Ebay direkt beim Händler kaufen und Geld sparen... kann man das machen

Ole123

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
3.175
mann seit ihr schnell.. dann wieder rein..

Hallo,
mir ist aufgefallen, das Ebay Händler deutliche Preisnachlässe geben, wenn man sie direkt anschreibt und ihnen vorschlägt ohne Ebay zu kaufen. Die Email Adresse findet man ja in den rechtlichen Informationen des Anbieters unten in der Auktion. Die Händler reichen dann wohl die Gebühr, die sie an Ebay zahlen müssten an den Kunden weiter...
Nur habe ich immer ein bisschen komisches Gefühl, über Ebay ist das doch mehr abgesichert, oder?
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.946
Wenn du bei einem namhaften Händler kaufst ist das so ziemlich egal.
 

MacNoob2012

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2012
Beiträge
60
Wenn Du damit Ebay umgehst hast Du als einzige Sicherheit den Zahlungsnachweis.

Über Ebay gibts halt noch den Käuferschutz.


Sicherlich schlagen die Verkäufer bei den Auktionen die Gebühr drauf. Diese ist bei einem Imac oder MacBook ja nicht gerade gering.

MfG
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.717
Natürlich ist das nicht über eBay abgesichert und eBay wird sicherlich auch nicht erfreut über derartige Händler sein.
 

Ole123

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
3.175
Ich hatte neulich bei einem Sessel für 3000.-Euro gefragt, da hätte ich 400.-Euro gespart...
 

devrandom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
2.690
Und hättest garantiert dann direkt zwei zum Preis von einem geliefert bekommen :rolleyes:
 

Ole123

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.03.2007
Beiträge
3.175
Ja, wieso, es gibt doch tausende von seriösen Online Händlern, bei denen man auch kauft, und die vielleicht zusätzlich einen Ebay Shop haben. Außerdem konnte ich trotzdem mit PayPal zahlen...

Oder gibts bei Ebay nur Betrüger?
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
Und hättest garantiert dann direkt zwei zum Preis von einem geliefert bekommen :rolleyes:
ach das typisch deutchte Misstrauen, "jeder will einen bescheißen und gnnen tu ich schonmal garnichts" Absoluter Mist den du da redest. Mal davon abgesehen das 99% der Ebay Händler eh nochn eigenen Shop haben.
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.946
Natürlich ist das nicht über eBay abgesichert und eBay wird sicherlich auch nicht erfreut über derartige Händler sein.
Als Händler hat man die Wahl wo, wie, wann und an wen man seine Ware verkauft. So lange der ganz normal seine Steuern zahlt und seine Bücher führt ist da auch nichts verbotenes dran. Und der Käuferschutz... Naja. Wahrscheinlich noch nie selbst in Anspruch nehmen müssen, oder?
 

domnk

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
410
Als Händler hat man die Wahl wo, wie, wann und an wen man seine Ware verkauft. So lange der ganz normal seine Steuern zahlt und seine Bücher führt ist da auch nichts verbotenes dran. Und der Käuferschutz... Naja. Wahrscheinlich noch nie selbst in Anspruch nehmen müssen, oder?
AFAIK schließt eBay das Nutzen sein Plattform, und dazu gehört die Emailfunktion usw., zur Anbahnung von Geschäften, die außerhalb der Plattform abgeschlossen werden, dezidiert in seinen Nutzungsbedingungen aus. Im schlimmsten und wiederholten Fall würde eBay so einen Händler wohl von seiner Seite verbannen. Zumindest theoretisch.

Und Käuferschutz gibt es in dem Fall natürlich nicht, warum sollten sie auch. Und ich habe den schon in Anspruch genommen, und als Käufer ist man da meist fein raus.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.717
Als Händler hat man die Wahl wo, wie, wann und an wen man seine Ware verkauft. So lange der ganz normal seine Steuern zahlt und seine Bücher führt ist da auch nichts verbotenes dran. Und der Käuferschutz... Naja. Wahrscheinlich noch nie selbst in Anspruch nehmen müssen, oder?
Das ist schon klar, nur wie der TE auf die Schnapsidee kommen konnte, das ein Geschäft, das er abseits von eBay durchführt, über den eBay kauferschutz abgedeckt ist, ist ein Rätsel und das eBay grundsätzlich etwas dagegen hat, steht auch in den nutzungsbedingungen, die ein handler mit ebay eingeht, das über seine Plattform angestoßene Geschäfte abseits von eBay durchgeführt wird, dürfte wohl auch klar sein.
 

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
3.867
Da die Shops aber paypal auch so anbieten können hatte man ihn auch :)
 

kos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.03.2010
Beiträge
2.946
Natürlich hätte Ebay es lieber gern gesehen wenn sie die Plattform-Gebühren neben dem PayPal Wucher auch noch einziehen können. Im Eingangspost steht aber das er den Verkäufer über die normale E-Mail Adresse kontaktiert hat. Da ist absolut nicht unrechtes bei, soweit ich weiß unterschreibt man keinen Exklusivvertrag mit Ebay nur weil man dort Waren anbietet. Es steht jedem Verkäufer frei auch Abseits dieser Plattform seine Waren zu verkaufen. Und als Käufer kann man sich sowieso fast alles erlauben, belangt werden kann man dafür idr. nie...
 

Kujkoooo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.04.2006
Beiträge
1.090
Grundsätzlich, JA, und zwar auf Käufer, Verkäufer und Anbieterseite. ;)
käufer und verkäufer variieren ja, aber der anbieter bleibt irgendwie immer der selbe... :crack:
 
Oben