DVD zu iMovie importieren

k_munic

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.07.2006
Beiträge
8.994
gleich mal vorweg:
Diese Anleitung funkioniert natürlich NICHT mit kopiergeschützten DVDs; und selbst wenn kein technischer Kopierschutz drauf ist, macht Euch bitte VORHER schlau, ob ihr den DVD Inhalt kopieren, bearbeiten und 'anderweitig' verwenden dürft!

Gedacht ist sie zum Bsp. für Leute mit diesen elenden DVD-cordern, oder, wer ältere 'Eigenwerke' nur noch auf DVD hat und noch mal re-importieren muss/möchte.

Schritt 1)
Am besten, im Finder erstmal das ganze Graffl von der DVD auf die Festplatte ziehen... bei Nicht-Kopiergeschütztem geht das nämlich 'einfach so' ...

Schritt 2)
Ich nutze Mpeg Streamclip (hier, kostenlos) und die mpeg2-Komponente (bei Apple, 19$) ..

Installierungsanweisungen folgen, gut is' ...

Schritt 3)
Streamclip starten, Datei öffnen

Streamclip fragt nun 'connected' oder nicht.. .vobs fassen nur 1GB, längere Videos werden aufgesplittet.. wer also mehr importieren will, bestätigt das...

Schritt 4)
Hier haben wir unsere offene DVD...


Manchmal benötigt man ja nur ein 'Stückchen' daraus, da bietet Streamclip an, In- und Out-Punkte zu setzen.. das spart hinterher ordentlich Plattenplatz, weil, wir werden gleich 'dv' erzeugen, das benötigt 13GB/h...

Schritt 5)
jetzt nix falsch machen.. wenn PAL DVD und PAL-iMovie, dann auch PAL! .. oder eben andersrum... wobei: Streamclip 'konvertiert' auch... nur nicht schön.-


Verwender von iM≤5 müssen noch segmented (2) wählen, weil iM1,2,3,4 nur files bis zu 2GB 'am Stück' schlucken...

Schritt 6)
.. wer nun mit Plattenplatz geizen will, kann noch diesen Tipp von Matti Haveri befolgen:


--------

DER Vorteil von Mpeg Streamclip+mp2 ist, dass man bereits VOR dem Konvertieren eine Auswahl tätigen kann.. also nur Schwiegerpapas Rede aus dem 110minütigen Gesamtkunstwerk, oder nur die 33sec, wo Söhnchen von der Schaukel fällt ..

Die beiden folgenden Verfahren konvertieren erst mal ALLES, was im .vob drin ist..


--------

Zweite Methode:

Mit einer Vollversion von Toast 6/7/8 ...

Toast starten, vob ins Fenster ziehen, auswählen durch einmaliges draufclicken und auf Apfel-K, bzw 'Exportieren' drücken.. Toast wandelt das vob dann in ein dv-stream...


Übrigens: bei ge'rippten' DVDs geht das NICHT, weil diese Methode nur bei PCM-Ton, wie von iDVD, funktioniert..

--------

Dritte Methode:

Kauft Euch VisualHub.. gibt es nicht mehr, DAS swiss-army-knife, wenn es um Konvertierungen geht ..
.vob ins Fenster ziehen, dv auswählen, video Norm wählen ...


-------------

Vierte Methode:

Erzeugt mit dem Festplattendienstprg ein 'Image'; zieht ALLE files von der DVD da hinein; mounted das neu Image und iM08/09 wird es automatisch als 'Kamera erkennen'..
Hab das mal als screencast online gestellt, sorry english und abersorry 5MB .. :
http://web.me.com/akschluter/HowTo/DVD_Import_to_iM08.html


-------------

Und wie immer:
be nice to copy rights!!

http://karsten.schluter.googlepages.com/convertdvdstodvs
 
Zuletzt bearbeitet:

Freede

Aktives Mitglied
Registriert
16.08.2007
Beiträge
1.218
irgendwie funtzt des net...egal welches Vob ich auswähle es kommt immer eine Meldung dass der Anfang nicht "valide" sei und ob ichs trotzdem öffnen wolle??? :confused:
 

Torrelleum

Mitglied
Registriert
05.07.2004
Beiträge
460
Kleine Ergänzung

gleich mal vorweg:


Zweite Methode:

Mit einer Vollversion von Toast 6/7/8 ...

