DSL am Mac via T-Com DSL 2000

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von pothead, 08.03.2005.

  1. pothead

    pothead Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Hallo Leute,
    ich habe vor drei Monaten den DSL Anschluß (DSL 2000) bei 1und1 bestellt. Den Anschluß konnte mir nur die T-COM anbieten. Also Anschluß bei T-COM (Splitter) der Rest von 1und1 (Zyxel ADSLRouter mit Ethernet Switch vier Anschlüsse). Soweit so gut. Installation war ein Klacks. Doch jetzt:
    Downloads z.B. Flash Movies oder andere größere Dateien (Programme) klappen für meine Bedürfnisse gut. Die Anzeige von Web-Sites empfinde ich jetzt länger als vorher (Modem). Habe nun vor einigen Tagen bei einem Freund ebenfalls DLS angeschlossen (Anschluß und Leitung beides bei T-COM, er benutzt DSL 1000, und was muß ich feststellen: Bei ihm werden die Sites wesentlich schneller angezeigt. Er geht via DSL Modem auch via Ethernet Online.

    Habe mal einen Geschwindigkeitstest gemacht (www.speedmeter.de):

    Download 185.1 KByte/Sek
    Upload 17.9 KByte/Sek
    Verbindungen 5.0 Verb/Min
    Ping Test 71.0 ms

    Muss allerdings dazusagen das ich mit den Werten nichts anfange kann!
    Ach ja, ich bin mit dem Explorer 5.1.7 im www unterwegs.

    Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann? Bremst die T-COM Surfer die über einen Reseller online gehen aus? Mich nervt das extrem.
    Vielleicht hat jemand eine Lösung oder weiß was genaueres, woran dieser Zustand liegen kann.

    Ausserdem suche ich noch eine Software mit der die Geschwindigkeit und das Volumen beim surfen gemessen werden kann. Die Software von T-COM funktioniert wohl nur wenn alles (Anschluß und Leitung) von denen kommt.
    Ich meinen keinen Downloadmanager wie IGetter. Habe nichts derartiges gefunden wo unter 9.1 läuft.

    Schönen Tag noch!
     
  2. oSIRus

    oSIRus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.09.2004
    die geschwindigkeitstest von webseiten kann man in der pfeife rauchen, die sind meistens selber alle überlastet und liefern deswegen oft falsche ergebnisse.

    lieber von einem schnellen uni ftp server ein iso ziehen, dann weiß man wie schnell man ist.
     
  3. guitarfreak

    guitarfreak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Was hast du denn für nen Rechner mit welcher Ausstattung?
    Könnte evtl auch daran liegen
    MfG
    DAniel
     
  4. Das fiel mir jetzt auch ein. Mein alter 6500er konnte mit DSL auch nicht viel anfangen, weil die langsame CPU gar nicht schnell genug die Seiten aufbauen konnte!

    Ansonsten: Hier im Büro haben wir auch DSL von 1&1. Das ist teilweise unglaublich langsam, gemessen an meinen T-Online Zugang zu Hause!
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.503
    Zustimmungen:
    345
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Daran liegt's. Der IE für OS 9/X ist der langsamste Browser, den ich je gesehen habe. Manche Seiten laden damit minutenlang, andere gar nicht. Probier mal Netscape 7 (basiert auf Mozilla) für OS 9. Alternativ nimm Mozilla, ich glaube 1.0.1 ist die letzte für OS 9 verfügbare Version.
     

  6. Auf dem G4 Ti-Book meines Freundes lief der unter OS 9 ganz flott :cool:
     
  7. pothead

    pothead Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Am Browser kann es ja wohl nur bedingt liegen. Ich benutze wie gesagt den Explorer 5.1.7 (Letzte Version unter OS 9) ausserdem den Mozilla 1.2.1 (Auch letzte Version unter OS 9, der wirklich ultra lahm ist, zumindest auf meinem Rechner). Unter OSX (geschäftlich) benutze ich sowieso nur Safari.

    Wie gesagt ist die Geschwindigkeit im Vergleich zu Modem extrem langsam, dass der speedtest natürlich nicht exakt ist ist mir auch klar, sollte ja allgemein nur als Anhaltspunkt dienen.

    Zum Rechner: Ich benutze einen PowerMac G4 / 400MHz / 512Mb

    Der Witz ist, wie bereits gesagt, dass ich einem Freund DSL eingerichtet habe. Er benutzt den gleichen Rechner wie ich und den gleichen Browser. Sprich es kann weder am Browser noch am Rechner liegen. Der Unterschied ist lediglich, dass er alles von T-Com hat und ich nur den Anschluß. Also gehe ich mal davon aus, dass es irgwndwo anderst nicht passt.
     
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47.816
    Zustimmungen:
    3.798
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    guck doch mal ob 1&1 einen proxy anbietet und trag den beim IE ein...
     
  9. Ja, das bringt uns zum lahmen Anschluss bei 1&1, den ich hier täglich "genießen" darf am Büro-PC.

    Die kleinen Anbieter haben schlicht und ergreifend nicht die Kapazitäten von T-Com. Sind dann zuviele User unterwegs, geht die Leistung runter.

    Arcor hat sich da auch übernommen, wie man hört ...
     
  10. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.791
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    das kann ich absolut nicht bestätigen. Mein 1&1 DSL zu Hause ist eigentlich richtig schnell ?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen