eGPU für Premiere, After Effects, Lightroom und co.

Diskutiere das Thema eGPU für Premiere, After Effects, Lightroom und co. im Forum Mac Zubehör.

Schlagworte:
  1. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
    Hallo zusammen,

    ziemlich verzweifelt wende ich mich heute an das Forum.
    Ich bin auf der Suche nach einer ordentlichen eGPU zum schnelleren und flüssigeren Arbeiten mit Premiere Pro, After Effects und eventuell InDesigne und Lightroom. Mit der Performance der letzten beiden bin ich aktuell recht zufrieden, mehr geht aber immer.

    Ich habe schon Stunden damit verbracht das Internet zu durchkämmen, stoße bei diesem Thema aber immer nur auf Gamer. Mit externen Zubehör habe ich mich bis dato noch nicht sonderlich beschäftig, daher kenne ich mich nicht übermäßig aus. Eine junge Dame im Gravis bei um die Ecke war der Begriff "eGPU" sichtbar fremd, daher habe ich da nich weiter nachgehakt. In einem anderen Computergeschäft war man sich nicht sicher was Apple akzeptiert.

    Mittlerweile weiß ich, dass es für die Unterstützung eine AMD Karte sein sollte. Adobe unterstütz wiederum bei verschiedenen Anwendungen verschiedene Karten besser, das habe ich auch schon nachgelesen. Aber weiter komme ich nicht.

    Ich nutze aktuell eine MacBookPro Mitte 2015, 2,5 GHz i7, AMD Radeon R9 M370X 2 GB und Intel Iris Pro 1536 MB.
    Für meine zweite Hauptarbeit benötige ich einen mobilen Rechner, daher ist der Umstieg auf ein iMac o.ä. ausgeschlossen.

    Vielleicht arbeitet ja jemand da draußen mit ähnlicher Hardware und kann mir eine Karte empfehlen.

    Viele Grüße,
    Sebastian.
     
  2. ng89

    ng89 Mitglied

    Beiträge:
    253
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    204
    Mitglied seit:
    16.06.2019
    Nimm ein Sonnet eGFX Gehäuse. Entweder das 350 für z.b. eine Radeon RX570/580/590 (ohne Power Delivery) oder nimm gleich das 550er Gehäuse. Das kann dann auch dein MBP mit Strom versorgen und du kannst z.b. auch die stärkeren Vega Karten nutzen.
     
  3. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
  4. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    282
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    Für eine eGPU benötigt man Mojave und einen TB3 Anschluß. Das Erste ist sicher kein Problem aber das 2. ein Fail!
     
  5. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
    So weit ich gelesen habe aber mit einem Thunderbolt 3 (USB‑C) auf Thunderbolt 2 Adapter kein Problem.
     
  6. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    282
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hier kann man mal die Leistung der dedizierten R9 M370X vergleichen. Diese ist ja weitaus leistungsfähiger als die iGPU Iris Pro der CPU.

    https://browser.geekbench.com/opencl-benchmarks

    Da ist man schon nett unterwegs im Vergleich zu z. B. einem Mac Mini oder 13 Zoll MBP die nur eine iGPU haben.
     
  7. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    282
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Richtig. Den benötigst du dann auch. Erfahrungen damit kenne ich nicht. Nur an native TB3/USB-C.

    P.S. Ab High Sierra ist es möglich eGPUs zu nutzen, Mojave wird empfohlen und Adapter werden offiziell nicht supported. Ein Versuch ist es wert.
     
  8. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
    Ich glaube du hast den Link vergessen wenn du einen setzten wolltest.
     
  9. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    282
    Mitglied seit:
    06.06.2019
  10. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    18.007
    Zustimmungen:
    4.142
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    InDesign unterstützt GPU-Beschleunigung nur bei 4K Displays.
     
  11. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
    Okay, das ist nicht weiter dramatisch. Wie gesagt, mit InDesigne hatte ich noch nie Probleme. In letzter Zeit mach ich viel im Video Bereich mich Premiere, da läuft das ganze nicht mehr wirklich flüssig.
     
  12. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.944
    Zustimmungen:
    2.748
    Mitglied seit:
    16.08.2008
  13. SebMac

    SebMac Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    17.09.2010
    Okay danke. Mir geht es in erster Linie um die Karte, als um das Gehäuse. Was für eine ist da aktuell und empfehlenswert? Es gibt so wahnsinnig viele verschiedene auf dem Markt, dass ich da einfach nicht durchblicke.
     
  14. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    553
    Zustimmungen:
    282
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Hi.

    In den Links steht doch was Apple empfiehlt bzw. sonst so funzt! AMD ist da ganz vorne aber nVidia geht auch zum Teil.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...