Drucken im Netzwerk ohne PS-Emulation?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von bowman, 10.06.2004.

  1. bowman

    bowman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    452
    Moinmoin, Hallo Welt!

    Aller Begeisterung für den Mac zum Trotz nervt mich eines ungemein - vor allem, weil ich glaube, daß das wohl das einzige ist, was mit Windows wirklich besser geht: Drucken im Netzwerk ohne PostScript-Emulation. Unter Windoof kann ich (fast) jeden $%&§$-Drucker an einen X-beliebigen Printserver hängen, eine TCP/IP-Druckerschnittstelle einrichten und den Drucker mit dem Orginaltreiber im Netzewerk betreiben, obwohl dieser eigentlich nur für den Druck über die USB- oder LPT-Schnittstelle vorgesehen ist.
    Vergleichbares gibt es mit OS X doch nicht, oder? (Bittebittebitte-hoffhoffhoff... ;-)
    Das einzige, was diesbezüglich mit OS X machbar zu sein scheint, ist wohl der Einsatz der Gimp-Print-Treiber und der damit verbundene (Ressourcenfressende) Umweg über die PS-Emulation. Das ist - zumindest in meinem Fall - ziemlich bitter, denn per Gimp-Print-Treiber kann ich aus meinem Brother HL-1440 nur äusserst mäßige 300 dpi rauskitzeln, der HL-1240 meiner Eltern ist auf diese Art mangels PCL-Fähigkeit überhaupt nicht zur Mitarbeit zu bewegen. Dagegen funktionieren beide Drucker bei direktem USB-Anschluß tadellos, tolle Dinger. Nur eben nicht über Netz mit dem Mac. Peinlicherweise funktioniert die Sache aber super übers Netz per Windoof und angeschlossenem Printserver...
    Ehlich gesagt wunderts mich, daß bei Apple diesbezüglich nicht mehr Verbesserungsbedarf angemeldet wird - oder funktioniert es tatsächlich und ich habe nur etwas übersehen?

    Hoffnungsvoll,
    Sigmar:confused:
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Hilft das eventuell?
     
  3. bowman

    bowman Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    452
    Moin,

     


    ...hmmm, nicht wirklich. Ich will ja eigentlich nur nicht-netzwerkfähige (d.h. in der Apple-Lesart nicht-PS-interpretierende) Drucker mit den vom Hersteller mitgelieferten Treibern über das Netzwerk betreiben - ohne irgendwelche Windowskisten dazwischen. Ich habe Windows eigentlich nur erwäht, weil es dort zu funktionieren scheint und beim Mac eben nicht. Im Prinzip müsste es einfach so laufen, daß der Mac den Datenstrom, den er sonst z.B. über die USB-Schnittstelle rausschickt, einfach per TCP/IP und den Printserver "tunnelt", sonst nichts. Das sollte doch eigentlich gar nicht so schwer sein, oder?

    Gruss, Sigmar
     
  4. Wrecker

    Wrecker MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2003
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich stehe gerade vor einem ähnlichen Problem:

    Ich stelle nun seit einem Jahr die Grafik-Abteilung unserer Firma dar. Diesbezüglich konnte ich meinen Arbeitsplatz selbst einrichten. Dazu gehören 1 PC und 1 G5. Als Drucker entschied ich mich wegen guter Erfahrungen für einen Canon i6500 A3+Drucker. Diesen habe ich über den Parallelport am PC und über USB am Mac angeschlossen, was wunderbar funktioniert. Nun wird endlich die Grafikabteilung um einen Arbeitsplatz erweitert und am 1.7. fängt eine neue Mediengestalterin bei uns an.

    Und nun kommt mein Problem:
    Es soll zusätzlich ein zweiter G5 angeschafft werden. Dazu möchte ich einen Postscript Laserdrucker anschaffen. Dieser und der Canon sollen über alle drei Rechner ansteuerbar sein. Ideal wäre die Lösung über einen Printserver. Leider habe ich hier bisher nur über Probleme aber wenig über brauchbare Lösungen gelesen. Es wäre schön, wenn mir hier jemand einen Tip geben könnte, ohne daß ein zusätzlicher Tintenpisser angeschafft werden muss (Platzmangel). Wenn mir noch jemand einen guten Printserver oder auch Laserdrucker empfehlen kann, wäre ich auch dafür dankbar.

    Bitte um schnelle Hilfe, da die Zeit drängt. Ich hätte gern zum 1.7. alles perfekt eingerichtet.

    EDIT:
    Würde es zum Beispiel funktionieren, den Canon über einen Data Switch an den beiden Macs via USB anzuschließen, so daß dieser als lokal angeschlossener Drucker von beiden Macs erkannt wird? Oder ist auch hier mit Problemen zu rechnen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen