ebay Powerbook ohne Original CD verkaufen

User-ID

User-ID

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
546
Reaktionspunkte
6
Hi,

sagt mal wenn ich ein Powerbook ohne Original CD verkaufen will und dazu in der Auktion schreibe:

"Software-mäßig habe ich Tiger drauf und Pages/Keynote - wer die Lizenzen nicht hat, muss es halt wieder löschen. Genauso verhält es sich mit dem Word, Exel und Powerpoint sowie Pages und Keynote (die Apple Textverarbeitung)."

dann ist das doch okay oder? Mir kommt der Käufer jetzt damit, dass er gedacht hat da sei eine Original Tiger CD dabei und nun will er die "Kiste" nicht mehr.

Was meint ihr? Liege ich da falsch? Will ja nicht unfair sein - aber habe doch eigentlich deutlich gesagt das ich keine Original CD's mitverkaufe oder?
 
Du hast ganz klar geschrieben, dass du keine Lizenzen mitlieferst. Ich denke nicht, dass du dir da jetzt Sorgen machen brauchst. Für mich klingen solche Artikelbeschreibungen aber immer wie "Und ich lasse euch noch folgende Warez drauf..."
Wenn die Lizenzen nicht dabei sind, sollte man die Programme meiner Meinung nach von der Festplatte löschen (eine Formatierung sollte doch eh obligatorisch sein!) und vor allem nicht noch in der Artikelbeschreibung erwähnen. Aber das ist ein anderes Thema.
 
Theorie-und-Praxis-Zeit:

Theorie: Du schreibst es rein, und die Leute akzeptieren es.

Praxis: Sagst du ja selbst. Daher: verkaufe die Maschinen OHNE Betriebssystem. Da hast du keine Probleme. Denke ich. Oder setz halt eben ein GNU/Linux-System drauf (Debain, OpenSUSE, YellowDog, etc.) Das ist legal, wenn's denen nicht gefällt, haben die Pech.

Ist nur meine äußerst bescheidene Meinung. Könnte mich also irren.
 
ja, hast eigentlich Recht
aber die Praxis ist doch oft so, dass man sowieso sein eigenes System drauf machen will, daher hatte ich geschrieben:
Software-mäßig habe ich Tiger drauf und Pages/Keynote - wer die Lizenzen nicht hat, muss es halt wieder löschen. Genauso verhält es sich mit dem Word, Exel und Powerpoint sowie Pages und Keynote (die Apple Textverarbeitung).

Aber meistens will man ja eh sein eigenes System drauf haben - und dies ist mit dem neuen Dienstprogramm "Migration" und einem Firewirekabel super einfach - man stöpselt die Rechner zusammen und überspielt das System. Nix ewig rum installieren. Naja aber ich brauch hier ja nicht die Vorzüge des Mac OS X preisen.


Von daher wollte ich mind. das Tiger drauf lassen ... naja
jetzt darf ich es wahrscheinlich nochmal versuchen zu verkaufen - weil der Käufer will nicht zahlen - sowas blödes
 
Erzähl ihm doch mal von deinem Anwalt. Vielleicht kannst du ihn ja überzeugen, seinen Teil des Kaufvertrages doch noch zu erfüllen ;)
 
meinst du das würde gehen? also würde ich ihn wirklich zwingen können? kann ich mir nich vorstellen, es reden doch immer alle von den Spaßbietern - ich glaub kaum das ich es losbekomme an den typen - und mich ärgert jetzt schon, dass er mir meine 100% positiven Bewertungen kaputt machen wird (habe 600 Auktionen)
Echt ärgerlich
 
User-ID schrieb:
... naja
jetzt darf ich es wahrscheinlich nochmal versuchen zu verkaufen - weil der Käufer will nicht zahlen - sowas blödes

Ich versteh Dich da nicht ganz, normal ist doch, dass erst überwiesen wird und dann zugesandt?
Glaubst Du noch an das Gute im Menschen?

Aber ich würde EBay mit einschalten, nach Deinem Schreiben hast Du im Prinzip korrekt beschrieben.
RD
 
Einfache Frage: Warum hast du nicht diesen Satz in deine Auktion aufgenommen: Es werden keine CDs mitgeliefert!

Dann wäre die ganze Sache absolut eindeutig gewesen und der Käufer hätte nichts zu meckern. Für mich sieht es im Moment so aus als wolltest du möglichst viel aus der Auktion rausholen, und das geht halt jetzt nach hinten los...
 
Gebote bei ebay sind verbindlich. Das steht dort überall. Du solltest ihm zumindest mit deinem Anwalt drohen, und wenn er dich negativ bewerten sollte, dich unbedingt mit eBay auseinander setzen. Bei 600 Auktionen bist du bereits ein Power Seller, oder? Power Seller werden von eBay bevorzugt behandelt, da fällt schonmal eine negative Bewertung durch Zufall unter'n Tisch.
 
bndr schrieb:
Einfache Frage: Warum hast du nicht diesen Satz in deine Auktion aufgenommen: Es werden keine CDs mitgeliefert!

weil man hinterher immer ...
 
Angel schrieb:
Gebote bei ebay sind verbindlich. Das steht dort überall. Du solltest ihm zumindest mit deinem Anwalt drohen, und wenn er dich negativ bewerten sollte, dich unbedingt mit eBay auseinander setzen. Bei 600 Auktionen bist du bereits ein Power Seller, oder? Power Seller werden von eBay bevorzugt behandelt, da fällt schonmal eine negative Bewertung durch Zufall unter'n Tisch.
Sorry Angel, aber das ist Quatsch.
Powerseller wird man ab einer bestimmten Umsatzhöhe in einer bestimmten Zeit, oder ab einer bestimmten Zahl verkaufter Artikel (ebenfalls in einem bestimmten Zeitraum) Den Status kann man auch wieder verlieren. (Das ist nicht so wie hier im Forum ;) )
btw: dass eBay Bewertungen löscht, kommt auch bei Powersellern kaum noch vor.
Das Problem von User-ID ist, dass er selbst nicht legal handelt wenn er Software ohne die Lizenzen an dritte weitergibt.

Ich persönlich finde diese Verkaufsstrategie voll daneben.
 
Ich erinnere mich, dass mal jemand hier im Forum zu dem Thema gesagt hat..
..der Wortlaut war ähnlich des folgenden Satzes:

"Man installiert die Software schon drauf und schreibt, dass der Käufer, wenn er keine Lizenzen hat, sie löschen muss, so muss der Käufer die Software nicht extra die Mühe machen, sie illegal runterzuladen, sondern bekommt gleich eine Raubkopie"

.. und so ist es doch.. !
 
naja ... nich ganz so,
also Migration geht j anur so, dass man sich von einem anderen Rechner die Daten holen kann, also braucht man das System auf dem neuen Rechner

und ich z.B. habe mir das iWork auch nur gekauft, weil ich es mal testen durfte und dann hab ich es aber eben gekauft.
 
Wenn du davon ausgehst, das jemand den Migartionsassistenten benutzt. Hat er auch eine System CD vom alten Rechner. Damit kann er sich doch sein System auch selbst draufspielen. Also warum dann der ganze Schmankes…?

Wie kommst du eigentlich darauf, dass alle schon Tiger haben? Wenn ich mir einen neuen Rechner zulegen will, würde ich sicherlich kurz vorher nicht noch das aktuelle System kaufen.
Du hast das Book doch sicher auch mit den DVDs bekommen.

Nur mal so nebenbei gefragt. Du hast die Scheiben aber schon noch, oder?
 
Hey, ob das jetzt eine aalglatte Nummer war oder nicht, sei dahingestellt. Fest steht, dass er nur schrieb, die Software sei ohne Lizenzen installiert, was er machen kann. Ist nicht illegal.

Das der Käufer jetzt nicht zahlen will, ist hingegen schon illegal. Insofern würde ich ihm durchaus einen Anwaltsschrieb zukommen lassen. Und wegen der negativen Bewertung: da kannst du einen Kommentar zu schreiben. Ich persönlich würde den Kommentar lesen und mir meine Meinung selber dazu bilden. Abgesehen davon, dass auch er eine negative Bewertung bekommen könnte....
 
Ja aber nur einmal, die für das was ich jetzt habe und die die bei dem Powerbook dabei waren hab ich schon verkauft gehabt.
Und dass Migration geht doch erst mit Tiger oder? Naja ich hab das nur immer so hingekriegt.
Und tatsächlich bin ich davon ausgegangen das viele Tiger haben ... weiß aber nich wie es wirklich ausschaut
Is ja auch egal ...
 
also ich hätte das ganze sowiso formatiert... denn einen Computer zu verkaufen mit Software, welcher der User vollständig nutzen kann, selber aber die CDs zu behalten und selber auf anderem Gerät zu nutzen ist ILLEGAL (zumindest in der Schweiz) weil du Prinzipiell ja eine Kopie erstellst, so doof es auch klingen mag...
 
Also meiner bescheidenen Meinung nach ist der Verkauf eines Rechners mit Software ohne die dazugehörigen Lizenzen ein ganz klarer Urheberrechtsverstoß. Denn der Verkäufer bringt die Software in Verkehr, vertreibt sie also, ohne dafür eine gültige Lizenz zu besitzen. Das ist also streng genommen strafrechtlich relevant. Es dazuzuschreiben bewahrt nur davor, zusätzlich auch noch wegen Betrugs drangekriegt zu werden.

Im Gegensatz dazu ist die Verweigerung der Abnahme des PB "nur" zivilrechtlich relevant.

@User-ID: Du kannst also zivilrechtlich den Käufer schon dazu zwingen, das PB abzunehmen. Umgekehrt könnte er Dir dafür aber eine Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung reinwürgen.

Die Moral von der Geschicht: Softwareverkauf ohne Lizenzen macht man nicht!

Snoop
 
Friedemann schrieb:
Hey, ob das jetzt eine aalglatte Nummer war oder nicht, sei dahingestellt. Fest steht, dass er nur schrieb, die Software sei ohne Lizenzen installiert, was er machen kann. Ist nicht illegal.

Was sind das denn hier für Rechtsauskünfte. In welchem Land lebst du denn?

Das der Käufer jetzt nicht zahlen will, ist hingegen schon illegal. Insofern würde ich ihm durchaus einen Anwaltsschrieb zukommen lassen. Und wegen der negativen Bewertung: da kannst du einen Kommentar zu schreiben. Ich persönlich würde den Kommentar lesen und mir meine Meinung selber dazu bilden. Abgesehen davon, dass auch er eine negative Bewertung bekommen könnte....

Immer der sofortige Ruf nach dem Anwalt, als würde man mal schnell zum Zahnarzt gehen. Weißt du eigentlich was so ein Schreiben kostet? Und weißt du auch wer das zunächst mal bezahlt?
 
snoop69 schrieb:
Also meiner bescheidenen Meinung nach ist der Verkauf eines Rechners mit Software ohne die dazugehörigen Lizenzen ein ganz klarer Urheberrechtsverstoß. Denn der Verkäufer bringt die Software in Verkehr, vertreibt sie also, ohne dafür eine gültige Lizenz zu besitzen. Das ist also streng genommen strafrechtlich relevant. Es dazuzuschreiben bewahrt nur davor, zusätzlich auch noch wegen Betrugs drangekriegt zu werden.

Im Gegensatz dazu ist die Verweigerung der Abnahme des PB "nur" zivilrechtlich relevant.

@User-ID: Du kannst also zivilrechtlich den Käufer schon dazu zwingen, das PB abzunehmen. Umgekehrt könnte er Dir dafür aber eine Anzeige wegen Urheberrechtsverletzung reinwürgen.

Die Moral von der Geschicht: Softwareverkauf ohne Lizenzen macht man nicht!

Snoop

Hm, naja okay, die Moral hab ich verstanden und schon längst gelernt.

Aber ich verkaufe ja nicht die Software sondern den Rechner - und ich sage, dass er Software dazu haben kann mit dem Hinweiß, dass er aber die Lizenzen dafür haben muss.
Naja, wie gesagt gelernt hab ich inzwischen und verärgert bin ich eh ... mache sowas nich mehr allein wegen dem Ärger. Aber sowas läuft ständig bei ebay so und so habe ich selber schon gekauft. Und ja auch die entsprechenden Lizenzen extern gekauft.
 
Zurück
Oben Unten