1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eBay mal wieder...

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von KAISERFRANZZ, 10.03.2004.

  1. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2003
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
  2. kurare

    kurare MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2003
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    0
    Ich frage mich immer wieder, welche Idioten fallen auf sowas rein? :confused:

    ...aber die Gier... :D Wer sich davon leiten läßt - selbst Schuld.:o
     
  3. Ebbi

    Ebbi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    1.313
    Zustimmungen:
    2
    Gestern haben Sie auf Pro7 bei BIZZ einen eBay Betrüger ausfindig gemacht und ihm das "Fass ohne Boden" verliehen. Kurz danach haben ihn die Grünen kassiert.
     
  4. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
     


    ja und über 2 jahre glaube ich 75000 Euro abgezockt!
    er kommt wahrscheinlich für 3 jahre jetzt in den bau, wenn er davon nur 2/3 absitzt hats es sich für ihn gelohnt?!
     
  5. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.812
    Zustimmungen:
    2.893
    ebay

    Da gibt es aber bei ebay auch ganz andre Betrüger. Meine Freundin hat letztens das DSL-Modem von Telekom dort versteigert. Weil wir von Telekom zu arcor gewechselt sind, mussten wir uns notgedrungen ein neues kaufen.
    Wir also das Modem sofort nach Erhalt des Geldes abgeschickt. Mit einen nagelneuen Netzwerkkabel und dem Splitter.
    Was soll ich sagen.... nach paar tagen meldet sich der Käufer per Email und fordert sein Geld zurück, weil das Modem angeblich defekt sei. Ein Bekannter von ihm hätte das überprüft und bestätigt.
    Wir natürlich angeboten, das er das Gerät zurückschickt und wenn das wirklich wahr ist bekommt er sein Geld zurück.
    Am Wochenende kommt nun das Paket bei uns an und was sehen wir? Ist nicht das Modem, was wir ihm geschickt haben. hat auch eine andere Gerätenummer. Das Netzwerkkabel ist ein selbstgemachtes.
    Wir wieder geschrieben, dass er nur Anspruch auf Rückerstattung habe, wenn er uns das von uns ersteigerte Modem zurückschickt.
    Wahrscheinlich hat er sein altes gegen unseres ausgetauscht und wollte das Geld jetzt auch noch haben.
    Er streitet alles ab.
    Aber jetzt kommt´s: Am Montag nehme ich das von ihm geschickte Modem mit zur Firma, schliessen es mit seinen Kabel an und alles funktioniert.
    Ich stze mich also sofort mit ihm in Verbindung und teile ihm das mit und er behauptet immer noch steif und fest, dass das Modem defekt ist. Meine Kollegen stehen nur dabei und schütteln den Kopf.
    Ich habe ihm nun gesagt, dass er das Modem zurückbekommt und für mich der fall damit geklärt ist.
    ich finde es trotzdem eine Frechheit. Vorallem weil er dann am selben Abend noch eine negative Bewertung abgegeben hat.
    eMac_man
     
  6. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2003
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    ... würde ich sofort an eBay melden als Betrüger...

    (ich geb ja zu, viel bringen tut das auch nichts... der Kundenservice bei eBay ist sowieso eine Frechheit)
     
  7. eMac_man

    eMac_man MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.812
    Zustimmungen:
    2.893
    Das wollte ich ja auch tun, hab ja auch dementsprechend über den Service-Link eine Mail geschickt, aber als Bestätigung kam von denen eine Mail zurück, dass sie gerade Probleme hätten (an deren Beseitigung sie angestrengt arbeiten) und ich sollte später nochmal mich mit ihnen in Verbindung setzen.
    Naja, und ehrlich gesagt, soviel Aufwand will ich mir jetzt deswegen auch nicht mehr machen. Er bekommt sein Teil zurück und damit hat es sich für mich.
    eMac_man
     
  8. KAISERFRANZZ

    KAISERFRANZZ Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2003
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    1
    ... mitlerweile ist es auch so, das fast jeder User ein oder zwei negative Bewertungen hat - das ist normal...
     
  9. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    4.064
    Zustimmungen:
    3
    genau das gleiche wollte mal ein käufer mit mir abziehen.
    hatte einen siemens SL 42 zum ersteigern, jetzt hat der höchstbietende nach erhalt behauptet das gerät sein defekt. kann aber nicht sein weil es ein nagelneues war!
    ich schreibte ihm zurück er soll mir das gerät zurück schicken, ich werde es kontrollieren ob es auch das selbe ist welches ich ihm verkauft habe, auch mit information das ich die seriennummer aufgeschrieben habe. falls es nicht das selbe ist welches ich ihm verkauft habe werde ich ihn umgehend anzeigen wegen versuchtem betruges.
    seine antwort:" was glaubst du wer ich bin, ich möchte niemanden abzocken bla bla bla." das alles war mir dann doch zu blöd, emails gedruckt und zu meinem anwalt (rechtschutz sei dank). er verfasste ein sehr schönen schreiben.
    nach 3 tagen hatte ich plötzlich eine positive bewertung mit eine entschuldigung das es ein versehen war.

    man muss echt vorsichtig sein, bei meinen auktion lösche ich bieter die weniger als 10 bewertungen haben oder ich schreibe sie an und möchte die bieter im laufenden auktion kennenlernen. wenn mir dann was spanisch vorkommt, werden die auch aus meinen auktion ausgeschloßen.