DVB-T MPEG2 auf DVD brennen

VicDorn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Hallo zusammen,

meine alte Dose fungiert momentan als Digitaler Videorecorder mit der Hauppauge DEC 2000-t. Man kann auch ganz gut aufnehmen und hat dann eine Datei im MPEG2 Format, die allerdings irgendwie inkompatibel zu dem DVD-MPEG2 zu sein scheint: ich kann die Datei auf dem Mac nur mit VLC abspielen; MPlayer hat da Tonprobleme und Quicktime verweigert das Öffnen gleich ganz.

Gibt es da irgendein Konversions-Tool, mit dem man die Datei in iDVD taugliches Format umbiegen kann?

Gruß,

Stefan
 

IceHouse

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
691
VicDorn schrieb:
Gibt es da irgendein Konversions-Tool, mit dem man die Datei in iDVD taugliches Format umbiegen kann?
Zuallererst mal musst du den Datenstrom entweder in ein iDVD konformes Format bringen (am besten DV) oder aber den Datenstrom demuxen (also das zerteilen in Video- und Audiospur) Ich nehme dazu das hier und importiere anschliessend den ganzen Kram ohne Probleme in DVD SP.

Viel Spass beim basteln...

Gruss von IceHouse
 

VicDorn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Hmm, danke schonmal; es scheint, man muss dafür extra noch für $20 ein MPEG2 Wiedergabe-Plugin für Quicktime kaufen – gibts da auch was von Ratiopharm, äh, was kostenfreies? ;)

Gruß,

Stefan
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
1.698
VicDorn schrieb:
Hmm, danke schonmal; es scheint, man muss dafür extra noch für $20 ein MPEG2 Wiedergabe-Plugin für Quicktime kaufen – gibts da auch was von Ratiopharm, äh, was kostenfreies? ;)

Gruß,

Stefan
Für Mpeg2 abzuspielen über den Quicktime Player gibt es nichts von Ratiopharm. Aber ich kann bestätigen, das mit dem Plugin ein DVB Mpeg2 File sich tadellos in Quicktime abspielen läßt.
 
M

morten

Vergiss mpeg2 und Quicktime. Selbst mit dem 20€ plugin funktioniert das nämlich nicht.

Was gefällt dir denn nicht an VLC?
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
1.698
morten schrieb:
Vergiss mpeg2 und Quicktime. Selbst mit dem 20€ plugin funktioniert das nämlich nicht.
Komisch, dann bin ich wohl ein Einzellfall.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

morten

Gut möglich, daß es mittlerweile funktioniert!

Ich habe es jedenfalls aufgegeben und verwende Quicktime eigentlich gar nicht mehr.
IMHO stark verbesserungwürdig.

Nur 20 Okken dafür hinzublättern ist es nicht wert...bzw. lächerlich von Apple das zu verlangen.
mpeg2 kann jeder furzplayer abspielen, warum QT nicht motz

*ruhig**lockerbleiben* :D
 

herrmueller

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
1.698
Ja, ist ziemlich doof dafür 20€ bezahlen zu müssen. Der VLC ist klasse, leider aber braucht der viel zuviel Resourcen. Beispiel: der Apple DVD Player braucht 35% CPU, der VLC 0.7.1 braucht 91% und der VLC 0.8.x braucht mehr als 100%, denn er läuft auf meinem Rechner nicht mehr flüssig.

Deswegen nutze ich den nur für avi und wmv.
 

VicDorn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Wenn es nur um das Abspielen ginge, wäre VLC ja gut. Es geht mir aber darum, das MPEG2 per iDVD (oder auch einfach nur als VIDEO_TS) auf eine DVD zu brennen, damit ich mir die aufgenommenen Sachen im Player abspielen kann. Und dafür möchte ich eben eine möglichst kostenfreie Lösung. Das oben verlinkte Tool setzt dieses MPEG2 Plugin voraus; ich habe es daher noch nicht weiter ausprobiert.
Unter Windows habe ich ebensowenig bisher ein Werkzeug finden können – TMPGenc kann die Datei, die die Hauppauge Box produziert nicht lesen …

Gruß,

Stefan
 
M

morten

mpeg2 schneiden/konvertieren/bearbeiten ist wirklich so eine Sache.
Ich habe auch schon viel Zeit damit verbracht, aber genausowenig eine Lösung gefunden.

