Dokumenten Management / workflow

Jens Peter

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.11.2020
Beiträge
502
wie organisiert ihr denn eure Dokumente?

gdrive - dropbox oder ?

ich bin neu in der Apple Welt und suche noch nach der besten Lösung.

Ziel: Auf dem Mac, IPad und Iphone Dokumente und mehr (vielleicht auch Lesezeichen) zu organisieren und Zugriff zu haben.
UND im Team darauf zu greifen zu können.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.859
Bei mir werkelt Devonthink für Dokumente, inkl. Sync über WebDAV.

Was heisst denn „im Team darauf zugreifen können“?
Ist mit Team eine Familie gemeint, ein Arbeitsteam, ein paar Studenten? An einem Ort/Netzwerk, oder verstreut?
Davon hängt ja recht viel ab, denn weder technisch noch organisatorisch würde ich ein Team über die icloud arbeiten lassen wollen, schon weil das u.U. mit dem Datenschutz schwierig werden kann.
Bei anderen Angeboten gibt es da ebenfalls einiges zu beachten.
 

Jens Peter

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.11.2020
Beiträge
502
mit Team meine ich Arbeitsteam. Das Team nutzt in der Regel sowohl Android als auch Apple (hardware).
 

BalthasarBux

Aktives Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
1.377
Da würde ich mir einen Dienstleister suchen, damit das rechtssicher bleibt.
Alternativ, wenn du Konfigurationswillen hast, kann man über ein NAS nachdenken.
 

Jens Peter

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.11.2020
Beiträge
502
Und wenn man es rein Apple intern betreibt ? Welche Apps nutzt ihr dazu.
 

Mel Linus

Mitglied
Registriert
17.11.2009
Beiträge
203
im beruflichen Umfeld würde ich von iCloud abraten. Was nutzt ihr denn aktuell um eure Dokumente zu erstellen bzw. bearbeiten? Über welche Teamgröße sprechen wir denn? Die G-Suite mit Google Drive ist top, aber auch Microsoft 365 mit dem Office Paket und OneDrive ist super. Dropbox hat auch eine sehr gute Integration in Microsoft Office.

Ich bin privat z.B. über Dropbox, zu Google, kurz zu Apple und jetzt seit1-2 Jahren bei Microsoft gelandet. Dienstlich war / ist bisher immer Microsoft gesetzt gewesen.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
1.165
Ich würde in so einem Fall selber eine kleine NextCloud oder OwnCloud aufsetzen. Alles andere hat nur Nachteile und Unsicherheiten. Die ganzen Dienstleister, Apple iCloud, OneDrive, Dropbox etcetereas ziehen alle größere Nacharbeiten und Pflege in Bezug auf EU-DSGVO&Co nach sich. Da ist es einfacher sich um die eigene Technik zu kümmern als zu versuchen die kranken Hirne der Vorschriftenschreiber zu befriedigen. Als Arbeitsteam müsst ihr heutzutage ja sowieso technisch etwas mehr Versierte dabei haben.
 

bin_ichs?

Mitglied
Registriert
24.02.2004
Beiträge
729
wie organisiert ihr denn eure Dokumente?

gdrive - dropbox oder ?

ich bin neu in der Apple Welt und suche noch nach der besten Lösung.

Ziel: Auf dem Mac, IPad und Iphone Dokumente und mehr (vielleicht auch Lesezeichen) zu organisieren und Zugriff zu haben.
UND im Team darauf zu greifen zu können.
DEVONthink. Volle Kontrolle über die eigenen Daten, auch rechnerübergreifend. Es gibt hier einen eigenen, sehr langen Thread über dieses Programm:

https://www.macuser.de/threads/sammelthread-devonthink.588121/
 

Jens Peter

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.11.2020
Beiträge
502
Bisher setzten wir g Suite ein. Das Team ist kleiner als 5 Leute.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.859
Ist das Team an einem Standort oder dezentral aufgebaut?
Was braucht Ihr ausser Dokumenten? Kalender, Teamchat?
Arbeitet Ihr sehr personenbezogen (Kunden, Klienten, Patienten) oder geht es eher um „neutrale“ (produkbezogene) Dokumente?
Nextcloud und ggf. Devonthink erscheinen nicht so verkehrt.
Wichtig dürfte dabei sein, dass Ihr ggf. einen vernünftigen Support mit einkauft. Ich denke, basierend auf Deinen Anfragen hier, Du solltest Dir das nicht aufbürden. Das kann sehr schnell nach hinten losgehen.
 

apfelcash

Mitglied
Registriert
16.06.2015
Beiträge
804
Ich setze DEVONthink auf dem Mac und DEVONthinkGo auf dem iPhone ein. Für die Synchronisation kommt iCloud(CloudKit) zum Einsatz. Zum sichern der Datenbanken wird 1 x täglich ein automatisiertes Backup über Carbon Copy Cloner durchgeführt. Ich möchte DEVONthink nicht mehr missen. Einfach großartig, wenn auch nicht ganz günstig.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.859
Devonthink bedeutet Abhängigkeit, wenn man das erst mal richtig nutzt, kommt man vom Mac nicht mehr los :)
 

apfelcash

Mitglied
Registriert
16.06.2015
Beiträge
804
Diese Bedenken hatte ich ehrlich gesagt auch. Doch sollte ich mich tatsächlich eines Tages vom Mac distanzieren (was ich eher nicht glaube), hoffe ich auf Importmöglichkeiten bei anderen DMS Lösungen.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.859
Bei mir sind es keine Bedenken mehr, das ist eine sehr bewusste „Abhängigkeit“ :)
Da DT ja sehr offen ist, sehe ich das genau wie Du - und wenn es mal so weit kommen sollte, hat es sich längst amortisiert.
 

Jens Peter

Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.11.2020
Beiträge
502
G Suite - der Download ist halt etwas umständlich z.B. im Vergleich dropbox …oder dann ich zur iCloud.
 
Oben Unten