Dokumente als PDF drucken...

bonehammer

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
10.03.2003
Beiträge
187
Punkte Reaktionen
0
Hi!
Noch so eine Frage, die mich beschäftigt: PDF-Dokumente haben ja den Ruf, dass sie Sachen in geringerer Grösse sprich gepackt speichern. Bei Mac OS X hat man die Möglichkeit, Dokumente als PDF zu drucken. Feine Sache dachte ich mir. Pustekuchen: das Word-Dokument verbraucht 54 KB, das PDF-Dokument 256 KB !!! motz Es ist nur eine schlichte Tabelle. Habe ich da was falsch eingestellt???
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Punkte Reaktionen
3
Der Drucken-Dialog verwendet glaube ich einen schlechteren Kompressionsalgorhytmus als Acrobat.
 

YoEddi

Mitglied
Dabei seit
19.03.2003
Beiträge
924
Punkte Reaktionen
0
@wuddel

in panther soll das besser werden! da kann man dann die kompression bestimmen.

cheers
 

Wuddel

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Punkte Reaktionen
3
Kenn ich ja schon aus Keynote. Export einer Präsentation nach PDF (nicht über Drucken-Dialog, sonder über extra Export-Funktion):

Keynote 1.0/1.0.1: 20 MB
Keynote 1.1: 2 MB

Nicht schlecht was? Andererseits ist es eine Dreistigkeit ein Programm auszuliefern das mit seinem PDF-Export um den Käufer buhlt und dann sowas abliefert. Hätte das Nachrüsten eines "benutzbaren" PDF-Exports was gekostet hätte ich mich schon sehr geärgert.

Ich denke mal den gleichen Algorhytmus gibts dann auch für den 10.3-Drucken-Dialog.

PS: Es gibt ein Tool PDFshrink oder so das macht PDFs kleiner. Kostet aber 25$ oder so.
 

originalhanno

Mitglied
Dabei seit
12.06.2003
Beiträge
65
Punkte Reaktionen
0
pdf

PDF Formate abe abe neben dem Vorteil, dass sie normalerweise kleiner sein sollten, auch denn Vorteil, dass man sie mit jedem Computer und jedem Betriebssystem öffnen kann!!!
 
Oben