Benutzerdefinierte Suche

Dropped Frames bei VHS-Material

  1. yew

    yew Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    461
    Hi
    beim Digitalisieren von VHS-/Video8-Material mit dem Formac Studio sind immer wieder Dropped Frames, d.h., der digitalisierte Film ruckelt.
    Habe sowohl mit iMovie 4 als auch mit Vidi aufgenommen, jeweils das gleiche Ergebnis (bei den gleichen Szenen).
    Die Sequenzen vom Band am Fernseher betrachtet sind aber in Ordnung.

    Die Dropped Frames treten ausschliesslich bei VHS-/Video8-Material auf. Aufnahmen vom Satreceiver sind in einwandfrei.

    >>Der DV Standard sieht vor, dass nur einwandfreies Material verwendet werden kann, so werden beschädigte Einzelbilder umständehalber verworfen.
    Im professionellen Bereich bedient man sich der Spurjustage am VHS Gerät und der Möglichkeit entsprechende Filter vorschalten zu können. Das gebräuchlichste ist, eine nicht hörbare Rauschspur unter das Bildmaterial zu legen um einen einheitlichen Videostream “vorzugaukeln”. <<

    Spurlageregelung geht nur beim Videorecorder, aber nicht bei der Video8-Camera, hat aber trotzdem nichts gebracht.
    Aber wie geht das mit dem Filter, dem Unterlegen einer nicht hörbaren Rauschspur?

    Gibt es noch andere Möglichkeiten, ohne daß die Sequenzen gleich ganz gekappt werden?

    Gruß yew
     
  2. yew

    yew Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    461
    Hi
    keiner eine Ahnung?
    Gruß yew
     
  3. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.760
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.453
    Hi yew,

    naja.. VHS ist ein leidiges Thema, weil verrauschtes Material jeden Signalprozessor quält. Simpel ausgedrückt hat VHS viel Information in wenig Bandbreite, was dazu führt, das kleine Fehler beim Digitalisieren große Auswirkungen haben, weil der Toleranzbereich so klein ist.

    Für dropped Frames gibt es immer 2 Möglichkeiten:

    Entweder der Rechner kommt mit dem großen Datenstrom nicht klar, weil die Festplatte nicht nachkommt (in dem Fall nen sparsameren Codec verwenden. Statt DV z.B. MJPEG).
    Andere Variante ist, dass das Material einfach zu schlecht ist. In diesem Fall Video und Audio getrennt digitalisieren und nachher mit Feinarbeit zusammenfügen. Dabei darauf achten, dass Audio und Video die selbe Länge haben. (Klingt logisch, wird aber manchmal vergessen :))

    Habe dir mal ein paar Links zum Thema zusammengetragen:

    http://www.dvd-svcd-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7496
    http://www.dvd-svcd-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5459
    http://www.edv-tipp.de/dvd/index.htm

    Gruß

    Saugkraft
     
    Saugkraft, 13.04.2005
  4. yew

    yew Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    461
    Hi
    die dropped Frames treten überwiegend an den gleichen Stellen auf. Gespeichert wird direkt als DV. Getrennte Verarbeitung werde ich mal ausprobieren.
    Der Versuch, die Bänder erst auf S-VHS zu kopieren und von da aus zu digitalisieren, konnte ich vergessen, weil die Qualität zu schlecht war. So habe ich jetzt gemerkt, daß das S-VHS-Teil im Recorder defekt ist. Aufnahme auf VHS war dann bedeutend besser.
    Insgesamt hat zwar die Qualität gelitten, aber es sind bedeutend weniger dropped Frames entstanden. Durch die doppelte Kopiererei geht natürlich auch die doppelte Zeit drauf.
    So wie ich es jetzt auf die Schnelle sehen konnte, handelt es sich bei den Links leider nur um Software/Filter für den PC.

    Gruß yew
     
  5. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Mitglied seit:
    20.02.2005
    Beiträge:
    8.760
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    2.453
    Gleiche Stellen.. Hm.. Sind die irgendwie verrauscht? Bildfehler, etc? Oder besonders komplexe Bewegungen? Dann deutet das drauf hin, dass die Harware beim Umwandeln nicht nachkommt weil das Material zu komplex ist. Da könnte unter Umständen ein capturen in MJPEG helfen.

