Donald Trump, 45. US-Präsident im Spiegel der Medien

Fleetwood

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
915
Was ich meinte, ist das hier:
Originaltext der ersten Strophe:

We all came out to Montreux
On the Lake Geneva shoreline
To make records with a mobile
We didn't have much time

Eine Übersetzung:

Wir kamen alle nach Montreux
An der Küste des Genfersees
Um Aufnahmen mit dem Handy zu machen
hatten wir nicht viel Zeit
...weißt Du vielleicht mehr über die Hintergründe? … ich hörte ja bereits mehrere Versionen über das Zustandekommen des -Smoke on the water -Textes?
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.399
...weißt Du vielleicht mehr über die Hintergründe? … ich hörte ja bereits mehrere Versionen über das Zustandekommen des -Smoke on the water -Textes?
Ich war zwar nicht dabei, aber es stimmt so. Die waren dabei, als das Casino mitsamt Frank Zappas gesamter Anlage abgebrannt ist. Das Mobile, also das mobile Aufnahmestudio, der Rolling Stones, welches sie sich für ihre Aufnahmen gemietet hatten, wäre fast mit abgebrannt.
 

Fleetwood

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
915
Ich war zwar nicht dabei, aber es stimmt so. Die waren dabei, als das Casino mitsamt Frank Zappas gesamter Anlage abgebrannt ist. Das Mobile, also das mobile Aufnahmestudio, der Rolling Stones, welches sie sich für ihre Aufnahmen gemietet hatten, wäre fast mit abgebrannt.
Danke, den Wiki-Eintrag kenne ich schon, ich war eher neugierig auf eine Bestätigung der These das CIA, oder Regierungsbeauftragte ein Flugzeug abschossen, das dann ins Meer fiel...aber das fällt wohl unter Verschwörungstheorie...:teeth:
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.399
Danke, den Wiki-Eintrag kenne ich schon, ich war eher neugierig auf eine Bestätigung der These das CIA, oder Regierungsbeauftragte ein Flugzeug abschossen, das dann ins Meer fiel...aber das fällt wohl unter Verschwörungstheorie...:teeth:
Au weia, wo kommt das denn her?
im Song selber wird doch genau beschrieben, was passiert ist.
 

Fleetwood

Mitglied
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
915
Ja, klingt völlig plausibel, der Wiki-Eintrag ebenso…aber zu später, feuchtfröhlicher Stunde wird eben in Rockcafes und Bars so einiges gemunkelt…:drink:
:teeth:
 

Ezekeel

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.220
Schaut euch mal neuere Übersetzungen von "Smoke on the Water" an...
Damit kann ich dienen. Die Jungs von Prollhead haben sich der Sache mal angenommen.

Die Qualität des Videos ist visuell nicht sehr gut, die Übersetzung über jeden Zweifel erhaben. „Frank Zappa seine Mutter...“ beispielsweise. Wir im Ruhrgebiet sprechen ja nur so. Muss also stimmen! :crack:
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.327
Gute Neuigkeiten: In den USA gibt es den Politikwissenschaftler Allan Lichtman. Dieser hat seit 1984 bei jeder seiner Prognosen richtig gelegen wer Präsident wird. Auch 2016 hat er als einer der wenigen vorhergesagt das Trump gewinnt.
Er verlässt sich bei seiner Prognose nicht auf Umfragen sondern auf 13 Schlüsseldaten die er auswertet
Für dieses Jahr sagt er das Biden Präsident wird, mit einem absoluten Erdrutschsieg, mit einem Stimmungsumschwung wie es ihn noch nie in den USA gegeben hat.

https://www.spiegel.de/politik/ausl...p-wird-a-9be07728-fc08-47fb-9f70-69213f1b8625
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.521
„Frank Zappa seine Mutter...“ beispielsweise. Wir im Ruhrgebiet sprechen ja nur so.
Da kommt dann nur noch »ihrseine« und »ihmseine«.
Da wird dann der Possessivanzeiger vom Genus (oder je nach Sichtweise Sexus) getrennt.
Muss also stimmen!
Nicht nur im Ruhrgebiet, im gesamten niederländisch-niederdeutschen Sprachkontinuum (und im Afrikaans) ist das eine gewöhnliche Weise, den Genitiv zu umschreiben.

Betrifft aber wohl nicht Trump: dessen Vorfahren stammen ja uss de Palz.
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.240
Ich hatte das schon öfter in dem Thread geschrieben –– wobei Trump die letzten Wochen wirklich sehr geschadet haben, was eher ungewöhnlich für ihn ist:
  • dass er in einem Zeitraum von 12 Jahren nur lächerliche 1.500 US$ Steuern gezahlt hat und eher ein Multi-Millionär im negativen Sinne ist (nämlich mit fast einer halben Milliarde US$ Schulden),
Da lag ich etwas daneben:

"Donald Trump Has At Least $1 Billion In Debt, More Than Twice The Amount He Suggested"

Schon alleine wegen seiner Verbindlichkeiten war und ist Trump als Präsident ein Sicherheitsrisiko.

Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
2.240
Nachtrag:

Hoffentlich ist der Spuk bald vorbei.
Letztendlich hängt die ganze Wahl wegen des antiquierten Wahlsystems der USA an acht Bundesstaaten: Arizona, Florida, Georgia, Michigan, Minnesota, North Carolina, Pennsylvania und Wisconsin. Trump hat 2016 sieben dieser acht Bundesstaaten gewonnen. Wenn amtierende Präsidenten für eine zweite Amtszeit antreten, gewinnen sie diese Swing States historisch gesehen meistens. Es sind außerdem zum Teil die Staaten mit den größten Hürden, was den ganzen Wahlprozess angeht –– von sich verändernden Wahlbezirken (Gerrymandering) über kurzfristig verlegte oder geschlossene Wahllokale gerade in Wahlbezirken, die eher an die Demokraten gehen, bis hin zu langen Wartezeiten bei oder Anfahrtswegen zu Wahllokalen sowie eingeschränkten bis fehlerhaften oder anfälligen Wahlauszählungskapazitäten (gerade in Florida, Pennsylvania und Wisconsin).

Noch ein möglicher Fallstrick:
Wenn es wirklich so viele Briefwähler gibt wie gemeldet, wird am Ende der Wahlnacht überhaupt kein endgültiges Ergebnis vorliegen ("too close to call"). Das wäre dann eine Steilvorlage für Trump, sich noch in der Wahlnacht ungeniert selber zum Sieger zu küren ("best result in history, tremendous victory, believe me").
 

Elvisthegreat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.137
Nachtrag:



Letztendlich hängt die ganze Wahl wegen des antiquierten Wahlsystems der USA an acht Bundesstaaten: Arizona, Florida, Georgia, Michigan, Minnesota, North Carolina, Pennsylvania und Wisconsin. Trump hat 2016 sieben dieser acht Bundesstaaten gewonnen. Wenn amtierende Präsidenten für eine zweite Amtszeit antreten, gewinnen sie diese Swing States historisch gesehen meistens. Es sind außerdem zum Teil die Staaten mit den größten Hürden, was den ganzen Wahlprozess angeht –– von sich verändernden Wahlbezirken (Gerrymandering) über kurzfristig verlegte oder geschlossene Wahllokale gerade in Wahlbezirken, die eher an die Demokraten gehen, bis hin zu langen Wartezeiten bei oder Anfahrtswegen zu Wahllokalen sowie eingeschränkten bis fehlerhaften oder anfälligen Wahlauszählungskapazitäten (gerade in Florida, Pennsylvania und Wisconsin).

Noch ein möglicher Fallstrick:
Wenn es wirklich so viele Briefwähler gibt wie gemeldet, wird am Ende der Wahlnacht überhaupt kein endgültiges Ergebnis vorliegen ("too close to call"). Das wäre dann eine Steilvorlage für Trump, sich noch in der Wahlnacht ungeniert selber zum Sieger zu küren ("best result in history, tremendous victory, believe me").
durchaus zutreffend, gerade heute morgen gelesen, schon 30 Millionen haben per Briefwahl gewählt, es bleibt spannend
 

Elvisthegreat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.04.2007
Beiträge
2.137
Treffer, (fast) versenkt

Der prominente US-Gesundheitsexperte Anthony Fauci sagte in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview mit dem Sender CBS: "Ich glaube, im tiefsten Inneren glaubt der Präsident an die Wissenschaft. Wenn er es nicht täte, hätte er seine Gesundheit nicht den sehr kompetenten Ärzten im Walter-Reed-Militärkrankenhaus anvertraut." Trump war Anfang Oktober positiv auf das Coronavirus getestet und anschließend für drei Tage im Krankenhaus behandelt worden.

  • Aus der SZ
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.327
Interessant wärs hier mal eine Woche vor der Wahl und direkt am Tag der Wahl ne Umfrage im Forum zu machen wer glaubt, wer von den beiden gewinnt...
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.521
Fauci…: "Ich glaube, im tiefsten Inneren glaubt der Präsident an die Wissenschaft.…"
Aber sicher. Ich halte ihr auch nicht für so deppert, wie er sich gibt.
Er weiß einfach nur, dass die Depperten unter seinen Anhängern es so mögen, dass er sich wie sie gibt. Und dass sie ihn deshalb auch wieder wählen werden. Merke: der Clevere kann dummspielen, der Dumme aber nicht clevertun.
 

MrBaud

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
3.327
Echt ? Ich halte ihn für nen völligen Vollpfosten ohne Bildung und ohne Ahnung von irgendwas...