Eclipse als Java-IDE

  1. gishmo

    gishmo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    23
    Hi,

    nutzt jemand Eclipse 3.1 mit dem WTP-Plugin für die Web-Entwicklung?
    Wenn ja, würde mich die Performance auf einem PowerBook 17" mit 1,67 GHz und 1,5 GB RAM.
    Meine Versuche lassen Eclipse exterm langsam erscheinen im Vergleich zu IntelliJ.
    Wollte mal andere Meinungen hören. Wahrschienlich habe ich Eclipse falsch konfiguriert.

    Ach ja, das Projekt hat 800 Klassen, 200 JSPs und benötigt ca. 30 externe jar.

    Danke,
    Frank
     
    gishmo, 02.03.2006
  2. bjbo

    bjboMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    82
    Eclipse ist unter OS X extrem langsam, unabhängig von der größe des Projekts und den einzubindenen Klassen. IntelliJ und NetBeans sind deutlich performanter.
     
    bjbo, 07.03.2006
  3. wegus

    wegusMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Beiträge:
    14.982
    Zustimmungen:
    1.545
    Richtig spannend für Webentwicklung ist der Java-Studio Creator2, der braucht aber weit mehr Resourcen als Eclipse! Auf dem Mac würd ich Netbeans immer vorziehen vor Eclipse. Die Geschwindigkeit ist deutlich besser und als MACianer sehe ich bei netbeans5 auch nen angenehmen workflow, statt der "Bastelkiste" Eclipse. Bis hin zu JSF/Struts ist bereits alles dabei!


    EDIT: klingt ja so, als sei Dein Projekt DER BENCHMARK für sowas :D
     
    wegus, 07.03.2006
  4. gishmo

    gishmo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    23
    Hi,

    danke für die Response.

    Also: Da sich zunächst keiner gemeldet hat, hab ich es einfach ausprobiert.
    Hat etwas gedauert, bis ich es Eclipse gepeilt habe, aber dann ... tolles Tool, besonders die Subversion-Integration!

    Performance ist auf einem PB 17" 1.67 GHz (1,5 GB RAM) ausreichend und auf einem Dual G5 2*2GHz mit 2 GB RAM mehr als ok!

    Also, WTP-Plugin zickt ab und an, aber im Grossen und Ganzen geht es.

    @bjbo:
    IntelliJ ist ein feines Tool. Schlank und performant. Bin ich schwer von begeistert.
    Allerdings brauchen wir mehrere Lizenzen und dann wird es schnell zu einer Kostenfrage. Und als deutlich performanter als Eclipse empfimde ich es nicht. Was aber auf jeden Fall stimmt, IntelliJ brauch kaum RAM!
    Also, wer Geld hat, dem sei dieses Tool empfohlen.

    @wegus:
    Java-Studio Creator hab ich mir nicht angeschaut.
    Aber Netbeans. Beachtlich, wie schnell man ein Projekt ans Laufen bekommt.
    Wirklich erste Sahne. Was mir aber fehlt, sind die Möglichkeiten der Konfiguration und die Plugins. Da ist Eclipse eindeutig allen genannten Tools überlegen. Sei es UML, WTP, etc.

    Ich habe mich für Eclipse entschieden, weil ich glaube, dass sich dieses Tool am Markt etablieren und halten wird. Zumal alle grossen Buden darauf setzen, scheint es sinnvoll zu sein, zu wissen, wie Eclipse arbeitet ...

    In diesem Sinne, danke für eure Antworten .. ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen ... :)
     
    gishmo, 07.03.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Eclipse als Java
  1. ElKapitän
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    184
    ElKapitän
    15.06.2017
  2. beatles
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    491
  3. KLIPP
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    718
  4. Alexxxx
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.890
  5. ppelican
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    1.344
    ruerueka
    06.08.2012