezialkommandos im Nahen Osten aktiv, und das nicht nur in den letzten Jahren; China, Indien, Pakistan, Saudi-Arabien, Katar, und sogar Australien etc., sind da nicht minder tätig, vielleicht etwas subtiler. Das ist keine Begründung zur Legitimation zum Besitz von Atomwaffen.
     
  10. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.373
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.305
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Was heisst da Anrecht. Hat Russland ein Anrecht auf die Militärausrüstung der Ukraine auf der Krim? :noplan:
     
  11. mukululu

    mukululu Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Das ist richtig. De jura ist Russland der "Fortsetzerstaat" der Sovjetunion. Ein ukrainischen Anspruch auf die Atomwaffen überhaupt zu sehen, ist hanebüchen und nur den chaotischen Verhältnissen im Auflösungsprozess der SU geschuldet.
    Zuweilen sich die Ukraine, Achtung Ironie der Geschichte, durch ein Referendum, vor Auflösung der SU, für unabhängig erklärt hat und eine Sezession vollzogen hat.
     
  12. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.373
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.305
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Also kann die Ukraine all ihr Eigentum von der Krim abholen? Naaaaaa? :Party:
     
  13. mukululu

    mukululu Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Für die 3 Kübelwagen sollte man tatsächlich noch über eine Ausgleichszahlung verhandeln sobald die Ukraine das Referendum der Krim anerkennt. Vielleicht wird man das aber auch einfach mit den offenen Verbindlichkeiten aufrechnen.
     
  14. stonefred

    stonefred Mitglied

    Beiträge:
    6.373
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    5.305
    Mitglied seit:
    20.11.2007
    Das wäre zumindest typisch für den Charakter des Kremls in den letzten 10 Jahren und schon davor, als Jelzin mit Putin gemeinsame Sache gemacht hat.
     
  15. mukululu

    mukululu Mitglied

    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    701
    Mitglied seit:
    20.12.2010
    Man glaubt es kaum, aber auch ein Jelzin hatte rationale Momente.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...