Dockingstation MacBook Air 2017

Rondeos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.02.2021
Beiträge
6
Hallo zusammen,

ich suche für mein MacBook Air 2017 eine Dockingstation mit der ich 2 externe Bildschirme anschließen kann und diese auch separat betreiben kann (nicht nur gespiegelt)
Ich hatte gelesen das klappt nur über Display Link Stationen? Hat damit jemand Erfahrung bzw kann mir jemand eine empfehlen?

es sollten auch noch andere Geräte anschließbar sein (Headset, Maus, Tastatur, webcam usw.)
Die Bildschirme haben beide HDMI.
Ich hatte folgende gefunden und wollte die dann mit einem USB C zu USB A Adapter nutzen:
https://www.conrad.de/de/p/renkforce-rf-4724373-usb-c-notebook-dockingstation-passend-fuer-marke-universal-1574791.html

Vielen Dank im Voraus
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2019
Beiträge
1.847
Willkommen bei MacUser!

Zu diesem Thema existieren hier etliche, auch aktuelle Threads. Nutze einfach mal die Forumssuche.
 

RostigerRoboter

Mitglied
Registriert
22.05.2019
Beiträge
238
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so funktioniert.

Das MacBook Air 2017 hat ja keinen USB-C-Anschluss, sondern nur USB3. Mit einem Adapter den USB3-Anschluss auf USB-C zu erweitern und dann das Dock an den USB-C -Adapter anzuschließen, scheint mir gewagt. Kann USB3 von der Geschwindigkeit her überhaupt zwei Monitore bedienen? Habe keine Erfahrung damit.

Auf eBay gibt es noch das Belkin Dock für Thunderbolt 2. Allerdings nur mit einem HDMI-Anschluss. Mit zwei hab ich auf die Schnelle keins gefunden.
 

Rondeos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.02.2021
Beiträge
6
Die Sache ist die, dass ich nebenbei noch ein Lenovo Yoga x1 habe für die Arbeit. Dieser hat nur USB3 oder USB C Anschluss. Leider kein TB2. Somit wäre das keine Option
 

RostigerRoboter

Mitglied
Registriert
22.05.2019
Beiträge
238
Ich denke, das hier könnte gehen. Leider auch eine Zwei-Adapter-Lösung:

Um den Thunderbolt/Mini-Display-Port (DP) Anschluss des MB-Air zu einem DP-Port normaler Größe zu machen:
https://www.amazon.de/dp/B00YOVKWQS/

macht 7,50 EUR.

Und dann einen DP-Adapter auf zweimal HDMI:
https://www.reichelt.de/de/de/displ...R18r1EEPJqT_Vw9cLyAnmlQuI4saArCTEALw_wcB&&r=1

macht nochmal 32,60 EUR.

Ist nicht schön. Müsste aber gehen.

Für das Yoga benutzt Du dann einen USB-C auf DP - Adapter.
https://www.amazon.de/dp/B07C52LQVG/

macht weitere 35,49 EUR

und benutzt dann den Reichelt-Adapter, der zu den Bildschirmen führt, wechselweise mit dem Air.

Kosten insgesamt: 75,59 EUR

Vielleicht kennt ja jemand eine noch bessere Lösung. Und Achtung, ich bin da kein Experte. Erst mal alles mit Rückgaberecht kaufen und ausprobieren.

EDIT: Der Reichelt-Stecker verteilt eventuell nur das gleiche Bild auf zwei HDMI Bildschirme. Das ist vermutlich nicht, was Du willst...
 
Zuletzt bearbeitet:

Rondeos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.02.2021
Beiträge
6
Vielen Dank für deine Mühen

Ich hatte mal gelesen, dass man zwingend DisplayLink bei Apple braucht um 2 extreme Bildschirme nutzen zu können. Das wäre ja hier nicht der Fall.
würde das trotzdem gehen?
 

RostigerRoboter

Mitglied
Registriert
22.05.2019
Beiträge
238
Betrifft Display Link nicht nur USB-Anschlüsse? So verstehe ich

Wer die DisplayLink-Treiber auf seinem Mac nutzten wollte, mit denen sich Videosignale per USB-Kabel über Docks, Adapter oder USB-Displays ausgeben lassen,
Quelle: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Mehrere-Bildschirme-DisplayLink-Problem-in-macOS-Mojave-endlich-behoben-4166127.html

Es wäre wirklich gut, wenn sich hier noch jemand einklinkt, der sich da praktisch auskennt. Es geht um einen klassischen MacBook Air von 2017. Nicht um die neueren Modelle mit Retina und USB C.

Deswegen stimmt der Hinweis von @Froyo1952
Willkommen bei MacUser! Zu diesem Thema existieren hier etliche, auch aktuelle Threads. Nutze einfach mal die Forumssuche.

auch nicht, da er vermutlich nur an die tatsächlich vielen Threads um USB-C-Docks dachte...
 

Rondeos

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.02.2021
Beiträge
6
Um das Thema abzuschließen:

Ich habe mir die Dockinstation von Renkforce (Siehe mein ursprünglicher Link) geholt. Diese lies sich einfach per USB3 an mein MacBook Air 2017 anschließen.
An dem Dock hängen 2 Monitore via HDMI, USB Tastatur, Maus und Headset. Nach ersten Tests funktioniert alles reibungslos. Ich kann jetzt auf allen 3 Bildschirmen separat arbeiten. Nichts ist gespiegelt.
der Mac lässt sich auch einfach zuklappen und dann auf den 2 Monitoren arbeiten.
also erfüllt genau das was ich wollte.
Außerdem läuft es auch unter Windows reibungslos. Jetzt braucheich einfach nur noch das Dock umhängen und kann alles nutzen
Kein unnötiger Kabelsalat mehr, kein unnötiges Umhängen. Für meine Bedürfnisse perfekt.
 
Oben