Drei defekte iPhone 6 in einem dreiviertel Jahr - Pech oder Pfusch?

dtp

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Punkte Reaktionen
2.250
Hallo,

letzte Woche bekam ich mein drittes iPhone 6, nachdem beim ersten sporadisch immer mal der Bildschirm aus ging und das zweite einen Wackelkontakt im Lightning Port aufwies. Tja und das dritte hat nun keine Woche gehalten. Bereits am Freitag Abend war der Bildschirm schwarz und ich konnte es mit einem Reset (gleichzeitiges Drücken von Power- und Home-Button für einige Sekunden) wieder zum Leben erwecken. Doch am Samstag Morgen kam dann der Exitus. Zuerst konnte ich das WLAN nicht mehr aktivieren und danach machte es Plop und der Bildschirm war wieder schwarz. Ab da war - egal, was ich machte - nur noch der weiße Apfel auf schwarzem Grund zu sehen (statt des Apfels hätte Apple für diesen Fall auch einen Totenkopf verwenden können ;) ).

Schon für die beiden ersten iPhones hatte ich 29,- € für den Express-Austausch auf den Tisch gelegt. Nun habe ich darauf gedrungen, dass ich sofort ein Austauschgerät bekomme, ohne wieder 29,- € zahlen zu müssen. Dem wurde immerhin auch entsprochen. An dieser Stelle mal ein starkes Lob an die Apple Care Hotline. Die Jungs und Mädels dort sind wirklich sehr verständnisvoll und bemüht. Selten habe ich eine Hotline kennen gelernt, bei der Einem so hilfsbereit und freundlich unter die Arme gegriffen wird. Allein dies ist schon ein Grund, Apple weiterhin die Stange zu halten.

Aber... Drei defekte iPhone 6 in einem dreiviertel Jahr? Das kann's ja wohl nicht sein. Und immer wurden die Geräte seitens Apple anstandslos getauscht. Es waren also allesamt klare Hardware-Defekte. Hab ich hier einfach nur Pech gehabt, oder ist die Qualität der iPhones so schlecht geworden? Weder mit meinem iPhone 4 noch mit dem iPhone 5 hatte ich zuvor solche Probleme.

Immerhin hat mich mein iPad Air 2 bisher nicht im Stich gelassen, aber das kommt auch deutlich weniger zum Einsatz (ca. eine halbe Stunde pro Tag im Schnitt).

Ich frage mich nun, ob ich - falls überhaupt noch möglich - nicht doch lieber den Apple Care Protection Plan für das iPhone 6 kaufen sollte. Aber soll ich Apple für die miese Qualität des Geräts jetzt etwa auch noch mit 99,- € extra belohnen? Irgendwie widerstrebt mir das. Zudem habe ich das Gerät in Verbindung mit einem O2-Vertrag erworben, zahle also monatlich 20,- € für das Gerät. Da frage ich mich, ob nicht auch O2 sicherstellen muss, dass ich ein funktionierendes Gerät verwenden kann, so dass sie es im Falle eines Defekts während der Laufzeit ggf. austauschen oder reparieren müssten.

Bis dann,

Thorsten
 

Timberthy

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2006
Beiträge
1.350
Punkte Reaktionen
53
Mein 5s is grade auch zum Tausch/Reparatur. Wäre auch schon das dritte in 10 Monaten. Ich hab jetzt wieder mein 5 Jahre altes iPhone 4, das geht wenigstens noch und musste nie getauscht werden. Es ist nur unerträglich langsam.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.11.2008
Beiträge
5.079
Punkte Reaktionen
1.797
Ich bin seit dem iPhone 3G dabei und habe bisher noch keinen einzigen Defekt an den Geräten gehabt. Lediglich der Akku des 4s (das jetzt meine Tochter benutzt) musste gewechselt werden. Vielleicht hat die Qualität in den letzten Jahren wirklich nachgelassen, aber ich habe bisher lediglich davon gelesen. Die zufriedenen Kunden äußern sich entsprechend weniger, wenn alles in Ordnung ist.
 

