DVB-T: Verzögerung zwischen analog und digital

  1. VicDorn

    VicDorn Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.09.2004
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Nabend,

    im Hamburger Raum wohnend, habe ich ja nun auch die Freude, viele Kanäle über die Dachantenne empfangen dürfen zu müssen. Noch gibt es aber die ersten drei Kanäle auch noch über analoge Kanäle.

    Durch Zufall ist mir aufgefallen, dass zwischen der analogen Ausstrahlung und der digitalen Version eine zeitliche Diskrepanz herrscht, so ca. 5 bis 10 Sekunden.

    Ist das normal? Oder liegt das am Ende an meiner Box?

    Gruß,

    Stefan
     
    VicDorn, 22.01.2005
  2. bebo

    beboMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Das ist wohl normal und entsteht vermutlich durch kompression und dekompression. Bei mir mit Satellit ist die verzögerung auch da. Zusätzlich zur normalen Entfernungsbedingten Verzögerung.
     
    bebo, 22.01.2005
  3. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Bei DVB-T wird das Bild komprimiert, codiert und dann in Paketen gesendet. Beim Empfänger muss dann decodiert und dekomprimiert werden. Das kostet Zeit, und wenn man nicht den direkten vergleich hat, merkt man es ja nicht. Ausser vielleicht das die Uhr bei der Tagesschau nach geht ;)
     
    SchaSche, 22.01.2005
Die Seite wird geladen...