Dv import ohne imovie

Schwarzangler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2003
Beiträge
438
Hallo Freunde,

ich stehe vor dem Problem, dass ich VHS-Videos in avi oder mpeg konvertieren will. Die 1. Hürde (überspielen von VHS auf DV-Digital 8 Sony) habe ich bereits genommen. Die 2. Hürde (einsaugen in mein PB ohne imovie zu verwenden) stellt mich vor schier unlösbare Probleme. Der Versuch mit Toast 6 brachte nur mäßigen Erfolg, da ich wirklich nur die reine Datei benötige.

Hilfe

Schwarzangler
 

allesinmac

Mitglied
Mitglied seit
28.09.2003
Beiträge
120
Versuchs mal mit dem Programm "GCam" gibts bei Versiontracker und ist glaub ich kostenlos.
 

Schwarzangler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2003
Beiträge
438
Dank Dir allesinmac,

proggy geladen funzt super. Ach, was bin ich happy.

Schöne Weihnachten für Dich & Guten Rutsch

Schwarzangler :) wavey
 

Wildwater

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
blöde frage: warum nicht iMovie?

ansonsten kenn ich noch vidi. -> gibt es hier

ww
 

Schwarzangler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2003
Beiträge
438
Hallo Wildwater,

ich wollte das Zeit- und qualitätszehrende mehrfache konvertieren umgehen.
Dank auch Dir für den Tipp & Schöne Weihnachten

Schwarzangler
 

Wildwater

Mitglied
Mitglied seit
31.03.2003
Beiträge
11.157
D8 wird genau wie miniDV in echtzeit ohne konvertierung importiert.

woher das gerücht stammt, dass iMovie beim import irgendwas konvertiert würde mich mal intressieren.
:rolleyes:

ww
 
V

v-X

ich denke, er glaubt iMovie konvertiert und komprimiert es in .mov dateien, die ja net vollste dv qualität haben.
 

Schwarzangler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2003
Beiträge
438
Das große Problem ist die Wiedergabe. Der Windows-Mediaplayer kann keine mov-Dateien. Auf meinem Zielrechnersystem läuft aber nur dieses Teil. Meine oberste Führung mag Quicktime-Player nicht!!!!!!!!!!
Privat kommt an meine Videos nur iMovie und iDVD und sonst nichts.

Schwarzangler
 
V

v-X

importieren mit iMovie
dann schneid es mit quicktime pro, das gibt dir .avi dateien aus, die spielt der mediaplayer, bzw. musst es gar net schneiden, einfach exportieren und schon hast du die gewünschten dateien
 

Schwarzangler

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2003
Beiträge
438
Habe die ultimative Lösung gefunden.

Import mit iMovie --> in iVCD übernehmen --> in mpeg konvertieren und anschließend mpeg-file mit Toast brennen. Super Qualität und läuft prima auf mediaplayer.

Schwarzangler :D :D :D