SteveHH

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
4.635
Punkte Reaktionen
171
Beim 5s hatte ich auch drei Stück. Beim ersten löste sich das Glas und beim zweiten war die Antenne im Ar... .
Das dritte hat bis zum 6er gut funktioniert.
 

dtp

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Punkte Reaktionen
2.250
Ich hoffe jetzt mal, dass das vierte 6er länger hält. Schade, dass das letzte seinen Geist aufgegeben hat. Es hatte im Gegensatz zu den beiden anderen 6ern endlich mal einen Bildschirm mit gleichmäßiger Helligkeitsverteilung bis zu den Rändern. Nun ja, morgen werden ich mehr wissen. Ein Glück, dass das Einspielen des Backups über die iCloud so einfach geht. In der Regel ist das Neugerät innerhalb von einer halben Stunde nach dem Auspacken wieder auf dem aktuellen Stand.

Bis dann,

Thorsten
 

SteveHH

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.03.2005
Beiträge
4.635
Punkte Reaktionen
171
Bei mir ist das aufspielen des Backup meistens Grütze gewesen weil immer alte Datenbestände angezeigt wurden in diesen farbigen Balken bei itunes.
Da hatte ich nachher bis zu 20 GB alten Mist rumfliegen.
 

dtp

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Punkte Reaktionen
2.250
Ich mache nur OTA-Updates und -Backups. Bisher gab's damit noch keine Probleme. iTunes ist eher nicht so meins.

Gruß,

Thorsten
 

dtp

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Punkte Reaktionen
2.250
So. Mittlerweile ist iPhone 6.4 da ;). Macht einen guten Eindruck. Blöd ist immer, dass man vor dem Aufspielen des Backups aus der iCloud erst mal iOS 8.4 installieren muss, da die letzten Geräte immer mit iOS 8.3 ausgeliefert wurden und meine Backups unter iOS 8.4 erstellt wurden. Nach der Installation von iOS 8.4 muss man das Gerät dann erst wieder vollständig zurück setzen, um das iCloud-Backup aufspielen zu können. Ist aber alles nicht wirklich dramatisch.

Jetzt klopfe ich erst mal auf Holz und hoffe, dass das neue iPhone 6 länger halten wird, als die vorherigen drei. Kann ich eigentlich noch den ACPP abschließen oder bezieht sich dies auf den Tag des Erstkaufs?

Bis dann,

Thorsten
 

Lohindir

Mitglied
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Also, komplett zurücksetzen brauchst du es meines Wissens nicht, nachdem du auf 8.4 hoch bist.
Gibt es nicht den Punkt: aus Backup wiederherstellen? Dort dann entsprechend auswählen.

Edit:
Ich lese gerade: icloud Backup. Meine Antwort bezog sich auf ein Backup aus itunes.
 

Lohindir

Mitglied
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Die sache mit dem ACPP würde mich auch interessieren...
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.557
Punkte Reaktionen
2.397
Kann ich eigentlich noch den ACPP abschließen oder bezieht sich dies auf den Tag des Erstkaufs?
Laut Apple 60 Tage nach Kauf. Wie es sich im Falle von Tauschgeräten verrät dir bestimmt die AppleCare Hotline.
 

Krise

Mitglied
Dabei seit
01.12.2012
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
28
Mein Neues 5s bekomme ich vermutlich morgen. Das Glas hatte sich seitlich gelöst, ohne verbiegen oder so. Im Geschäft sagten sie mir, ich müsse es zuerst abmelden, sonst können sie es nicht zurücknehmen. Das ging mit Mühe und Not gerade noch. Aber meine Lehre ist,- NIE mehr die Finden Funktion einzuschalten, denn wenn man keinen Zugang mehr hat, wegen defekt,- ist es aus. Die können (Swisscom) ein defektes nicht zurücknehmen, ohne Abmeldung! Ziemlich schräge Erfahrung. Die gute Erfahrung: Beim Swisscom Abi, gibt es 2 Jahre Garantie, welche Apple nicht hat.
Ps. Ich wusste vorher nicht dass man es abmelden muss.
 

