E-Mail Übernahme mit iPad

calibro

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
07.08.2011
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

Wie macht man das eigentlich, wenn man von einem Computer aufs iPad umsteigt und seine E-Mails übernehmen möchte? Konkret verwende ich derzeit ein Notebook mit Thunderbird unter Windows 7 und lade meine Mails via POP3 von GMX herunter. Natürlich gibt es da eine Menge Mails, die ich mir in Ordnern am Notebook abgelegt habe, weil ich sie aufbewahren möchte. Wenn ich jetzt auf das iPad umsteige, dann möchte ich natürlich nicht, dass diese Mails verloren gehen, sondern möchte alle am Notenbook gespeicherten E-Mails auf das iPad mitnehmen. Wie macht man das?

Und wie geht das mit dem Adressbuch? Ich habe zig Kontakte samt E-Mail Adressen in meinem Adressbuch unter Windows. Wie kriege ich die aufs iPad?

In Anbetracht der Tatsache, dass Apple den Datenaustausch mit IOS Geräten durch diverse Beschränkungen im Betriebssystem nahezu unmöglich macht und man unter IOS ja auch nicht auf das "Dateisystem" zugreifen kann, sehe ich hier gewisse Schwierigkeiten. Allerdings ist so ein "Umstiegsszenario" ja nichts außergewöhnliches und daher sollte man doch erwarten können, dass Apple den Kunden da irgendeine Möglichkeit anbietet...

Das gleiche Problem stellt sich ja auch, wenn das iPad irgendwann einmal veraltet sein wird und man auf ein neues Gerät umsteigen möchte. Sei es eine neues iPad oder ein anderer Computer. Wie bekommt man dann die E-Mails vom alten iPad auf das neue Gerät?

LG Robert
 

Stefan27at

Mitglied
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
34
Verwende IMAP statt POP, das ist für dich hier wohl das beste...

Zum zweiten: Ipad kann und wird NIE einen richtigen Rechner ersetzen können!! Du wirst momentan auch in irgendeiner Form einen Rechner für's iPad benötigen!
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.01.2008
Beiträge
7.218
Punkte Reaktionen
761
Hmmm, hast Du denn außer dem iPad noch einen Mac? Die Adressen solltest Du zunächst in ein Format exportieren, das Du in das Mac-Adreßbuch importieren kannst. Dann kannst Du diese Adressen via iTunes problemlos auf das iPad syncen.

Mit den Emails ist das ähnlich - zunächst die Postfächer aus TB exportieren und in Mail auf dem Mac importieren, dann ebenfalls via iTunes mit dem iPad syncen.
 

calibro

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
07.08.2011
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Verwende IMAP statt POP, das ist für dich hier wohl das beste...
Hmm... Hilft mir das auch irgendwie bei den bereits via POP heruntergeladenen Mails? Vermutlich nicht, ausser ich schicke sie mir selbst nochmal zu. Richtig?

Der Grund weshalb ich bisher nicht IMAP verwende ist der benötigte Online-Speicherplatz. Wenn ich IMAP richtig verstehe, dann bleiben da die Mails ja am Server des Providers (zB GMX). Das heisst, alle archivierten (nicht gelöschten) Mails belegen Speicherplatz bei GMX. Mit meinem GMX Freemail-Account sehe ich da ein Problem mit der verfügbaren Speicherkapazität... (Attachments!)

Zum zweiten: Ipad kann und wird NIE einen richtigen Rechner ersetzen können!! Du wirst momentan auch in irgendeiner Form einen Rechner für's iPad benötigen!

Ja, das ist wohl war. Ich bin mir dessen auch bewusst und würde meinen PC sowie Notebook auch weiterhin behalten. Allerdings sehe ich das iPad u.a. gerade fürs Surfen und für E-Mail als ideales (Ersatz-)Gerät. Wenn ich dann aber meine Emails trotzdem auch noch auf einem anderen Rechner verwalten muss, dann reduziert das den Nutzen des iPads schon sehr stark.
 

tomcologne

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.02.2008
Beiträge
2.026
Punkte Reaktionen
213
Hallo!

Wie macht man das eigentlich, wenn man von einem Computer aufs iPad umsteigt und seine E-Mails übernehmen möchte?

U.a. dafür hat man IMAP erfunden. Die Mails liegen auf dem Server und jedes Gerät hat den gleichen Datenbestand und das auch inkl. der gesendeten Mail (egal von welchem Gerät). Auch die Kontakte liegen auf dem Server und die Geräte synchronisieren sich mit diesem. Ich würde persönlich ein iPad nie als Ersatz für einen richtigen Rechner sehen, sondern als zusätzliches Gerät mit z.T. ganz anderen Funktionen.
 

ekki161

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.06.2007
Beiträge
23.027
Punkte Reaktionen
4.775
Hmm... Hilft mir das auch irgendwie bei den bereits via POP heruntergeladenen Mails? Vermutlich nicht, ausser ich schicke sie mir selbst nochmal zu. Richtig?

Du brauchst dir sie nicht noch einmal selbst zu senden.

Einfach lokal sichern und nach dem Einrichten des neuen IMAP-Kontos in die gewünschten Ordner/Postfächer ziehen. Die Mails werden dann mit dem Server synchronisiert.

Das jetzige POP-Konto deaktivierst du einfach in den Einstellungen von Mail / Erweitert. Oder löschst es eben auch nach gelungenem Umstieg auf IMAP.

Um Platz auf dem Server zu sparen, kannst du die Mails ja nach wie vor lokal sichern und auf dem Server löschen.

GMX bietet IMAP aber offiziell nur kostenpflichtig an.
 

Stefan27at

Mitglied
Dabei seit
04.07.2007
Beiträge
846
Punkte Reaktionen
34
steige doch auf googlemail um, da ist der Speicherplatz fast unbegrenzt... bzw. kannst du deine gmx emails auf deinen googlemail-account weiterleiten lassen....
und so ganz nebenbei: Notebooks sehe ich ebenfalls nicht als Standgeräte-Ersatz...
 

Macop

Mitglied
Dabei seit
13.11.2008
Beiträge
132
Punkte Reaktionen
2
stimmt, bei googlemail hast du pro postfach ca. 7,5 GB Speicherplatz, das ist fast ungeschlagen und normalerweise ausreichend.
 
Oben Unten