Drucker-Patrone wird nicht erkannt

McThilo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.02.2006
Beiträge
49
Ich habe einen Canon Drucker Pixma IP5300 (Treiber 5.83) und eine neue Schwarzpatrone (PGBK) eingesetzt. Die Patrone ist von der Firma KMP und trägt den Hinweis: For Canon IP4200 etc. Es handelt sich um die breite Schwarzpatrone. Diese wird vom Computer NICHT erkannt (MacBook 2GHz Intel Core Duo, OS 10.4).

Wenn ich die Informationen zum Tintenstand abrufe, kommt folgende Fehlermeldung:
Fehler-Nr. 1660
Folgender Tintenbehälter wird nicht erkannt.
Schwarz (5)
Der Druckvorgang kann nicht ausgeführt werden, da der Tintenbehälter entweder nicht richtig eingesetzt oder mit diesem Drucker nicht kompatibel ist.
Setzen Sie den entsprechenden Tintenbehälter ein.

Davor hatte ich aber exakt die gleiche Patrone verwendet!

Im Drucker leuchten nur die Dioden von den Farbpatronen. Beide Dioden der Schwarzbehälter leuchten nicht.

Chip an der Patrone fehlerhaft?

Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus.
Mit den besten Grüßen, Thilo
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Registriert
22.08.2005
Beiträge
24.081
Welchen Tip außer
"Tausche sie um, sie ist defekt"
oder
"kaufe halt Originalpatronen, da passiert so etwas nicht"
würdest Du denn gerne hören?
 

bjoern07

Aktives Mitglied
Registriert
05.02.2007
Beiträge
5.331
"kaufe halt Originalpatronen, da passiert so etwas nicht"

Einspruch. Da passiert es hin und wieder auch. Und Canon schiebt es auf den Händler und der will nix von Umtausch wissen und verweist auf Canon. Ins Sachen Drucker ist Canon für mich gestorben. Und der Händler auch.

Grüße
Björn
 

AloeVera

Aktives Mitglied
Registriert
02.04.2008
Beiträge
1.715
Es gibt aber die Möglichkeit eines "Chip-Resets" für Canon (Google...)
 

McThilo

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
01.02.2006
Beiträge
49
Danke für Eure Antworten.
Der Hinweis mit dem Reset ist interessant. Habe ihn noch nicht ganz verstanden. Werde mich schlau machen.

Habe auch gelesen, dass die Chips immer wieder fehlerhaft sind. Billig-Massenware...

Nochmal Danke und Grüße, McThilo
 
Oben Unten