    Ja ist leider alles für den PC, ich arbeite erst seit Kurzem mit dem Mac und muss feststellen, dass die Videobearbeitung "an der Basis" zum Teil sehr stiefmütterlich behandelt wird. Allein die Konvertierung zwischen den Formaten oder Resizing ist ein ziemlicher Graus. Für den PC gibt es so schicke Tools wie Avisynth, ein Frameserver, der bei der Umwandlung so ziemlich alles erlaubt.. Resizing, Filter, etc. Das mag mit Final Cut auch gehen, aber das ist zum einen keine Freeware, zum anderen nicht grad etwas, das man in 3 Tagen erlernt.

    Naja.. ich will kein Loblied auf die Videobearbeitung am PC singen.. Geht a) am Thema vorbei und wäre auch etwas unsachlich. Die Links sind auch eher für das Grundsatzverständnis gedacht.

    Was du probieren kannst.. Wenn du die Möglichkeit hast, das Video beim Abspielen auf "weich" zu stellen, dann könnte es auch bessere Ergebnisse geben. Es gibt VHS Recorder, die eine Bildschärfeeinstellung haben. Das könnte erklären, warum es beim Überspielen auf VHS besser geworden ist.

    Manchmal hilft es auch, wenn man das Signal nochmal aufbereiten lässt. z.B über einen Video Processor. ELV hatte mal sowas im Angebot.

    Wobei natürlich die Regel gilt: Garbage in, Garbage out. Deshalb sollte es das Ziel sein, ein Signal mit größtmöglicher Bandbreite (Video8, Video 2000) zu haben und dann einfach die Spitzen, die durch Verrauschung entstehen, zu glätten.

    Gruß

    Saugkraft
     
    Saugkraft, 14.04.2005
  6. mcklimm@

    mcklimm@MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.08.2004
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Überspiel die fraglichen Szenen doch mal per SVideo auf ein DV Band.
    Ich vermute mal ins Blaue dass der Formac Probleme bekommt, weil er nicht der tollste Wandler ist.

    Gruss
    Uwe
     
    mcklimm@, 14.04.2005
  7. yew

    yew Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    4.765
    Zustimmungen:
    461
    Hi
    die besagten Dropped Frames treten momentan bei Video8 auf. Ein Überspielen auf S-VHS fällt flach, da ich festgestellt habe, daß das S-VHS-Aufnahmeteil defekt ist. DV-Band ist nicht vorhanden.

    Daß die Probleme möglicherweise mit dem Formac Studio zu tun haben, war auch schon meine Vermutung. Momentan läuft das Studio noch mit der alten Firmware. Das Firmwareupdate habe ich auch schon in Betracht gezogen, ist aber leider nicht umsonst.

    Am VHS-Videorecorder kann ich die Bildschärfe einstellen, hatte sie bis jetzt eigentlich immer Richtung "scharf". Ist also auch noch einen Versuch wert. Beim Abspielen von Video8-Bändern von der Camera habe ich allerdings keine Verstellmöglichkeiten.

    ELV-Katalog könnte ein Bekannter haben. Mal schauen, ob ich was interessanten darin finde.

    Falls ich mal Zeit habe, möchte ich noch versuchen, die Bänder direkt mit einem DVD-Recorder aufzunehmen und dann später in DV zu konvertieren zum Schneiden.

    Gruß yew
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dropped Frames bei
  1. stefanstick
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    158
    stefanstick
    08.05.2017
  2. fladnag
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.572
    fladnag
    20.04.2009
  3. Martin Bond

    Verpixelte QT-Frames

    Martin Bond, 14.05.2008, im Forum: Video
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    528
    Martin Bond
    14.05.2008
  4. Der Apfel
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    410
    Der Apfel
    10.07.2007
  5. frustrated.funk

    film-frames einzeln ausdrucken

    frustrated.funk, 08.03.2007, im Forum: Video
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    763
    mrwatch
    09.03.2007