Dockingstation für MacBook Pro 13“ 2018

Diskutiere das Thema Dockingstation für MacBook Pro 13“ 2018 im Forum MacBook.

  1. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.497
    Zustimmungen:
    1.952
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Anscheinend ist er zu faul seinen verlinkten Kram zu lesen. Ist ja nicht der erste Kracherthread. Ist auch dreist erst mit Anspruchshaltung zu kommen, dann Mimimi zu vermelden und dann plötzlich den Ällabätsch Link auszupacken, in dem per Port steckbare Lösungen präsentiert werden. Dockingstations im Einrastverfahren funktionieren immer mit proprietären Ports.
     
  2. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    550
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Es gibt keine wirklichen Dockingstations für MacBook Pro. Schau dir mal ne richtige Dockingstation und dein MBP an dann wirst Du es vielleicht verstehen.
     
  3. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.497
    Zustimmungen:
    1.952
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Wetten nicht! ;)
     
  4. iMuggel

    iMuggel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    129
    Mitglied seit:
    28.11.2018
    Gucken und sehen!!!
     
  5. iMuggel

    iMuggel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    129
    Mitglied seit:
    28.11.2018
    Genau deshalb gibt es (zwar wenige) Dockingstations die seitlich „einrasten“
     
  6. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    1.248
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Da rastet nichts seitlich ein. Denn dass würde bedeuten, dass im Macbook vorgegeben Einrastpunkte sind.
    Was Du meinst ist, dass etwas das Macbook umgreift und einrastet.
     
  7. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.497
    Zustimmungen:
    1.952
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Versuchte ich ihm schon zu erklären.

    Dazu leiern dann schön die Ports aus. Zumal laut reviews bei amazon die Sache sehr fummelig ist.
     
  8. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.497
    Zustimmungen:
    1.952
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Bestell Dir die Teile mal. Und dann besser nichts mehr sagen.
     
  9. iMuggel

    iMuggel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    444
    Zustimmungen:
    129
    Mitglied seit:
    28.11.2018
    Oh man geht es jetzt um das Wort einrasten? Was ich von anfang an in „“ gesetzt hatte!!! Man schließt doch das Forum hier... nur deppen unterwegs
     
  10. Holger721

    Holger721 Mitglied

    Beiträge:
    3.840
    Zustimmungen:
    1.248
    Mitglied seit:
    16.01.2010
    Danke für die Beleidigung. Wir diskutieren doch nur, was genau jetzt gemeint ist.
     
  11. Ciccio

    Ciccio Mitglied

    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    732
    Mitglied seit:
    29.08.2007
  12. iQuaser

    iQuaser Mitglied

    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    67
    Mitglied seit:
    25.07.2008
    Es gab mal diese "Docking Station":

    https://twitter.com/HengeDocks/status/806650417404776448
    https://www.amazon.com/Horizontal-15-inch-MacBook-Henge-Docks/dp/B00JHCV3TO

    Da rastet zwar nix ein, aber die Halterungen werden elektrisch bewegt.
    Hat im Endeffekt aber auch nur die Ports durchgeschleift und war damit keine eigentliche Docking Station, sondern ein Port Replikator.
    Findet sich aber nur noch auf dem Gebrauchtmarkt. Hat entweder nix getaugt oder war zu teuer, keine Ahnung.

    LandingZone wurde im Thread schon erwähnt:
    https://landingzone.net/products/macbook-docks/for-the-macbook-pro-with-touch-bar/
    Ist aber auch nur ein Port Replikator und kein richtiges Dock, da Apple hierfür keine Anschlüsse bietet.

    Aber selbst im Windows-Bereich geht man teilweise von den klassichen Docking Stations weg und nimmt TB3-Lösungen, z.B. https://www.dell.com/support/articl...16-informationen-und-technische-daten?lang=de
    Ist aber verdongelt, geht nur mit Dell-Rechnern, der Mac erhält Strom und sonst keine weiteren Signale (zumindest mein 2018er MBP nicht).
    Dies gilt auch für Hewlett Packard: http://www8.hp.com/at/de/products/oas/product-detail.html?oid=9822171
    Funktioniert mit dem MacBook Pro auch nicht.

    Deshalb bleibe ich bei meinem Elgato:
    https://www.elgato.com/de/dock/thunderbolt-3
    Das Teil habe ich - nicht sichtbar - unter den Schreibtisch geklebt und das MacBook Pro steht auf dem Schreibtisch in folgendem Ständer:
    https://www.twelvesouth.com/products/bookarc-macbook?variant=9173860483129

    Notebook reinstellen, ein Kabel anschließen und gut ist.
    Sollte ich mir irgendwann ein neues, anderes, größeres MacBook Pro kaufen oder zu einem MacBook Air wechseln, muss ich kein Dock o.ä. nachkaufen, Rechner in den Ständer, TB3-Kabel einstöpseln, fertig.

    Nachteil: Man kann den Mac nicht per Kensington Lock sichern, was teilweise bei Windows Docking Stationen geht. Ist aber auch nicht sonderlich sicher, hier macht einer das Kensington Lock mit der Papphülse von Toilettenpapier auf:
    https://www.youtube.com/watch?v=w-zBeotJR4g
     
  13. michael141076

    michael141076 Mitglied

    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    24.06.2013
    Google mal nach "netiquette". Wenn man sich deine anderen Posts anschaut, sind die fast alle gleich (vom Umgangston her)...
     
  14. Pinky69

    Pinky69 Mitglied

    Beiträge:
    2.139
    Zustimmungen:
    203
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    gibt es eigentlich auch vernünftige Dockingstationen für ein MacBook Pro 13" Early 2015 ?
     
  15. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.162
    Zustimmungen:
    1.571
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Es geht um genau das, was Du geschrieben und ausgeführt hast. Da steht auch nichts in Anführungszeichen. Ich zitiere:

    “Und es gibt welche bei denen man das MacBook drauflegt und dann rastet es ein bzw. Man muss eine Taste drücken, damit es verriegelt.“


    Und ja – Du hättest zu jeder Zeit die Möglichkeit innerhalb eines zivilisierten Gedankenaustauschs gemeinsam zu einer Antwort zu gelangen. Stattdessen hast Du Dich aber dazu entschlossen diejneigen, die Dir eigentlich behilflich sein wollten zu diffamieren und zu beleidigen. Und deswegen musst Du jetzt eben auch damit leben, dass man Dir Deine Worte strikt auslegt und darauf bestehst, dass es das, was Du nachgefragt hast nicht gibt.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...