Lohindir

Mitglied
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
51
Punkte Reaktionen
6
Du kannst auch unter iCloud.com die finden Option ausschalten.
Brauchst kein Gerät für.
 

rml

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
1.023
Punkte Reaktionen
246
Vorab, ich gebe zu, nicht alles gelesen zu haben:

Ich habe mein iPhone 5S vor über 1 Jahr im Apple Store gekauft. Jetzt hatte ich Staub hinter der Linse - gestern bekam ich ohne Probleme innerhalb von 10 Minuten ein neues iPhone . Das ganze ohne irgendwelche Rechnungen, Diskussionen oder AppleCare.
Für mich ein Beweis, dass man den Quatsch nicht braucht. Mein Arbeitskollege hatte auch ein Problem seines Telefons nach 23 Monaten. Das gleiche passierte - sofort ohne Murren ein Austauschgerät.
Ich werde es jetzt als Neugerät verkaufen können um mir im September das 6S zu holen :D
 

anhe

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2007
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
308
Hallo rml,
(...)ich gebe zu, nicht alles gelesen zu haben(...)

Naja, zwei Seiten sind jetzt nicht die Welt ...:confused:
(...)Für mich ein Beweis, dass man den Quatsch nicht braucht. (...)

Für mich ist das kein Beweis, sondern Kulanz von Apple. Ich habe das auch schon persönlich erlebt. Ich würde das dennoch ein wenig auf persönliches Glück und mein Auftreten ("wie man in den Wald hereinruft, so ...") zurückführen.

Vielleicht warst Du auch einfach nett ...

Viele Grüße

André
 

orcymmot

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2013
Beiträge
5.557
Punkte Reaktionen
2.397
gestern bekam ich ohne Probleme innerhalb von 10 Minuten ein neues iPhone .
Ich werde es jetzt als Neugerät verkaufen können

Bist du dir sicher, dass es ein neues war? Was macht dich so sicher, dass es keine refurbished Gerät war, wie üblich?
In der Regel werden Tauschgeräte lediglich aufgearbeitet und meist die äußeren Teile erneuert. Zwar sind Folien drauf, aber es handelt sich für gewöhnlich nicht um neue Geräte.
Ich würde mich hüten, es als neu zu verkaufen, denn das Gerät hat lediglich 90 Tage Garantie ab Tausch oder den Rest der einjährigen ab Kauf, falls diese länger sein sollte als die 90 Tage.
Nicht das der Käufer denkt er hätte die einjährige Apple Garantie.
 

rml

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.06.2005
Beiträge
1.023
Punkte Reaktionen
246
Ich hatte mich da etwas schlecht ausgedrückt. Ich meinte neuwertig. Natürlich hat das Ding nur noch das verbleibende 1 Jahr Restgarantie/Gewährleistung aus dem Erstkauf (2 Jahre). Ich werde den Umtausch mit Sicherheit nicht verschweigen.
Es bekommt ein Arbeitskollege für 200 EUR
 

cifera

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.05.2009
Beiträge
5.105
Punkte Reaktionen
488
… Zudem habe ich das Gerät in Verbindung mit einem O2-Vertrag erworben, zahle also monatlich 20,- € für das Gerät. Da frage ich mich, ob nicht auch O2 sicherstellen muss, dass ich ein funktionierendes Gerät verwenden kann, so dass sie es im Falle eines Defekts während der Laufzeit ggf. austauschen oder reparieren müssten …
Ja müssten sie, wenn du zu ihnen hingegangen wärst. Da diese Pflicht (Gewährleistung) nur auf das ursprüngliche Gerät zutrifft, haben die jetzt nichts mehr damit zu tun.
 
Oben Unten