Vielleicht ist das Problem dein Player?
Hast du mal versucht, die mpeg2 Dateien zu brennen und diese dann abzuspielen?
Falls ja, und es ging nicht, vielleicht einen neueren DVD Player probieren, der das Format abspielt?
 

VicDorn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Wie: brennen? Ich habe eine Datei mit dem Kürzel *.mpg – das sagt natürlich nicht viel, aber wie kriege ich die nun in das DVD Format, so dass mein standalone Player die abspielt? Ich kann ja die Datei nicht einfach in ein Daten-DVD-Layout ziehen … auch Nero unter Windows hat die Datei nicht akzeptiert. VLC kann nicht zufällig auch recodieren? Ist ja doch komplizierter, als ich gedacht habe …
 
M

morten

also: ich nutze auch DVB-T über EyeTV400. Die Aufzeichnungen brenne ich so wie sie sind auf DVD. Selbst habe ich keinen Standalone Player. Aber mein Kumpel kann die Filme mit seinem 30€ Player abspielen.

EDIT: guck mal im Finder nach der "Art" der Datei. Bei mir steht da "multiplexed MPEG -1/2". Vielleicht konvertiert mir aber auch EyeTV die Daten in das Format. Das kann man jedenfalls brennen und abspielen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

VicDorn

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Mit welchem Brennprogramm denn? Du wirst ja sicher auch ein MPEG2-File haben. Ziehst Du das dann einfach in das Brennprogramm? Ich habe DragonBurn, das kann nur Video DVDs brennen, wenn man ihm den VIDEO_TS Ordner „vorkaut“. Vielleicht ist es aber auch einfach zu spät für mich ;)

Ach ja: das oben genannte Tool kann die MPEG2 Datei zumindest lesen, wenn auch nicht abspielen. Ich probiere mal weiter damit rum.

Stefan

Auch Edit: Der Finder sagt mir nur "Movie File", aber *.mpg ist bei mir auch Standard mäßig mit dem MPlayer verknüpft.
 
Zuletzt bearbeitet:

artefakt

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
213
versuchs mal
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

IceHouse

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
691
VicDorn schrieb:
Hmm, danke schonmal; es scheint, man muss dafür extra noch für $20 ein MPEG2 Wiedergabe-Plugin für Quicktime kaufen – gibts da auch was von Ratiopharm, äh, was kostenfreies?
Ja, es gibt auch etwas kostenfreies. Schwerer zu bedienen, es muss selber kompiliert werden und bedarf einiges an Nerven - aber funktioniert, wenn man mal seine Einstellungen gefunden hat. Schaust du hier.

Zu dem anderen Thema (MPEG2 Erweiterung von Apple): Ich nutze das Teil incl. dem Programm des Italieners schon recht lang und es funktioniert im Bereich GOP-Genaues schneiden absolut hervorragend und ohne Probleme. Alle bisherigen Daten wurden bestens fuer DVD SP vorbereitet. Ich kann den Aufstand weder verstehen noch nachvollziehen. Evtl. drueber nachdenken, zu Linux zu wechseln? Da gibt es jede Menge Tools die frei sind. Eine weitere Alternative waere dann noch das .NET Framework (Mono) unter Mac OS X. Erste Tests mit JTG waren recht erfolgreich.

Gruss vn IceHouse
 

IceHouse

Mitglied
Mitglied seit
03.06.2002
Beiträge
691
Da stellt sich mir ernsthaft die Frage, ob du a.) hier mitliest und b.) es dir dann aufgefallen ist, das er ein freies Tool sucht. Mal von der Frage abgesehen, an wen du dich hier wendest, mangels gescheitem Quoting. Fragen ueber Fragen.

Gruss von IceHouse
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

artefakt

Mitglied
Mitglied seit
07.12.2001
Beiträge
213
An VicDorn
Frage a: ja
Frage b: kann man das teil testen bevor man es kauft.
und hier gibt es auch noch ein paar tips:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: