DVD kopie in 45 min ???Mit P4

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von The_Saint, 07.02.2004.

  1. The_Saint

    The_Saint Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    832
    Hallo!
    Heute hat mir doch echt ein bekannter erzählt das er aus einen Wintel P4 2,8Ghz eine dvd ript> dann von 9 gig auf 4,7 zusammen quetscht und brennt in 60 min!
    Geht sowas in der kurzen zeit???
    Oder will der mich und meinen Mac nur verarschen???
    Was meint ihr dazu was er mir da erzählt hat!

    Gruss aus HH:music
     
  2. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    1.817
    Wenn ich einigen Tests zu DVD-Ripper/Brenner Programmen glaube dann gibt es mittlerweile Tools auf dem PC die das tatsächlich schaffen. Zitat aus nem Chip-Vergleichstest "Damit Sie mit DVD2one eine Sicherheitskopie erstellen können, muss der Film unverschlüsselt sein. Die Komprimierung eines kompletten Films auf die Größe einer beschreibbaren DVD benötigt zirka 15 bis 30 Minuten." Laufwerke gibt es ja schon bis zu 8-fach DVD-R. Der Vollständigkeit halber hier der Link zum Artikel http://www.chip.de/downloads/c_downloads_9584155.html.

    gruss vom Tom
     
  3. JarodRussell

    JarodRussell MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Beiträge:
    2.864
    Hi !

    Also ich schaffe das mit meinem PIV 2,8GHz mit FSB800 auch.

    Das Rippen mit CloneDVD dauert ca. 18 Minuten. Dabei rechnet CloneDVD das direkt auf die 4,7GB passend, also quasi in Echtzeit während des Auslesens der Daten vom DVD Laufwerk. Das heisst man erzeugt direkt eine ISO Datei die auf einen Rohling passt, ohne irgendwelche Umwege.
    Wie gesagt, das dauert bei mir 18 Minuten bei einer 8,7GB DVD und dann dauert das Brennen auf meinem LG 4040B im FireWire Gehäuse nochmal etwa die gleiche Zeit.
    Ergo schafft man das sogar in unter 40 Minuten. Mit einem 8x Brenner und einem entsprechenden Rohling dürfte das noch schneller gehen.

    Ciao,
    Daniel aka Jarod
     
  4. Vevelt

    Vevelt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.09.2001
    Beiträge:
    1.612
    DVD2One...

    ...schafft das auch auf dem Mac in ungefähr 30 min... + 15 Minuten brennen...
    Das Rippen ist jedoch oftmals etwas träge... :)

    Gruß. Vevelt.
     
  5. The_Saint

    The_Saint Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    832
    Kann mir dann mal einer sagen warum das auf dem mac dann immer solage dauert oder habe ich nur die falsche software!
    Komisch komisch
     
  6. nicolas

    nicolas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    951
    schwer zu sagen, wenn man nicht weiß was für einen rechner du überhaupt hast...;)
     
  7. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    1.817
    Re: DVD2One...

    Wusste gar nicht, daß das Tool auch für Mac erhältlich ist. Super, danke für die Info.

    gruss vom Tom
     
  8. M4DM3N

    M4DM3N MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    1.658
    Re: Re: DVD2One...

    <insidser>nicht verzagen, pEtEr fragen :D</insider>
     
  9. The_Saint

    The_Saint Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2003
    Beiträge:
    832
    Also zu meinem Mac!Es ist ein PowerBook G4 400 Ti mit 1 Gig ram und 60 gig hat mit 10.3 !
    Also ich kann auch noch DavideoX anbieten zum verkauf oder test!Hat mich aber nicht von den socken gerissen!

    Gruss
     
  10. nicolas

    nicolas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    951
    also wenn du einen g4 400 mit nem p4 2800 vergleichst, brauchst du dich nicht wundern, wenn dein book wesentlich schlechter abschneidet. also ehrlich...:D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen