EC-Karte zur Wallet hinzufügen

Schubladenzieher

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.04.2021
Beiträge
66
Reaktionspunkte
13
Abend zusammen,

ich war zuallererst ziemlich vorsichtig und skeptisch als es darum ging, die Online-Banking-Funktion meines Girokontos zu aktivieren. Der lange Weg zum Kontoauszugsdrucker wurde mir jedoch zu lästig. Online-Banking habe ich nun aktiviert und nun gibt es ja auch die Möglichkeit, die EC-Karte zur Wallet-App hinzuzufügen. Finde ich total cool, besonders wenn ich damit an der Kasse meinen Einkauf zahle.

Die Frage, die ich mir jedoch stelle: Ist das auch wirklich sicher? Auch hier bin ich ein wenig skeptisch, da ich nicht weiß, wie leicht ein Betrüger an mein Konto kommen könnte (bezüglich Phishing etc.). Kann mir da jemand die Sorgen nehmen, bevor ich die Wallet-App nutze?

Vielen lieben Dank im Voraus!
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.979
Reaktionspunkte
2.898
Einfach so kann man nicht an dein Konto.
Einziges Szenario: du aktivierst die Karte für einen Bezahlvorgang und noch bevor du dein Gerät ans Terminal hältst käme dir ein Betrüger so nahe ans Gerät, um die Zahlung „abzufangen“.

Das halte ich für eher unwahrscheinlich, wie du zugeben musst, da du deine Wallet ja nicht alle Nase lang entsperrst. Sondern erst wenn du eh beim Bezahlen bist.
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
412
Reaktionspunkte
372
Klar kannst Du damit kontaktlos zahlen
Das hängt erstens von der Bank/Sparkasse ab, ob die Apple Pay unterstützt und zweitens vom Zahlungsdienstleister. D.h. es gibt Fälle, da wird eine EC-Karte nicht akzeptiert aber dafür z.B. Visacard (und umgekehrt). Und drittens geht auch kontaktlos nicht überall.
 

Brettsegler

Mitglied
Dabei seit
24.10.2021
Beiträge
154
Reaktionspunkte
93
Stimmt, die Sparkasse hat ja da so ein eigenes Ding gedreht. Aber wer ist denn heutzutage noch bei der Sparkasse bei deren Konditionen?
 

gerli09

Mitglied
Dabei seit
17.10.2014
Beiträge
412
Reaktionspunkte
372
Dinger drehen auch andere, die Ing Diba z.B. unterstützt nur die Visacard aber keine EC-Karte für Apple Pay.
 

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
279
Reaktionspunkte
281
Hier (Stadt mit > 500.000 EW) ein Großteil der KMU (VR oder Sparkasse). Man kennt sich untereinander, trifft sich beim Fußball, netzwerkt überhaupt recht viel. Sparkassen und Volksbanken mit regionalem Bezug sind da die besten Partner.
Wer beim Konto an zweifuffzig spart und auf den billigsten Jakob springt, zahlt das meist nur auf andere Art und Weise.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.694
Reaktionspunkte
5.384
Ob da mittlerweile noch andere gehen weiß ich nicht.
Interessant, weil es immer noch Zahlpunkte gibt, welche Kontaktlos unterstützen, aber nicht KK, sondern nur EC-Karten - wie auch immer jetzt die offizielle Bezeichnung ist? Debit?
Daher - welche "EC-Karten" werden den unterstützt?
 

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
279
Reaktionspunkte
281
Ich habe sowohl Sparkassen- als auch Volksbank-EC im Apple Wallet. Volksbank-Visa geht nicht.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.694
Reaktionspunkte
5.384

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
279
Reaktionspunkte
281
Bei den Genossenschaftlern macht da regional immer noch jeder sein eigenes Süppchen warm, wie es aussieht. Meine Volksbank hat bei Apple-Pay eine virtuelle Debit-Mastercard erzeugt. Kurioserweise geht die "echte" Visa-Creditcard nicht.
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.694
Reaktionspunkte
5.384

SirVikon

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.10.2005
Beiträge
9.275
Reaktionspunkte
2.547
Klugscheissermodus on … es gibt schon lange keine EC-Karten mehr in Deutschland. Das sind Girokarten. 😇
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.694
Reaktionspunkte
5.384

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
279
Reaktionspunkte
281
ist aber eine MasterCard und somit KK
Wie ich schon schrieb. Die ist virtuell erzeugt beim Anlegen in Apple-Pay und wurde dem Girokonto zugeordnet, für das ich definitiv außer einer "Girocard" nichts an anderem Kartenmaterial habe.

Nachtrag: Die VB-Kreditkarte vom Firmenkonto ging jetzt doch. Hab es aber bestimmt auch fast ein Jahr nicht probiert, die einzubinden.

Die VB-Website schreibt: "Wenn Sie eine Debitvariante bevorzugen, können Sie in Ihrer VR Banking App eine virtuelle Mastercard Debitkarte bestellen und sofort zum Bezahlen mit Apple Pay nutzen." Das war die Version die ich bisher privat genutzt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:

picknicker1971

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.06.2005
Beiträge
8.694
Reaktionspunkte
5.384
Wie ich schon schrieb. Die ist virtuell erzeugt beim Anlegen in Apple-Pay und wurde dem Girokonto zugeordnet, für das ich definitiv außer einer "Girocard" nichts an anderem Kartenmaterial habe.
Es ist und bleibt eine Master Card, also Kreditkarte.
Und zwar als Debit und wird somit direkt vom Girokonto abgebucht (wie eine "EC-Karte"), also ohne monatliche Abrechnung
 

Jayway

Mitglied
Dabei seit
31.08.2021
Beiträge
279
Reaktionspunkte
281
Es ist und bleibt eine Master Card, also Kreditkarte.
Und zwar als Debit und wird somit direkt vom Girokonto abgebucht (wie eine "EC-Karte"), also ohne monatliche Abrechnung
Dem widerspreche ich doch garnicht. Es ging darum, ob man sein Girokonto für Apple Pay nutzen kann. Die VR gehen den Weg über eine virtuelle Debit-Kreditkarte. Die Sparkassen binden ihre Giro-Karten ein. Das Ergebnis ist dasselbe. Man zahlt mit Apple-Pay und es wird vom Girokonto bezahlt. Beide haben sich lange schwer getan Apple-Pay zu unterstützen.
 
Oben