DVD von eigene Aufnahmen aber wie???

Vienna-Dutchman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2004
Beiträge
313
Ich habe diese Woche mein neuer iMac 20" bekommen und möchte mich jetzt entgültig von Win-rechner verabschieden.
Dabei habe ich aber folgendes Problem:

Ich mache viele TV-Aufnahmen mit einen Phillips DVD Recorder. Die Aufnahmen werden im Recorder auf DVD+RW geschrieben (es entstehen dann 2 Ordner auf diese DVD: Video_RM und Video_TS, ich habe diese Aufnahmen immer mit Windows-Programme ziemlich einfach schneiden können und auf normale DVD schreiben können.

Wie, bezw. mit welche Programme funktioniert das jetzt mit dem Mac auch?
 

ThaHammer

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2004
Beiträge
3.304
Du brauchst ein Programm um den DVD Teil in ein anderes Format umzuwandeln. Handbrake wäre so was z.B.
In Deinem Fall darf ich so was empfehlen weil es ja Legal ist!! :D
Mactheripper wäre auch noch ein Programm das Dir den Inhalt auf Platte kopiert, dann brauchst Du aber noch ein Programm um auf das richtige Videoformat zu kommen. Schneiden kannste bequem mit Bordmitteln: iMovieHD
Von dort aus kannst Du per Menübefehl alles an iDVD übergeben. Wenn die DVD erstellt ist in iDVD, würde ich aus Erfahrung den Tip geben als Image zu sichern.
 

Vienna-Dutchman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2004
Beiträge
313
Habe das schon mit Mactheripper probiert, aber da bekomme ich die 2 ordner genauso wieder, aber jetzt mit über 6 Gb statt ca. 4,2 Gb!!

Habe ich vielleicht eine Einstellung bei JTR übersehen?
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2004
Beiträge
7.208
Aber iMovie kann doch Filme nur bis zu einer gewissen Größe bearbeiten?! Das bringt also nix für ganze Filme oder TV-Sendungen.. :( Vor demselben Problem seteh ich nämlich auch!
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.363
funkstar_x schrieb:
Aber iMovie kann doch Filme nur bis zu einer gewissen Größe bearbeiten?! Das bringt also nix für ganze Filme oder TV-Sendungen.. :( Vor demselben Problem seteh ich nämlich auch!
Hm, mache ich auch hin und wieder... bei einem normalen Spielfilm (incl. Werbepausen) hat iMovie bei mir noch nie Probleme gemacht... ebensowenig bei der Übernahme meiner alten VHS nach DVD.

...aber von Recordern beschriebene DVD-RWs habe ich leider noch nicht am Mac lesen können :(
 

The Grinch

Aktives Mitglied
Registriert
07.10.2004
Beiträge
7.208
pc-bastler schrieb:
Hm, mache ich auch hin und wieder... bei einem normalen Spielfilm (incl. Werbepausen) hat iMovie bei mir noch nie Probleme gemacht... ebensowenig bei der Übernahme meiner alten VHS nach DVD.

...aber von Recordern beschriebene DVD-RWs habe ich leider noch nicht am Mac lesen können :(

Und wie machst du das dann? Du sagst ja, dass du Spielfilme aufnimmst und dann in iMovie importierst?! Worauf nimmst du auf? VHS?
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.363
funkstar_x schrieb:
Und wie machst du das dann? Du sagst ja, dass du Spielfilme aufnimmst und dann in iMovie importierst?! Worauf nimmst du auf? VHS?

Ich benutze dafür meinen alten Videorecorder als Tuner. Von diesem (oder eben von den alten Tapes) geht es dann per Analog-DV-Converter nach iMovie.
 

hmg

Neues Mitglied
Registriert
05.11.2005
Beiträge
9
Vienna-Dutchman schrieb:
Habe das schon mit Mactheripper probiert, aber da bekomme ich die 2 ordner genauso wieder, aber jetzt mit über 6 Gb statt ca. 4,2 Gb!!

Habe ich vielleicht eine Einstellung bei JTR übersehen?

Ich stehe im Moment vor einem ähnlichen Problem. Soweit ich gesehen habe, kann MacTheRipper die VOBs von DVD nicht weiter umwandeln.

