Dokumente auf 2 Macs automatisch synchronisieren?

nussini

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, meine Frage ist nicht all zu dämlich. :eek:

Gibt es denn eine Möglichkeit, dass man seine Daten aus dem Finder auf 2 Macs (Imac late 2013 und Macbook air early 2014) immer auf dem gleichen Stand hält ohne dass ich hierfür eine externe Software/App verwenden muss bzw. erst irgendwelche Ordner verschieben muss? Um es genauer auszudrücken: sobald ich auf meinem Macbook in der Uni eine PDF bearbeite (z.B Kommentare hinzufüge) oder eine Word-datei runterlade usw. und im Finder abspeichere, möchte ich, dass dies gleichzeitig auf meinem Imac passiert, welcher zu Hause steht. Ich hätte also gerne, dass meine beiden Geräte so arbeiten, als würden sie sich eine Festplatte teilen und ihre Daten ständig austauschen und das automatisch und immer. Ist dies in irgendeiner Art möglich? Wenn nicht, kann ich damit rechnen, dass dies mit dem neuen Betriebssystem möglich sein wird?


Vielen Dank schonmal :)
 

joachim14

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2005
Beiträge
7.294
Punkte Reaktionen
436
Die Frage kommt immer mal wieder.
Antwort ist: Es geht durchaus, am Besten mit nur einer Datei an einer Stelle, auf die beide Rechner Zugriff haben.

Stichworte dazu sind ua Cloud, Server, NAS.
 

nussini

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
hui, das ist wohl etwas zu hoch für mich :D Ich benutze meine beiden Macs nur für Uni-Zwecke und eben für die tägliche surferei. Soweit ich das mittlerweile erforschen konnte, kann ich mit der iCloud automatisch nur solche Sachen wie Keynote, Pages, Vorschau usw. aktualisieren, aber nicht Word-Datein und PDFs. Mir ist es hierbei besonders wichtig, dass mein Mac das automatisch macht und ich nicht vorher erst irgendetwas anklicken oder aktivieren muss. Auch möchte ich sowas wie eine Cloud nicht so gerne nutzen. Mir würde es ja schon reichen, wenn das meine Macs machen, sobald ich mich im selben WLAN Netz befinde, aber dann ohne Kommando :D ich hoffe, ich drücke mich nicht zu umständlich aus und man versteht, was ich möchte. Ich finde es lästig solche Sachen wie Dropbox zu nutzen, mal ganz abgesehen vom mickrigem Speicherplatz. Wie meinst du das mit "am besten nur einer Datei an einer Stelle"?
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.08.2005
Beiträge
24.081
Punkte Reaktionen
1.614
Deine Lösung ist Dropbox, den Speichermangel kannst Du gegen Geld beheben. Alles andere ist Gefummel.
 

ProjectBuilder

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.06.2012
Beiträge
1.722
Punkte Reaktionen
326
Wenn nicht, kann ich damit rechnen, dass dies mit dem neuen Betriebssystem möglich sein wird?

Mit OS X Yosemite wird das gehen, mit dem Dienst iCloud Disk. Das ist aber letztlich technisch nix anderes als z.B. Dropbox und natürlich eine Cloud-Lösung. Anders wird das auch nicht ohne weiteres gehen.
 

Computerhirni

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.06.2012
Beiträge
1.354
Punkte Reaktionen
435
Wenn es keine Cloud sein soll/darf bleibt die klassische Lösung eines externen Mediums. Für diese recht kleinen Dokumente sind USB-Sticks oder SD-Karten sehr geeignet. Regelmässiges Backup ist hierbei natürlich Pflicht. Habe hier sicherlich nichts neues erzählt- wird bei dem Cloud-Wahn nur gerne vergessen.
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.04.2004
Beiträge
9.873
Punkte Reaktionen
4.485
Es geht auch offline: Wichtig ist es die Dokumente die man auf beiden (mehreren) Rechnern haben möchte in einem Ordner (mehrere gehen auch, wird aber irgendwann umständlich) zu haben, dann kann man ein tool wie "synctwofolders" > http://download.cnet.com/SyncTwoFolders/3000-2242_4-99079.html verwenden. Funktioniert auch mit Mavericks. Will man umfangreicher syncen empfiehlt sich allerdings ein NAS.
 

nussini

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Danke Ihr Lieben für die Hilfe :)

Leider ist das alles nicht so das Gelbe vom Ei. Externe Medien sind nun ja auch wieder mit Aufwand verbunden, da ist es einfacher, Air Drop zu verwenden. Und Clouds würde ich aus mehreren Gründen nur ungern verwenden, mal davon abgesehen, dass das ja auch wieder mit einer Verschieberei von Ordnern verbunden ist. Wenn man bedenkt, was heutzutage alles möglich ist, kann es doch nicht sein, dass man die angeblich so gut miteinander vernetzten Macs nicht bezüglich ihrerer Dateien auf dem Finder synchronisieren kann. Ist so etwas vielleicht mit Time Capsule umsetzbar?

Das mit dem synctwofolders wäre eine Lösung, wenn es denn für den ganzen Finder funktionieren würde. Ich habe nämlich viel zu viele Skripte, als dass ich diese alle in einem Ordner unterbringen würde/könnte. Das wäre eine sehr unübersichtliche Sache. Oder kann ich denn auch einen Ordner verwenden, welche viele Unterordner besitzt? Also sozusagen einfach den kompletten Ordner "Dokumente". dann wäre mein Problem gelöst, denn Fotos sind mir da nicht so wichtig. Es geht mir wirklich nur um die Dokumente für die Uni.
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.07.2005
Beiträge
3.394
Punkte Reaktionen
375
Oder kann ich denn auch einen Ordner verwenden, welche viele Unterordner besitzt? Also sozusagen einfach den kompletten Ordner "Dokumente". dann wäre mein Problem gelöst, denn Fotos sind mir da nicht so wichtig. Es geht mir wirklich nur um die Dokumente für die Uni.

Deine Lösung ist Dropbox, den Speichermangel kannst Du gegen Geld beheben. Alles andere ist Gefummel.

^ listen and repeat. :jaja:
 

Schattentanz

unregistriert
Dabei seit
10.04.2006
Beiträge
2.853
Punkte Reaktionen
901
BitTorrent Sync! http://www.bittorrent.com/intl/de/sync

Keine Cloud, kein Server, kein Datenlimit, schnell (so schnell wie deine Internetverbindung) und kostenlos.
Der Client für den Mac funktioniert gut und ist in der Anwendung ähnlich einfach wie Dropbox.
Einfach Dateien in deinen Syncfolder schieben und schon gehts los.
 

ProjectBuilder

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.06.2012
Beiträge
1.722
Punkte Reaktionen
326
Und Clouds würde ich aus mehreren Gründen nur ungern verwenden, mal davon abgesehen, dass das ja auch wieder mit einer Verschieberei von Ordnern verbunden ist.
Ist es nicht. Du speicherst einfach in den entsprechenden Ordner, fertig.

PS: Bei BitTorrent Sync ist die "Cloud" natürlich auch involviert. Einfach nur als Kommunikationsmedium, nicht als Speichermedium.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.430
Punkte Reaktionen
2.056
Wenn dem Cloud-Gedanken Datenschutzbedenken entgegen stehen, kannst Du auch auf Owncloud zurückgreifen. Das muss dann aber auf einem der Rechner installiert werden und laufen.
 

nussini

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
5
Punkte Reaktionen
0
Ich bins nochmal, dieses mal hab ich mir etwas ausgedacht :D ich glaube nämlich jetzt zu wissen, worauf ihr hinaus wollt.

Mal angenommen, ich hole mir die "My Cloud" von WD. Auf diese packe ich dann all meine Daten, verbinde sie mit meinem WLAN zu Hause und kann dann überall und jederzeit darauf zugreifen sofern das Teil an ist oder? Wichtig wäre für mich noch, wo auf meinem Mac kann ich denn dann auf die MyCloud zugreifen? Wird diese auf dem Schreibtisch angezeigt (würde mir nicht so gefallen), oder kann ich diese auch im Finder unter den Favoriten anzeigen lassen, sozusagen wie einen normalen Ordner? Hat denn jemand Erfahrung mit dem Teil und kann mir sagen, ob das gut funktioniert? Oder gibt es sogar eine günstigere Lösung? Ich brauche definitiv nie im Leben 2 TB, mir würden auch auch schon 500 GB oder 1 TB ausreichen. Kann ich dann auch aus dem Ausland auf dieses Ding zugreifen wenn es zu Hause in Deutschland angeschalten ist?
 

Jo*

Mitglied
Dabei seit
10.01.2007
Beiträge
464
Punkte Reaktionen
59
Auf der WD Page (http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=1140) steht doch alles, was Du wissen musst.

Für Deine Zwecke reicht aber auch eine App wie Chronosync. Da musst Du nicht zwingend die ganze Platte syncen, Du kannst auch Folder festlegen, das geht je nach Datenmenge ruckzuck. Entweder manuell initiieren oder per Zeitplan.
 
Oben Unten