Downgrade

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
moin, habe ein älteres Modell IMac erstanden und das vorhandende Mojave durch Catalina ersetzt. Das Modell ist von Ende 2013 und, wie ich inzwischen weiss, mit vermutlich HDD-Platte nicht besonders für Catalina geeignet (Mac ist extrem langsam). Nun kommt die Frage des Downgrade, wie geht das relativ sicher und klappt es auch, wenn ich eine Sicherung von TimeMaschine wieder herstelle, die, so hoffe ich, unter Mojave entstanden ist? Dann müsste ich nur die Arbeitsdateien per Hand wieder kopieren.

Danke sehr
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.455
Mit AnyMacOS kannst du dir die Installationsdateien herunterladen, und ein Installationsmedium erstellen.

Erwarte dir aber nicht zu viel. Das Grundproblem beseitigst du damit nicht. Besser wäre es, eine externe SSD zu kaufen, und das System darauf zu packen.

Vielleicht hat die interne HDD ja auch schon Schäden.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
7.108
So ist es. Der Rechner unterstützt doch, glaube ich, sogar BigSur. Also... externe USB3-SSD dran und darauf das OSX installieren.
 

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
Danke ersteinmal, also BigSur unterstützt er nicht, Catalina sollte eigentlich laufen, hab bloss inzwischen gefunden, dass die HDD nicht so geeinget ist. Das Problem ist, ein Plattenwechsel dauert etwa 4 Wochen, und der Laden meinte, es lohne sich eigentlich nicht. Wenn ich also eine externe Platte SSD nehme und darauf dann Catalina installiere (gemäß AnyMacOS), dann sollte es klappen und ich muss nicht auf der alten Platte das System löschen? Scheint mir der schnellste und einfachste weg. unten Bild vom jetzigen Stand.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-14 um 11.07.47.png
    Bildschirmfoto 2021-09-14 um 11.07.47.png
    84,8 KB · Aufrufe: 22

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
achso, gibt es bei der Platte extern empfehlungen nach Hersteller und größe?
 

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
Danke noch mal, und eine Frage noch, dann ist es sicher sinnvoll, die Programme/Apps aufdie Externe zu schieben udn eigentlich die interne kaum noch zu nutzen... ?
doch zwei Fragen, ist dann Catalina besser oder Mojave?
ntuze zwar schon lange macs, aber gerade deswegen, weil allgemein alles problemlos funktioniert
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.455
Das ganze System kommt auf die externe, inklusive Programmen, ja natürlich. Die interne verwendest du dann gar nicht mehr, oder nur noch als Datensicherung o.ä..
 

alterjager

Mitglied
Registriert
06.12.2012
Beiträge
864
Ich glaube, die 8 Jahre alte interne HDD für TM Backups zu nutzen ist keine so gute Idee.

Dann schon lieber für anderen Datenkram (der selbstverständlich auch gesichert wird) nutzen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.455
Ich glaube, die 8 Jahre alte interne HDD für TM Backups zu nutzen ist keine so gute Idee.

Dann schon lieber für anderen Datenkram (der selbstverständlich auch gesichert wird) nutzen.
Ja, wenn es für die Time Machine genutzt wird, sollte das nicht die einzige Sicherung sein.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
3.372
Mein 2012er läuft super mit externer SSD Seagate Expansion. Die interne HDD habe ich geteilt und nutze sie für TM Backup und als Zwischenspeicher für Daten die ich nur temporär benötige. Natürlich habe ich auch noch ein Netzwerk Backup Laufwerk.
 

andi42

Mitglied
Registriert
09.01.2008
Beiträge
949
Empfehle für alte iMacs auch die Verwendung von einer externen SSD. Habe bei meinem eine 250GB NVMe via Metallgehäuse und USB3 dran. Die mögliche Geschwindigkeit der SSD wird zwar nicht voll ausgenutzt, aber das System läuft sehr ordentlich und die winzige SSD ist dezent mit Klettband hinten ober dem Stromkabel befestigt.

Verwende auch als Sicherung die alte interne HDD, aber alle wichtigen Daten liegen sowieso auf dem Fileserver.
 

Sascha Franck

Mitglied
Registriert
09.07.2007
Beiträge
56
Darf ich mal ganz unbedarft fragen, warum du die interne HDD nicht einfach selber gegen eine SSD tauschst? Die benötigten Tools kosten bei iFixit grob 20-30, die Hälfte davon zahlste auch für ein externes Gehäuse. Und du hast eben keine Geschwindigkeitsverluste durch USB.
Die Schwierigkeit wird bei iFixit als "mittel" angegeben, ich habe als nicht wirklich geiler Schrauber schon ein paar mittelschwere Reparaturen selber vorgenommen, das ging eigentlich immer recht gut, auch wenn man angesichts der Bilder anfänglich ein wenig schluckt.
https://de.ifixit.com/Anleitung/iMac+Intel+215-Inch+EMC+2638+Festplatte+austauschen/28781
 

wiefra3

Aktives Mitglied
Registriert
11.04.2004
Beiträge
1.187
ein Plattenwechsel dauert etwa 4 Wochen,
Das ist aber dann kein Computerladen. Ich hatte mal in unserem Dorfladen gefragt IMac von Ende 2013. Der sagte ca. 1 Woche,
wenn ich die Passende SSD mitbringe 1 Tag maximal 2 Tage je nachdem, wie viel Theken verkehr, noch ist (die sind nur zu zweit im Laden und der Junior fast keine Apple an).
 

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
Mit AnyMacOS kannst du dir die Installationsdateien herunterladen, und ein Installationsmedium erstellen.

Erwarte dir aber nicht zu viel. Das Grundproblem beseitigst du damit nicht. Besser wäre es, eine externe SSD zu kaufen, und das System darauf zu packen.

Vielleicht hat die interne HDD ja auch schon Schäden.
moin
habe nun eine externe, die vorgeschlagene, leider aber bricht der Download von AnyMacOS immer ab.
eine Idee?
 
Zuletzt bearbeitet:

abraxicks

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2021
Beiträge
8
Das ist aber dann kein Computerladen. Ich hatte mal in unserem Dorfladen gefragt IMac von Ende 2013. Der sagte ca. 1 Woche,
wenn ich die Passende SSD mitbringe 1 Tag maximal 2 Tage je nachdem, wie viel Theken verkehr, noch ist (die sind nur zu zweit im Laden und der Junior fast keine Apple an).
nun, ein laden in lüneburg und Hamburg, sagen aber, seien überlastet und daher die Dauer.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.539
Hast du die SSD auch richtig formatiert? APFS und GUID Partitionstabelle?
 
Oben Unten