Domain und Email-Konten umziehen?

muenstereifel

Mitglied
Registriert
08.02.2008
Beiträge
80
Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor genau der gleichen Herausforderung. Ich möchte weg von IONOS, da hier nur Emailfächer von 2 GB im Standard angeboten werden. @vidman2019 vielleicht kannst du mir aus deiner Erfahrung berichten, wo genau ich (besonders) beim Umzug aufpassen muss bzw. welche genau deine Schritte von A-Z waren.

Für mich stellt sich zusätzlich die Frage, zu welchem Anbieter ich wechseln soll und welches Paket optimal ist. Im Endeffekt soll das Paket fähig sein, den verfügbaren Speicher flexibel auf die jeweiligen Postfächer verteilen zu können. Das Paket wird ausschließlich dem Anwendungsfall Email dienen. Aktuell ist das Paket HOSTING Basic von Strato mein Favorit. Das Paket ist aktuell der Favorit, da ich 40 GB flexibel auf die Postfächer aufteilen kann und ich bis zu 4000 Postfächer anlegen kann.
Allerdings muss ich auch sagen, dass ich bei den vielen Anbietern und Angeboten (vServer, Hosting, (dedizierte) Email-Pakete, ...) noch immer nicht ganz sagen kann, welches Paket/Angebot für mich passend ist. Und nicht zuletzt ist auch die Aufallsicherheit eine sehr wichtiger Punkt, den ich nur schwierig einschätzen kann.
@vidman2019 dein Wechsel ist nun ein gutes halbes Jahr her. Bist du noch immer zufrieden mit Netcup?

Ich bin wirklich für jeden Tipp dankbar und freue mich auf einen regen Austausch. :)

Viele Grüße
muenstereifel

EDIT:
Mir (bisher) bekannte Anbieter sind:
all-inkl.com
netcup.de
Strato
HostEurope
Domain Factory

Welche Anbieter kennt ihr noch? Welche Erfahrungen habt ihr damit?

EDIT2:
Ein (weiteres) Kriterium für die Auswahl des Anbieters ist, dass der Serverstandort Deutschland ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

tomtom007

Aktives Mitglied
Registriert
01.08.2006
Beiträge
1.651
Ich kann dir für 60 Euro im Jahr einen guten Server bieten... mind. 10 GB Email/webspace und 10 GB Nextcloud Speicher... wenn du mehr brauchst bekommst du mehr bieten.
Privat seit 2013 - Werbefrei und 10 Tage Sicherung des kompletten Speichers. Ist privat und mit Datenschtuz... Gruss Tom
 

muenstereifel

Mitglied
Registriert
08.02.2008
Beiträge
80
@tomtom007, vielen Dank für dein Angebot. Ich habe mich aber schlussendlich für Hosting-Paket von Strato entschieden.

Bleibt noch die Frage nach dem optimalen Migrationsvorgehen bzgl. der Email-Postfächer. Haben hierzu wirklich nur wenige Erfahrungswerte?
Ich freue mich auf eure Hinweise und Tipps. :)
 

deipua

Neues Mitglied
Registriert
01.11.2019
Beiträge
8
Bleibt noch die Frage nach dem optimalen Migrationsvorgehen bzgl. der Email-Postfächer. Haben hierzu wirklich nur wenige Erfahrungswerte?

Bin ebenfalls mal von 1&1 IONOS in ein ähnliches STRATO-Paket gewechselt.

Wenn Du ein Windows-System zur Hand hast, kann ich zur Sicherung der IONOS-Mails das Programm Mailstore empfehlen.

Ansonsten gehst Du wie folgt vor:
Bei STRATO bekommst Du eine Systemdomain, vor allem wenn Du Deine Domain noch nicht umgezogen hast.
Lege bei STRATO alle Postfächer, so weit möglich, mit der Endung "ALLE DOMAINS" an. So kannst Du die neuen Postfächer zunächst mit der Systemdomain im E-Mail-Programm Deiner Wahl anlegen.
Sobald Du dann beide Konten (IONOS + STRATO) parallel im Mail Client hast, würde ich empfehlen, die E-Mails in das neue Postfach zu kopieren. Verschieben würde ich nicht, weil manche Programme bei dem Verschieben größerer E-Mail-Mengen erfahrungsgemäß Probleme haben und zwischendurch abbrechen. Beim Kopieren hast Du die E-Mails dann aber immer noch als "Backup" im ursprünglichen Postfach.
 

pc-bastler

Aktives Mitglied
Registriert
15.06.2005
Beiträge
3.407
@tomtom007, vielen Dank für dein Angebot. Ich habe mich aber schlussendlich für Hosting-Paket von Strato entschieden.

Bleibt noch die Frage nach dem optimalen Migrationsvorgehen bzgl. der Email-Postfächer. Haben hierzu wirklich nur wenige Erfahrungswerte?
Ich freue mich auf eure Hinweise und Tipps. :)
Optimales vorgehen mit geringster Downtime (gegen Null) läuft wie folgt (ich gehe davon aus, dass Mails bereits gesichert sind/lokal auf den Rechnern liegen):

- TTL des MX-Record auf den kleinsten Wert setzen
- Vorher eingestellte TTL abwarten
- Accounts beim neuen Anbieter anlegen
- MX-Record beim alten Anbieter auf den Maileingangsserver des neuen Anbieters setzen
- (falls möglich) beim neuen Anbieter eine Vorkonfiguration der Domain/MX-Record vornehmen (lassen)
- Transfer der Domain starten (Authcode erstellen, beim neuen Provider angeben etc, etc.)
 

muenstereifel

Mitglied
Registriert
08.02.2008
Beiträge
80
Hallo zusammen,

vielen Dank für eure ausführlichen und hilfreichen Tipps bzgl. des Umzugs. Liest sich plausibel. Wenn ich bei der Umsetzung ins Stocken komme, melde ich mich nochmals. :)

Mein Backup mache ich mit imapsync auf eine 2. Domain ("C"). Nachdem der Umzug der Domain abgeschlossen ist, transferiere ich die Mailboxen von A nach B mit imapsync.

@deipua "Alle Domains" kann ich leider nicht nutzen, da ich das im Nachhinein nicht mehr auf die verschiedenen Domains aufteilen kann. Diese bleiben, wenn ich es richtig sehe, für immer "Alle Domains" - ohne erneuten Migrationsaufwand zu betreiben.
 
Oben Unten