DSL bei MAC OS 9.2 und OSX 10 Panther

  1. internetralf

    internetralf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin gerade neu hier eingestiegen aber ein eigentlich erfahrener MacUser.
    Habe einen QuickSilver mit 867 MHZ und arbeite teilweise noch mit OS 9.2 uns sonst mit OX Panther. 10.3.9.
    Habe heute (wohne auf dem Land) endlich DSL bekommen.
    Besitze nun von T-com das Speedport W 500 V.
    So, nun meine Frage nachdem ja bekanntlicherweise MacUser bei der T-Com
    Kunden zweiter Klasse sind (oder liegt´s an der eigenen Dummheit der Leute dort?) wie bekomme ich meinen Mac ans Netz. Mit ISDN kenne ich mich aus.
    Das neue Modem funktioniert ja mit Lan (Funk), hoffe das sage ich richtig.
    Was brauche ich noch für meinen Mac damit der auf Empfang gehen kann oder
    läuft das auch mit Kabel? Brauche ich noch eine spezielle Software? Früher
    konnte man sich ja dafür bei der Telekom was runterladen. Ist das auch
    bei DSL so? Und wie muß ich vorgehen.
    Wer kann mir helfen oder wohnt sogar in meiner Nähe. Soll nicht sein Schaden sein.
    Ach ja noch ein Gedicht: Mein Sohn hat natürlich eine Windows-Dose, der spielt ja auch nur, statt zu lernen. Gibt es Probleme wenn der auch über das Modem mit reingeht? Also einmal Mac und einmal Dose.
    MfG
    Ralf
    :confused: :confused: :confused:
     
    internetralf, 16.11.2006
  2. avalon

    avalonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.636
    Zustimmungen:
    2.101
    Hallo.
    Ja, geht auch mit Kabel.
    Du brauchst beim Mac schon eine Airport Karte für den WLAN Empfang
    Nein, di brauchst keine Software, Routeradresse im Browser eingeben und das Gerät konfigurieren.

    Das sollte aber auch in den Anleitungen stehen.
     
    avalon, 16.11.2006
  3. internetralf

    internetralf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Bin ich ja beruhigt das es auch mit Kabel geht.
    Aber Du glaubst nicht wie frech man teilweise bei t-com behandelt wird. Kein Wunder das die 1,5 Millionen Kunden in 2006 verloren haben. Mal schaun ob der neue Vorstand dort mehr erreicht.
    MfG
    Ralf
    :p :p :p :p :p
     
    internetralf, 16.11.2006
  4. Uria aalge

    Uria aalgeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    28
    Sooo schlimm ist die Telekom nun auch wieder nicht. Wenn lange genug sucht, dann kann man auf deren Seiten sogar etwas brauchbares finden. Z.B.

    http://hilfe.t-online.de/c/86/10/77/8610778.html?q=Macintosh&mandant=toi&device=html&portallanguage=de&userlanguage=de&dia=portal&context=service-tab&tpc=internet&ptl=std&classification=&lang=any&suchraum=7

    Das sind die Telekom Mac-Hilfe Seiten, die gibt es wirklich!

    Uria aalge
     
    Uria aalge, 16.11.2006
  5. Lexis

    LexisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen,

    auch ich habe mit der Technik-Hotline der T-com eigentlich ganz gute Erfahrungen gemacht. Man ruft den technischen Support an, nennt den Gerätetyp, mit dem man Probleme hat (in meinem Fall ein Sinus 154 DSL Basic Router) und sagt gleich, dass man mit einem Mac arbeitet. Dann bekennen die Hotlinemenschen meistens sofort, dass sie sich nicht auskennen, notieren die Telefonnummer und versprechen den Rückruf eines Mac-kundigen Technikers. Das hat bei mir bisher eigentlich immer ganz gut geklappt; der Rückruf erfolgte innerhalb von ca. 1,5 Stunden, der Anrufer kannte sich aus, und das Gespräch ging noch dazu nicht auf meine Kosten. Was will man mehr …

    Ich hatte bisher übrigens nur ein "altes" TiBook mit OS 9 und Ethernetkabel am Router. Hatte große Befürchtungen, den gestern frisch ausgepackten iMac nur mit langwierigem Konfigurationsgesummse ins Netz zu bringen, aber nein, iMac eingeschaltet, Netz gefunden, alles läuft wie am Schnürchen. Das ging praktisch wie von selbst.

    Jetzt muss ich mich nur noch kundig machen, ob und wie ich die beiden Macs noch miteinander kommunizieren lassen kann. Wedre mich noch ein bisschen in diesem hilfreichen Forum umschauen …

    Schönen Tag noch,
    Lexis
     
    Lexis, 17.11.2006
  6. chrischiwitt

    chrischiwittMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.494
    Zustimmungen:
    200
    Ich kann das Geschimpfe über die T-COM in Sachen Mac nicht mehr hören!
    Klar, die sind da etwas planlos, weil das Gros der Kunden halt Win hat, aber wenn man an der Hotline gezielt nachfragt, finden sich sogar Menschen, die sich erstklassig mit Mac auskennen bzw. selbst privat damit arbeiten.

    Gerade der W500V ist für Mac perfekt und schnell konfigurierbar. Hat bei mir 5 Minuten gedauert:
    Unter OS 8.6 (!) letztes Jahr per Netscape den Router konfiguriert, vorher natürlich alles verkabelt.
    Dann sämtliche Rechner, was da waren Macs und eine WinDose, per Netzwerkeinstellungen mit IPs etc. versehen, angestöpselt und rein ins Vergnügen. Legiglich das WLAN ist etwas schwach auf der Brust.

    Steht übrigens alles im Handbuch. Auch die PC-Dinge sind für den Mac gültig. Gäbe es dafür extra Seiten, wären diese absolut überflüsssig.
     
    chrischiwitt, 17.11.2006
Die Seite wird geladen...