Bei meiner Suche nach einem Programm, das diese VOBs in DV umwandeln kann, bin ich auf Drop2DV gestossen. Ich hab es heute erst kurz antesten können, aber der erste Eindruck war sehr vielversprechend. Die hiermit erzeugten DV-AVIs müßten in iMovie importiert werden können.

Falls Du es auch ausprobierst, würde ich mich über einen kurzen Erfahrungsbericht freuen! Ich komme nämlich vor frühestens nächstem Wochenende nicht zu weiteren Tests :-(

Viel Erfolg beim Umwandeln,

Michael
 

ThaHammer

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2004
Beiträge
3.304
MactheRipper kopiert euch den Inhalt "nur" auf Festplatte.
Von dort aus müßt Ihr es noch weiter umwandeln, und zwar in ein Format das Quicktime lesen kann, sonst geht in iMovie gar nichts.

Schon Handbrake oder ähnliches probiert?
 

hmg

Neues Mitglied
Registriert
05.11.2005
Beiträge
9
Ich habe dafür ja schon Drop2DV vorgeschlagen. Ich hab zwar bislang noch kaum damit gearbeitet, aber der erste Eindruck war positiv.

Handbrake dürfte dafür eher weniger gut geeignet sein, soweit ich gesehen habe - die erzeugten DivX-Dateien haben ja automatisch einen Informations- (und damit Qualitäts-)Verlust zur Folge.
Oder hab ich was übersehen, und man kann mit Handbrake auch verlustfreie DV-AVIs erzeugen?!

Michael
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Ich denke, das ist aber alles nicht so ganz das, was Vienna-Dutchman sucht.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es für den PC Authoringprogramme, die diese VR-DVDs direkt importieren können. Man kann sie dann noch etwas bearbeiten (Menü, Kapitel usw.) und ohne neu zu encoden wieder als Video-DVD brennen.

Die ganzen Wege über einen anderen Codec führen doch nicht wirklich zu etwas. Wofür soll das gut sein? Es handelt sich hier ja um TV Material. Da muss doch höchstens mal ein wenig Werbung raus geschnitten werden.
Dafür das ganze dann stundenlang neu encoden? Und sich dabei auch noch einen Qualitätsverlust einhandeln?

Gruß
 

Vienna-Dutchman

Mitglied
Thread Starter
Registriert
19.11.2004
Beiträge
313
BirdOfPrey schrieb:
Ich denke, das ist aber alles nicht so ganz das, was Vienna-Dutchman sucht.
Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, gibt es für den PC Authoringprogramme, die diese VR-DVDs direkt importieren können. Man kann sie dann noch etwas bearbeiten (Menü, Kapitel usw.) und ohne neu zu encoden wieder als Video-DVD brennen.

Die ganzen Wege über einen anderen Codec führen doch nicht wirklich zu etwas. Wofür soll das gut sein? Es handelt sich hier ja um TV Material. Da muss doch höchstens mal ein wenig Werbung raus geschnitten werden.
Dafür das ganze dann stundenlang neu encoden? Und sich dabei auch noch einen Qualitätsverlust einhandeln?

Gruß

Ja, da hast du recht, ich möchte nur ohne viel Aufwand und Zeitverlust am Anfang und Ende Teile wegschneiden, Werbung rausschneiden und evt. ein einfaches Menu erstellen.

Kann mann das nicht irgendwo in Toast 7 machen? ich habe leider noch nichts gefunden!!
 

Magicq99

Aktives Mitglied
Registriert
18.05.2003
Beiträge
7.034
pc-bastler schrieb:
Ich benutze dafür meinen alten Videorecorder als Tuner. Von diesem (oder eben von den alten Tapes) geht es dann per Analog-DV-Converter nach iMovie.
Was für einen Analog-DV Konverter verwendest Du denn? Nach so etwas suche ich nämlich auch!
 

leptoptilus

Mitglied
Registriert
02.02.2004
Beiträge
931
Vienna-Dutchman schrieb:
Ja, da hast du recht, ich möchte nur ohne viel Aufwand und Zeitverlust am Anfang und Ende Teile wegschneiden, Werbung rausschneiden und evt. ein einfaches Menu erstellen.

Kann mann das nicht irgendwo in Toast 7 machen? ich habe leider noch nichts gefunden!!

Toast bietet DVD aus Video TS an

erweiterte Einstellungen...

L
 
Oben