DSGVO betrifft auch alle Freiberufler und Homepage-Besitzer?

Dieses Thema im Forum "Freelancer Forum" wurde erstellt von Chaostheorie, 24.05.2018.

  1. giesbert

    giesbert Mitglied

    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    263
    Mitglied seit:
    15.12.2004
    Fäng ja schon mit falschen Behauptungen an, die angeblich "die Wahrheit" sein sollen. Da hab ich gleich wieder abgeschaltet, kann sein, dass es danach etwas korrekter wird, glaube ich aber nicht.

    (Edit: weitergeschaut, immerhin RA, und kein ganz unbekannter. Aber die Behauptung mit Foto oder Visitenkarte ist trotzdem Quatsch.)
     
  2. Chaostheorie

    Chaostheorie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.306
    Mitglied seit:
    05.04.2005
  3. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    16.416
    Zustimmungen:
    2.027
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Hast recht, war ein anderer Thread. Hab ich gar nicht mitbekommen ...
     
  4. LbbnPx

    LbbnPx Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    75
    Mitglied seit:
    19.06.2008
    Damit bist Du aber schon von der DSGVO betroffen und ich sehe leider keinen Grund warum Freiberufler ausgenommen sein sollten. Du bist nun verpflichtet zu dokumentieren wo Du die Ansprechpartner gespeichert hast, für was diese Daten genutzt werden und in welche Richtungen die Daten eventuell fließen (Verarbeitungsverzeichnis) und wie Du sicherstellst dass niemand außer Dir darauf Zugriff hat (Technische und Organisatorische Maßnahmen, kurz TOM). Die Dokumentation ist zu unterzeichnen, abzulegen, und einmal jährlich auf den neuen Stand zu bringen. Ob sich das bei einem Freiberufler der sonst nicht auffällig wird jemals jemand anschauen will ist eine andere Frage, aber verpflichtet bist Du theoretisch.
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    16.416
    Zustimmungen:
    2.027
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Aber auf die Daten der Ansprechpartner hat doch eigentlich jeder Zugriff. Ich hab hier noch ein dickes
    gedrucktes Branchenverzeichnis, und CDs gibt es ja auch, da finden sich Ansprechpartner, Mitarbeiter usw.
    aller Branchen und Firmen.
     
  6. fa66

    fa66 Mitglied

    Beiträge:
    11.064
    Zustimmungen:
    2.230
    Mitglied seit:
    16.04.2009
    Ich frage mich hierbei, ob ein solcher Vertrag nicht schon konkludent geschlossen ist – schier durch den Umstand, dass ich überhaupt gegen Entgelt einen Hoster mit dem Hosten (m)einer Webpräsenz beauftrage – und zwar zumindest in dem Umfang, der zwingend nötig ist, dass eine solche Webpräsenz im Web auch von anderen erreicht werden kann.

    Widrigenfalls müsste ich zuendegedacht gar mit jedem Betreiber eines DNS einen expliziten Datenverarbeitungsauftrag schließen, weil die alle ja meine Web-Adresse in IP auflösen und mit auch ggf. nur kurzzeitig gespeicherten IPs von Besuchern verbinden.
     
  7. Chaostheorie

    Chaostheorie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.306
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Praktisch bin ich - nach einigen Konsultationen - von der DSGVO aber zum Glück nicht derart betroffen. Das muss letztendlich jeder selber eruieren.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DSGVO betrifft Freiberufler
  1. seppomuc
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.331
  2. camelord
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    4.773
  3. Al Terego
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    12.739
  4. CRen
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.865
  1. Wir verwenden Cookies, weil diese die Bereitstellung unserer Dienste für dich erleichtern und dich z.B. nach der Registrierung angemeldet halten.