Dynamischer VRAM Tweak von 512 auf 1024 sinnvoll?

Discovery

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
2.319
Punkte Reaktionen
689
Man kann ja in obigem Macbook (meines i7 mit 2,7 GHz, 8MB RAM, SSD) und anderen Rechnern den VRAM erweitern, oblwohl der ja vom installierten Arbeitsspeicher abhängt. So kann man zB auch mit 8GB den VRAM von 512 auf 1024 anheben, was ich testweiste gemacht habe.

Meine Frage: Was genau passiert im VRAM? ZB in FXP oder PS - oder im Normalbetrieb?
Es gibt im Netz widersprüchliche Aussagen.

Und demzufolge: Ist der Abzug von zusätzlichen 512 MB vom RAM überhaupt sinnvoll?

Der VRAM ist ja dynamisch. Heisst das, dass er uU auch nicht die vollen 1024 nutzt und demzufolge mehr Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen?

(Ja, ich weiss dass da Apple wohl irgendeinen Sinn dahinter sieht, den VRAM mit dem
Arbeitsspeicher irgendwie in Balance zu halten, aber darum geht es mir nicht.)
 
Zuletzt bearbeitet:

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Du kannst hier nachschauen, bei welchen Grafikkarten Final Cut Pro X überhaupt von der Grafikbeschleunigung profitiert. Ähnliches findest du hier für Photoshop. Daher ist die Frage, ob das auf deinem Gerät bei diesen Anwendungen überhaupt einen Unterschied macht. Da würde ich lieber mehr Arbeitsspeicher lassen.
 
Oben Unten