Toast starten, vob ins Fenster ziehen, auswählen durch einmaliges draufclicken und auf Apfel-K, bzw 'Exportieren' drücken.. Toast wandelt das vob dann in ein dv-stream...

Wichtig dabei: Vor dem Rüberziehen der VOB-Dateien zunächst „Video” in der Menüleiste links auswählen. Nur dann können die Film-Dateien auch exportiert werden.

Und danke noch mal für die Anleitung. Hat mir extrem geholfen.

Torben
 

jolante.k

Neues Mitglied
Registriert
09.12.2005
Beiträge
18
Hallo, ich würde gerne die Variante mit Toast versuchen. allerdings sagt er mir immer, dass Dolby Digital Unterstützung Toast with Jam benötigt und die vobs deshalb nicht verwendet werden dürfen. ich habe keine Ahnung, was das sein soll. was kann ich tun? oder bleibt mir nur die Variante mit Streemclip, wofür ich die Mpeg 2 Komponente kaufen müsste? kommt mir nämlich eigentlich komplizierter vor...
 

Zwergenkönig

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.011
VLC starten; Datei öffnen; unten den Haken bei "Streamen/Speichern"; Dann auf Einstellungen; Bei Datei den Zielort angeben; Bei Verkapslung Quicktime oder MPEG 4 wählen; Bei Umcodierungsoptionen die gewünschten Formate einstellen. Und dann OK und nochmal OK... Ich hatte irgendwo mal Formate aufgeschrieben, die funktionieren... Ich glaube ich mach im Laufe der Woche mal einen Beitrag dazu im Tipps und Tricks Forum.
 

goldfingers

Neues Mitglied
Registriert
29.11.2008
Beiträge
19
super, danke!
und heißt es das man diesen plugin nicht braucht und die qualität des dvd rips auch nicht schlechter wird als andere methoden?
 

Zwergenkönig

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.011
Wird alles so gut wie das original... Dauert halt eventuell länger... Ich hab damit aber bisher sehr gute Erfahrungen gemacht. Das funktioniert nämlich mit alle Dateitypen, die VLC lesen kann... Nur das richtige Ausgabeformat zu finden ist etwas schwierig... Da muss man vorher mal mit ein paar kleinen Dateien rum probieren...
 

enserk@mac.com

Mitglied
Registriert
26.12.2006
Beiträge
374
hätte die vierte Methode versucht, doch leider scheitere ich immer wenn ich in imovie auf Aus Kamera importieren klicke, da ich nur auf meine isight Kamera komme... gibt es da noch eine Einstellung, die beim Viedo nicht gezeigt wird?

Grüße
Klaus
 

applemoon

Neues Mitglied
Registriert
22.03.2009
Beiträge
35
hallo zusammen,

ich habe es mit der 2. methode und toast 8 versucht. leider werden mir die .vob dateien als 6 sec. filmchen gezeigt :confused: - dabei haben die jeweils um die 1000MB.
es sind insgesamt 5 .vob dateien aber egal welche ich in das fenster ziehe, es wird immer nur die VTS_01_1.VOB gezeigt.
weiss jemand rat?
ich möchte die dateien nacher in imovie bearbeiten.

viele grüsse,
applemoon
 

kletterida

Registriert
Registriert
17.04.2010
Beiträge
4
Hallo,

habe das gleiche Problem, eine DVD mit VOBs die jetzt in iMovie müssen, habe die vierte Methode versucht doch leider wird kein Ton importiert -.- Was habe ich falsch gemacht?


mfg


kletterida
 

Ulyssam

Neues Mitglied
Registriert
01.05.2008
Beiträge
40
iMovie '11 (Version 9.0) unterstützt die vierte Methode wohl nicht mehr, oder? Bekomme jedenfalls auch nur meine iSight-Kamera zum Import angeboten (trotz gemountetem DVD-Image)
 

Steve231

Neues Mitglied
Registriert
12.12.2006
Beiträge
14
Hi @ all, ich Sitze nun schon mehrere Stunden dran und versuche meine Urlaubs-DVDs bei iMovie einzufügen und zu bearbeiten. Habe es mit VLC probiert, doch damit klappt es nicht ( wahrscheinlich benutzerfehler!). Hab es auch mehrmals wie in Schritt 4 probiert, und einmal hat es durch Zufall geklappt, doch das war es dann auch!!!! Könnt ihr mir weiterhelfen? Nutze iMovie 11
 
Oben