1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DV Capturing ohne iMovie

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von mtemp, 20.06.2005.

  1. mtemp

    mtemp Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mein Arbeitsplatzrechner ist eine Windows-Kiste und ein älterer Mac mit OS X 10.x für sonstige Zwecke -- zB Videocapturing.
    Nun erzeugt ja iMovie native DV-Streams, die ich nicht mit Premiere Pro unter Windows direkt nutzen kann. Ich müsste diese Streams erst "ressourcen-aufwändig" als QT-Files im DV-Format exportieren.
    Frage: gibt es als Alternative zum Capturing mit iMovie ein (Freeware-)Tool, mit dem ich von MiniDV über Firewire capturen kann und welches direkt ein DV-Format erzeugt, welches ich unter Premiere/Windows nutzen kann?

    Vielen Dank + Grüße
    Carlos
     
  2. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    11.043
    Zustimmungen:
    331
    -> Versuch mal Vidi

    ww
     
  3. mtemp

    mtemp Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Schönes Tool, selbes Problem...

    Ein schön schlankes Tool. Leider erzeugt es aber wie iMovie Native DV-Streams, die ich nicht direkt mit Premiere unter Windows nutzen kann. Ich müsste also auch diese nochmals konvertieren.

    Vielen Dank
    Carlos
     
  4. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Mach mal an die Clips die Endung .dv dran und probiers nochmal mit Premiere (QuickTime-Installation vorausgesetzt).

    Geht hier bei mir selbst mit Premiere 6.5

    MfG
    MrFX
     
  5. Nuclear_Romance

    Nuclear_Romance MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    nabend mtemp,

    warum benützt du eigentlich nicht premiere an sich zum capture?

    wie auch immer, schau mal hier:
    scenalyzer live
    http://www.scenalyzer.com/d/main.html

    gruss n.r.
     
  6. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Ja, klar, Scenalyzer nehme ich auch unter Windows... der erstellt die Dateien sogar mit richtigem Datum und Uhrzeit. Nur hat er ja was gesucht, um unter OSX einzuspielen...
    Geht aber so, wie ich das beschrieben habe.

    Brauch ich übrigens auch, wenn ich unterwegs bin und den Windows-Rechner nicht mitnehmen kann... :D

    MfG
    MrFX
     
  7. Nuclear_Romance

    Nuclear_Romance MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    ähm... *peinlich* ich dachte, er würde ein prg für sein pc system suchen... *unschuldblick*

    gruss n.r.
     
  8. admartinator

    admartinator MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.09.2003
    Beiträge:
    15.284
    Zustimmungen:
    290
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.09.2003
    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Moin!

    Aber wozu ein extra Programm installieren, wenn's mit iMovie auch geht? :D

    Edit: Zumal es auf meinem iBook gleich gar nicht läuft und ich mich registrieren mußte... brrrrr.

    MfG
    MrFX
     
  10. mtemp

    mtemp Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Einfaches Umbennen der unter Mac erzeugten DVs/MOVs bringt keine Änderung, Premiere schaut in die Datei rein ;)
    Könnte aber sein, dass Premiere 6.5 noch solche nativen DV-Streams einlesen konnte, Premiere Pro jedoch nicht mehr -- never update a running system...

    Hab nur die Win-Version. Möchte aber unter Mac capturen, um auf meiner Win-Büchse weiter arbeiten zu können (ist mir zu ressourcenhungrig und zu riskant, im Hintergrund zu capturen).
    "scenalyzer live" scheint mir aber auch ein interessantes Tool zu sein, bietet zumindest erheblich mehr Möglichkeiten als Premiere.

    Krieg ich leider unter meinem betagten Mac nicht zum Laufen. Nach Doppelklick auf die Verknüpfung rödelt der Mac über 'ne halbe Stunde auf der Festplatte herum (ich habs mal auf die Spitze treiben lassen während einer längeren Abwesenheit von mir) -- Reset.

    Wie gesagt, ich müsste die Daten erst teilweise stundenlang ins "QT-DV-Format" exportieren, damit ich sie mit Premiere unter Windows nutzen kann.


    Danke nochmals für all Eure Antworten!
    Carlos