drucker eingetrocknet?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von rk.fisch, 08.07.2006.

  1. rk.fisch

    rk.fisch Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    hallo!

    seit etwa 3 bis 4 monaten ist die tinte in meinem drucker, einem epson stylus cx3600 leer. ich habe die patronen unbewusst im drucker gelassen.

    habe nun neue patronen bekommen, allerdings nicht die originalen, sondern (von einem "druckerladen" o.ä.) "aufgeladene" patronen. ...

    ich habe die alten (leeren) patronen raus und die neuen rein. wenn ich nun etwas ausdrucken will. "druckt" der drucker zwar (der druckkopf fährt hin und her, normal), jedoch ist auf den papier nichts zu sehen (nichtmal gewisse spuren, etc.,). habe nun eine druckkopfreinigung durchgeführt, via der mitgelieferten software) jedoch ohne ergebnis.

    kann es sein, dass der drucker eingetrocknet ist, oder liegt es an den billigen patronen? (zur information: farbe ist auf jedenfall in den patronen, da sie farbe verlieren, wenn man sie rausnimmt)

    mfg,
    nico
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    13.016
    Zustimmungen:
    515
    Ganau das Problem habe ich im Moment mit meinem Canon S400. Wobei manchmal ein wenig zu sehen ist. Aber eben nur spuren. Jetzt kommt ein kleiner Laserdrucker dort hin!
     
  3. flosse

    flosse unregistriert

    MacUser seit:
    27.05.2006
    Beiträge:
    3.970
    Zustimmungen:
    322
    Versuche mal die Patronen mit Düsen für einige Zeit auf einen nassen Lappen zu stellen. Danach sofort einsetzen und einen Testdruck machen.
     
    rk.fisch gefällt das.
  4. Carmageddon

    Carmageddon MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    18.02.2005
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    100
    Bei Epson-Druckern sind die Köpfe i. d. R. fest verbaut. D. h. sie werden beim Patronentausch nicht mitgewechselt. Sind sie eingetrocknet hilft nur ausbauen und einweichen oder Drucker wegwerfen.
     
    rk.fisch gefällt das.
  5. rk.fisch

    rk.fisch Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    jedoch lasse ich die druckerpatronen immer (im leeren status) für längere zeit drin (sofern ich keinen drucker benötige). und bis jetzt ist mir das noch nie passiert.

    der gleiche "druckerladen" bietet eine druckkopfreinigung für 15€ an. darum werd ich dann wohl nicht kommen.

    einen fast neuen drucker werfe ich nicht einfach weg.
     
  6. rk.fisch

    rk.fisch Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Bla. Blabla.
     
  7. Lochblechdach

    Lochblechdach MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    33
    liegt mit fast 100%iger sicherheit am druckkopf. epson druckköpfe trocknen bekanntlich sehr schnell ein! (kann auch an der tinte liegen...)
    in der regel maximal 3 bis 4 wochen, und sogar mit original tinte können sie aus- oder zumindest angetrocknet sein!
    ganz zu schweigen von fremdhersteller tinte, die meistens sogar dünnflüssiger ist!
    sollte es die möglichkeit geben, das reinigen zu lassen für 15 euro, ok! ist aber dann eher die frage, ob die auch ausgetrocknete und fest verbaute druckköpfe (so wie bei epson) "reinigen" können.
    hast du noch garantie? (ist er älter als 1 jahr?)
    wenn er jünger ist, nimm die patronen raus und schick den drucker zu epson, bekommst meistens nen neuen. ist er älter versuchs mit der druckerreinigung um 15 euro, oder musst ihn wohl oder übel wegschmeißen. meistens funktioniert selbst das einweichen in DESTILIERTES wasser nicht mehr!
     
    rk.fisch gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen