Dokumentenmanagement Software mit nachträglicher OCR Erkennung

Ugeen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
1.850
Hallo zusammen,

ich suche nach einer guten Software um meine Dokumente managen zu können. Dabei sollen gescannte sowie auch bereits gescannte Dokumente via OCR gescannt und verschlagwortet werden. Auch das Anlegen einer Ordnerstruktur sollte möglich sein. Habt Ihr hier Erfahrungen und könnt Empfehlungen aussprechen?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
5.194
OCR und Dateimanagement sind (bei mir) 2 verschiedene Sachen.

Also ich scanne mit FineReader OCR Pro und bin sehr zufrieden mit der SW. Unterstützt viele Sprachen, hat Tools zum Teilen, Beschneiden, ... von Seiten. Man kann Kontrast einstellen, etc pp

Ablage/Speichern manuell der PDFs in eignener Ordnerstruktur. Ich möchte mich da nicht von einer SW abhänging machen.

Verschlagwortung habe ich keine, da die PDFs ja voll durchsuchbar sind (u.a. Sinn und Zweck von OCR) und ich im Zweifel (wenn die Ordnerstruktur nicht reicht) den Suchbegriff eingebe
 

Ugeen

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.10.2006
Beiträge
1.850
Verschlagwortung habe ich keine, da die PDFs ja voll durchsuchbar sind (u.a. Sinn und Zweck von OCR) und ich im Zweifel (wenn die Ordnerstruktur nicht reicht) den Suchbegriff eingebe
Ich habe ein Dokument, dass wenn ich es öffne mir es ermöglicht nach Worten zu suchen. Wenn ich im Finder bin und nach einem Wort aus dem Dokument suche wird mir nichts angezeigt. Suchst Du ebenfalls über den Finder?
 

picknicker1971

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
5.194
Ich habe ein Dokument, dass wenn ich es öffne mir es ermöglicht nach Worten zu suchen. Wenn ich im Finder bin und nach einem Wort aus dem Dokument suche wird mir nichts angezeigt. Suchst Du ebenfalls über den Finder?
Ja, mit Spotlight kein Problem und FRpro speichert das PDF so ab
 

RD11

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2006
Beiträge
397
Ich nutze Devonthink schon seit Jahren. Die PRO Edition hat Abby Finreader als OCR dabei. Funktioniert bei mir auch auf wirklich alten Dokumenten (Protokolle aus den 50er jahren mit Schreibmaschine mit > 90% Treffer.
Gut, ist nich umsonst.
Ordnerstrukturen lassen sich natürlich abbilden oder ganz einfach eine bestehende Struktur einbinden oder verlinken. Bleibt dann auch aktuell.
Suche ist bei Dokumenten deutlich schneller als Finder.
 
Oben