Dual Boot auf Intel Macs

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von gentux, 21.02.2006.

  1. gentux

    gentux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    An alle, die Linux nutzen wollen und einen Intel iMac (oder bereits ein MacBook Pro) besitzen, es ist nun möglich ein Dualboot einzurichten, die gefährliche Veränderung an der EFI entfällt ebenso.

    http://www.mactel-linux.org/wiki/Dual_Booting

    Dann kann man mit <option> gedrückt halten und einschalten danach <Enter> Linux booten und ganz normal OS X booten.

    Das einzige Manko, man muss umpartitionieren.
     
  2. nonsense

    nonsense MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    29.10.2004
    ...interessant. vielleicht wird ja vista dann doch nativ laufen. das waere klasse!

    gruss
     
  3. gentux

    gentux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    Das weiss Microsoft zu verhindern, aber warum Windows auf 'nem Mac, das wäre ja wie ein Apfel mit einem Wurm. Das könnte dann übrigens wirklich passieren, wenn Win aufem Mac läuft. Und es gibt ausser Games fasst alles entweder auf OS X oder Linux, also reicht ein schöner Dual-Boot. Und für den akuten Notfall hilft Virtual PC weiter
     
  4. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    06.06.2005
    Warum sollte es das? Ein Intel-Mac ist auch nur ein PC ohne BIOS.

    Es gibt aber auch eine Reihe von Anwendungen speziellerer Natur, für die es kein passendes OSX- oder Linux-Pendant gibt und bei denen die Emulation zu langsam ist.
    Aus dem Stegreif: AutoCAD oder Delphi
     
  5. nonsense

    nonsense MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    66
    Mitglied seit:
    29.10.2004
    ...such einfach nach entsprechenden beitraegen von mir und du wirst verstehen, warum ich gerne windows zusaetzlich auf meinem mac will. uebrigens alles andere als spiele!

    gruss
     
  6. Charles_Garage

    Charles_Garage MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.910
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
    Die Diskussion um "Warum Windows auf dem Mac" wurde hier schon 1000-Fach geführt. Ich halte das in diesem Faden für OT und nicht Zielführend. Wer will: Suchfunktion.

    OnTopic: Hats schon jemand gemacht?
     
  7. gentux

    gentux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    ja eben, lassen wir mal diese WinOnMac diskussion. Nur eines, wenn sich Microsoft diesbezüglich keine Mühe gibt, wirds nicht gehen, denn die EFI Systeme aus der Wintel Welt mit 32 Bit haben immer noch einen BIOS Emulator. Das heisst, Windows muss
    - GPT unterstützen (Linux kann es schon länger)
    - EFI nativ unterstüzen (Linux mit elilo)
    - HFS+ unterstützen. (Linux kann auch das schon länger)

    Da ich noch keinen Mac habe, konnte ich es nicht testen.
     
  8. meeb

    meeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Mir fallen neben Windows (und das eigentlich zuletzt) schon Betriebssysteme ein, die ich neben OS X gerne nutzen würde. Da wären z.B. die BSDs (OpenBSD, NetBSD, FreeBSD).

    Verstehe nicht wie man bei Dual-Boot sofort auf Windows kommen muß (zudem das im ersten Beitrag nichtmal erwähnt war).
     
  9. gentux

    gentux Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    16.01.2006
    Ich habs nicht erwähnt, da meiner Ansicht nach, es nicht analog übernommen werden kann. Mit BSDs könnte ich es mir aber durchaus vorstellen.
     
  10. Charles_Garage

    Charles_Garage MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.910
    Zustimmungen:
    18
    Mitglied seit:
    20.10.2004
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen