Drahtlos oder: Durchs Bad und dann links

  1. Gomiaf

    Gomiaf Thread Starter

    Hallo Ihr!

    Eine Bekannte möchte von Ihrem Wohnheimzimmer aus das drahtlose Netzwerk auf unserem Campus nutzen. Jedoch hat sie nur von Ihrem Badezimmer aus Zugang, in den anderen Räumen nicht. Kann man das Signal durch eine im Badezimmer anzubringende Antenne (o.ä.) irgendwie verstärken, so daß sie überall in Ihrer Wohnung einen Zugang zum WLAN hat?

    Viele Grüße

    Gomiaf
     
    Gomiaf, 15.02.2004
  2. Flooo

    FloooMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    3.327
    Zustimmungen:
    50
    Reiß die badewanne raus, und stell ein Sofa hin !:)

    Aber im ernst: Bei ebay hatten sie mal 50 meter Wireless lan kabel !!! echt klasse.

    mfg,

    Flo
     
    Flooo, 15.02.2004
  3. Gomiaf

    Gomiaf Thread Starter

    Was für eine hilfreiche Antwort! Bravo!
     
    Gomiaf, 15.02.2004
  4. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Du kannst einen Accesspoint ins Bad stellen und den evtl. als Bridge nutzen.
     
    SchaSche, 15.02.2004
  5. Gomiaf

    Gomiaf Thread Starter

    Hallo SchaSche!

    Vielen Dank für Deine Antwort. Was heißt "evtl."? Was sind die Voraussetzungen für die "Bridge"?

    Viele Grüße

    Gomiaf
     
    Gomiaf, 15.02.2004
  6. Andi

    AndiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Beiträge:
    7.641
    Zustimmungen:
    776
    ....

    Hallo Gomiaf,

    Accespoint im Bad würde gehen. Aber bei der Luftfeuchtigkeit? Wie stark ist denn das Signal?

    Welchen Rechner verwendet die Bekannte? Die Antenne verlängern? Hab ich aber noch nie versucht.

    Das http://www.devolo.de/_de_/produkte/dlan/mldlanwireless.html wurde heute schon diskutiert. Am Dachboden einstecken und das ganze Wohnheim sollte versorgt sein. Billig ist das aber nicht grad.

    Gruß Andi
     
    Andi, 15.02.2004
  7. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Ich weiss nicht ob jeder AP das kann. Bei manchen kann an einstellen das sie im Bridemodus arbeiten sollen. Dann klinken sie sich in das bestehende Wlan ein (per angabe der SSID oder Macadresse des anderen AP). Nur dann müsste man sich per Kabel an den AP hängen.
    Ich hab das mal versucht, ist ein recht grosser konfigurationsaufwand wenn man nicht weiss wie es genau geht. :D;)

    Auf jedenfall ging es dann. Wie gesagt aber nur am LAN-Port des AP, und da könntest du dann nen weiteren AP dranhängen der auf einem anderen Kanal sendet. Geht, ist aber recht kostenintensiv.
     
    SchaSche, 15.02.2004
  8. starbuxx

    starbuxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    ganz so einfach wie schasche das beschreibt ist es evtl. nicht.

    ein accesspoint kann sich nicht 'einfach so' an einer existierenden WLAN infrastrukturlösung anmelden. das ginge nur über bridging / WDS (wireless distributed service) oder einen repeater (die laufen aber teilweise nur mit produkten des gleichen herstellers, z.b. d-link 900+), von denen ich aber denke, dass einige auch nur (eventuell leicht abgewandeltes) WDS verwenden dürften, was aber so nicht spezifiziert wird um weitere hardware absetzen zu können.

    um bridging / wds nutzen zu können, muss die uni das aktiviert haben, was man erst herausbekommen müsste (ist nicht garantiert, die uni-APs könnten auch einen kabel-infrastruktur dahinter haben).

    dazu kommt, dass man, wenn man wds verwendet, dieses auch auf eine reihe von MAC adressen der angeschlossenen geräte reduzieren kann (was ich bei einer uni für relativ wahrscheinlich halte) UND alle in einem WDS verwendeten geräte sich 'kennen' müssen, das heisst, auf mindestens einem accesspoint müssen die MAC adressen der anderen sichtbaren APs eingetragen sein --> will sagen: sollte keine MAC-adressen beschränkung vorliegen (seitens der uni), muss man erstmal mit einem tool (z.b. KissMAC) die MAC adresse des empfangenen APs der uni auslesen, und die dann in den eigenen AP (der dann natürlich auch WDS können muss) eintragen.

    am einfachsten ist es sicher, wenn man einen AP findet, der den Client-Modus beherrscht (ich kenne keinen, hab aber auch noch nicht gesucht), sich also normal am uni-netz anmelden kann und dann fleissig repeatet.

    erstmal viele infos, hoffe die bringen dich auf eine gute idee. vielleicht ist es ja am einfachsten, mal beim rechenzentrum zu horchen, ob die nicht kooperieren möchten.

    oder gibts noch jemand anderes im wohnheim, der besseren 'blick' auf das WLAN der uni hat und über den man evtl. routen könnte?

    ansonsten: was für hardware hat deine bekannte denn? dann wüsste man auch besser, wo man ansetzen könnte.

    hope it helps,
    /.sbx./

    ps: mal im forum nach WDS suchen, hab dazu schonmal was gepostet.
     
    starbuxx, 15.02.2004
  9. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Ich hab den Linksys Wap11 und der kann den Clientmodus. Allerdings weiss ich nicht ob nur mit Linksys oder auch anderen Herstellern...
     
    SchaSche, 15.02.2004
  10. starbuxx

    starbuxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    @schasche

    wenn der im clientmodus arbeitet (mit ner infrastruktur), kann man sich dann trotzdem noch an dem ding anmelden? oder muss man dem dann uebers lan interface noch nen AP draufstellen?

    gruss,
    /.sbx./
     
    starbuxx, 15.02.2004
Die Seite wird geladen...