Editor gesucht

Tauricon

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
31.01.2005
Beiträge
40
Ich verwende unter Windows Notepad++ und suche auf Mac etwas vergleichbares (speziell Sprachenunterstützung für C, C++). Kennt da jemand was brauchbares bzw. hat Erfahrung damit?

Notepad++ ist ein reiner Editor mit Syntaxunterstützung.
 

gishmo

Aktives Mitglied
Registriert
16.03.2004
Beiträge
1.052
Schau Dir mal SubthaEdit an ... von den CodingMonkeys an ... :-
 

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.522
Genau SubEthaEdit oder Textwrangler per Forensuche und Du findest ne Menge Info zu den gängigen Editoren!
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427
Incoming1983 schrieb:
oder ganz einfach vi
Weil man damit ja auch so prima Syntaxhighlighting machen kann... :rolleyes:

...und es auch Notepad++ bis auf's Detail gleicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
admartinator schrieb:
Weil man damit ja auch so prima Syntaxhighlighting machen kann... :rolleyes:

...und es auch Notepad++ bis auf's Detail gleicht...

Es gibt vi Versionen mit Syntax-Highlighting.

Außerdem ist es der Standard-Editor schlechthin und deutlich mächtiger als z.B. das Windows Notepad.
 

admartinator

Aktives Mitglied
Registriert
09.09.2003
Beiträge
15.427

wegus

Moderator
Registriert
13.09.2004
Beiträge
17.522
Es gibt vi Versionen mit Syntax-Highlighting.

nahezu jeder vim kann das ! Das ist eine Frage der Konfiguration :rolleyes:

Es ist aber auch eine Frage des Geschmacks und Arbeitsstils ob man mit vi glücklich wird. Wer nach einem Notepad++ editor fragt, wird sicher nicht einen Shell-editor meinen !
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Registriert
28.01.2004
Beiträge
7.355
Incoming1983 schrieb:
Es gibt vi Versionen mit Syntax-Highlighting.

Außerdem ist es der Standard-Editor schlechthin und deutlich mächtiger als z.B. das Windows Notepad.
Es ist nur in der Unix-Welt ein weit verbreiteter Editor. :rolleyes: Was hat der Windows Editor mit notepad++ zu tun? kopfkratz
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
wegus schrieb:
Es ist aber auch eine Frage des Geschmacks und Arbeitsstils ob man mit vi glücklich wird. Wer nach einem Notepad++ editor fragt, wird sicher nicht einen Shell-editor meinen !

Ja, das auf jeden Fall.

Trotzdem wäre es eine Alternative. Er kann sichs ja mal anschauen, entweder, er wird glücklich damit, oder auch nicht. Viele wissen einfach nicht, was es gibt, ging mir (und anderen) doch früher auch so..
 

TerminalX

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2004
Beiträge
1.789
SubEthaEdit freeware für nicht komerzielle Zwecke ansonsten 35$

Finde SubEthaEdit sehr gut, benutzte es um Perl zu programmieren. Hat Highlight Synthax für die meisten Programmiersprachen.

Vim für Mac OS X
Dazu kann ich nichts sagen, hab den Editor noch nie probiert.


PS: An meine Vorposter: Wenn ihr ein Editor/Tool nennt, könntet ihr auch den Link dazu angeben. Wäre nett. :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Petejo

Mitglied
Registriert
23.04.2003
Beiträge
226
Das vi ist für einen Einseiger viel zu kompliziert. Ich denke an "pico", wenn es um einen UNIX-Editor geht Im übrigen spricht doch auch nichts gegen Textedit auf OS-Ebene, wenn man die Datei als .txt speichert, oder?
 

pdr2002

Aktives Mitglied
Registriert
28.01.2004
Beiträge
7.355
Incoming1983 schrieb:
Ähh, und was benutzen wir hier alle? ;-)
Mac-OSX natürlich :D und ich verwende als Editor den absolut genialen und nur für OSX erhältlichen SubEthaEdit :cool:
Das OSX auf Unix aufbaut und auch Unixprogramme laufen lassen kann ist schön, aber es ist immer noch ein einzigartiges OS was kein Gegenstück in der Unixwelt hat. :p
 

Incoming1983

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2005
Beiträge
7.653
pdr2002 schrieb:
Das OSX auf Unix aufbaut und auch Unixprogramme laufen lassen kann ist schön, aber es ist immer noch ein einzigartiges OS was kein Gegenstück in der Unixwelt hat. :p

So einzigartig ist das auch nicht. Das komplette OS ist fast ein BSD, bis auf den Kernel und die GUI. Was ja auch nichts schlimmes ist.
Nur befinden wir uns damit eben in der Unix Welt.
 
Oben